Marian Wurm

Inhaber

0531 / 213 605 500

Anprechpartner

Ansprechpartner
Bitte rufen Sie mich zurück

Vergütung von Affiliates: Das beliebte Pay-per-Click-Modell

Eine einfache Art in den Einstieg in das Affiliate Marketing ist die älteste, aber auch noch immer beliebteste Methode „Pay per Click (PPC)“. Oft wird dieses Provisionsmodell auch „Cost per Click (CPC)“ genannt. Wie der Name schon verrät, wird die Vergütung nach einem Klick des Users auf einen Affiliate-Link oder einen bereitgestellten Werbebanner berechnet. Auch für kleine Seiten und Blogs können so leicht Einnahmen generiert werden, da Affiliate Links als Produktempfehlungen verstanden werden. Pay per Click Affiliate ist eine Methode des PPC-Marketings, zu dem unter anderem auch SEA-Modelle wie Google AdWords gehören.


Pay Per Click Affiliate Maus

Preise und Vergütung bei PPC

Im Gegensatz zum Modell des „Pay-per-Sale“ wird die Vergütung an den Publisher auch ausgezahlt, wenn der Affiliate Link nur angeklickt wird und dennoch kein Kaufabschluss zustande kommt. Dementsprechend niedrig sind leider zum Teil auch die Klickpreise, bzw. die Vergütung für Klicks angesiedelt. Manchmal erheben die Merchants auch Auszahlungsgrenzen der Vergütung. Das bedeutet, dass zum Beispiel erst 100 Klicks stattfinden müssen, bevor der Publisher überhaupt Geld auf sein Konto ausgezahlt bekommt. Generell kann aber über die Pay per Click-Methode im Affiliate Marketing dennoch ohne großen Aufwand Geld verdient werden.

Allerdings schwanken die Preise pro Klick teilweise sehr deutlich. Von wenigen Cents bis zum einstelligen Euro-Bereich können die Preise variieren. Abhängig vom angebotenen Preis ist auch das Thema: Stark umworbene Themen können höhere Klickpreise erzielen als unbekannte Nischenthemen.

Anbieter von Partnerprogrammen

Neben dem wohl bekanntesten Anbieter Google mit seinem AdSense-Programm gibt es eine Vielzahl an Plattformen oder Netzwerken, die Affiliate-Partner anbieten. Nach einer Registrierung bei solch einem Netzwerk können diverse Anbieter von Affiliate Links ausgewählt werden und per Link oder Werbebanner auf die eigene Website implementiert werden. Ein weiterer bekannter Partner ist Amazon. Auch hier können Produkte passend zur eigenen Internetpräsenz per Anzeige eingebunden werden.

Auch als Shopbetreiber lohnt sich die Anmeldung bei Affiliate-Programmen. Ihre Werbeanzeigen werden bei anderen Seitenbetreibern thematisch passend eingeblendet. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Blog oder Forum zu Digitalkameras handeln. Sollten Sie einen Onlineshop haben, der Digitalkameras verkauft, wird – sofern sich der Blog auch im gleichen Affiliate-Programm befindet – eine Anzeige zu Ihren Produkten geschaltet und dem User auf der Seite präsentiert. Der Shopbetreiber ist dann Merchant der Produkte und der Betreiber der Website ist der Publisher der Werbeanzeigen.

Pay Per Click Affiliate Partner

Für wen lohnt sich das Pay-per-Click-Modell?

Generell ist diese Art des Affiliate Marketings besonders für trafficstarke Seiten geeignet. Wenn viele Besucher auf eine Website kommen, steigt die Chance, dass auch besonders viele auf Links oder Banner klicken. Bei weniger frequentierten Seiten gibt es in der Regel wenige Klicks und damit sinkt die Höhe der möglichen Vergütung. Letztlich kann aber für jede Seite so die Reichweite vergrößert werden und der Traffic gesamt noch gesteigert. Ob ein Pay per Click Affiliate für Sie von Vorteil ist, muss individuell entschieden werden.

Weitere Vorteile von Pay-per-Click

Mit Pay per Click kann die Reichweite der Unternehmenspräsenz im Netz wesentlich vergrößert werden. Durch die volle Kostenkontrolle können Sie von vorneherein festlegen, welches Budget Sie ausgeben möchten. Dadurch bleiben unangenehme Überraschungen aus. Neben der direkten Ansprache der Zielgruppe minimieren Sie Streuverluste und zahlen nur dann, wenn User Ihre Anzeigen bewusst wahrgenommen und angeklickt haben.

Wie funktioniert Affiliate Pay-per-Click?

Um die Abrechnung so genau wie möglich darstellen zu können, wird die Methode des Trackings verwendet, um aufzuzeichnen, wie viele User tatsächlich auf Affiliate Links klicken. Das geschieht in der Regel über Cookies. Nur so können Transaktionen erfasst und korrekt vergütet werden. Um das Tracking zu aktivieren, erhält der Publisher einen Code, den er in den Quelltext seiner Website einbauen muss. Darüber wird der Werbebanner sichtbar und kann nach dem Klick des Users Daten an den Merchant weitergeben. Zusätzlich existieren auch webbasierte oder installierbare Tools, die diese Aufgaben übernehmen. Wichtig beim Tracking ist es, dass bei der betreffenden Seite eine Datenschutzregelung hinterlegt ist, die den Nutzer über den Gebrauch der Methode aufklärt.

Pay Per Click Affiliate Netzwerk

Fehler im Umgang mit Pay-per-Click

Wie in den meisten Bereichen gibt es auch bei Pay per Click einige Faktoren, die beim Einsatz beachtet werden müssen. Zum einen sollten Sie sich bewusst sein, dass die Verfahren heute so intelligent sind, dass Betrugsversuche aussichtslos sind und nur negative Konsequenzen nach sich ziehen. Konkret bedeutet das: Klicken Sie niemals auf Ihren eigenen Link, beziehungsweise Ihren Werbebanner. Sanktionen können die Folge sein und Sie werden womöglich aus dem Affiliate-Programm verstoßen. Mithilfe geschickter Tracking-Verfahren können Klicks nachverfolgt werden und die Betreiber der Partnermodelle behalten sich nach solch einer Manipulation einen Ausschluss vor.

Fazit

Gerade für Anfänger oder auch kleinere Unternehmen eignet sich Pay per Click Affiliate besonders. Erhöhen der Reichweite und des Traffics sind nur zwei Punkte, die sich dabei auszahlen. Aber auch für etablierte Seiten kann der Einsatz eines Affiliate-Programms mit Pay per Click-Anzeigen erfolgsversprechend sein. Durch das schon vorhandene Vertrauen in die Seite kann erreicht werden, dass User einen Werbebanner öfter ansteuern, da angezeigte Produkte oder Dienstleistungen als Empfehlung interpretiert werden. Natürlich ist auch für Shopbetreiber die Teilnahme an einem Affiliate Programm äußerst nützlich. So können auf zielgruppenrelevanten Seiten Produkte präsentiert und verkauft werden. Mit zielgerichteter Werbung Ihrer Produkte können Sie so schnell Besucher auf Ihre Seite ziehen.

Kontakt 0531/213605-500