Meta Angaben: Onpage-Optimierung zwischen den Zeilen


Bei der SEO Onpage Optimierung sind die Meta-Tags ein wichtiges Element, das Ihnen dabei hilft, von Kunden und Usern besser in den Suchmaschinenergebnissen gefunden zu werden. Es gibt viele Angaben die als Meta-Tags gemacht werden können, aber nur einige sind auch für SEO relevant. Welche dieser Angaben Sie für Ihre Website nutzen sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel zu Meta Angaben.


Meta Angaben Code

Was sind Meta Angaben?

Die Meta-Angaben dienen unter anderem der ausführlichen Beschreibung einer Website. Alle Angaben die dort eingefügt werden, finden sich als Zusammenfassung Ihrer Seite in den Ergebnislisten der Suchmaschinen und als Beschreibung in den Tabs Ihres Browsers. Aussagekräftige Meta-Angaben helfen deshalb bei der Suchmaschinenoptimierung und dem Kunden bei der Orientierung auf Ihrer Seite.

Eine Website ist in der Auszeichnungssprache HTML codiert, die den Aufbau und die Struktur festlegt. Im Head-Bereich dieses HTML-Dokuments werden die Meta Angaben festgelegt, die weitere Informationen zu der Website beinhalten, die das Parsen oder das Verwalten des Dateiinhalts erleichtern. Metadaten werden aus diesem Grund auch Kopfdaten genannt. Des Weiteren können Meta Angaben auch http-Befehle absetzen, um den Browser zu einer anderen Adresse weiterzuleiten.

Wo befinden sich die Meta Angaben?

Meta-Elemente werden bei der Erstellung von HTML-Dokumenten verwendet. Sie geben Informationen zum Inhalt einer Website an den Suchmaschinenralgorithmus weiter. Die Daten, die sich in Meta-Elementen befinden, werden im HTML-Dokument im Head-Bereich notiert.

Aufbau der Meta Angaben

Beispiel:

Meta Angaben Ort

Die wichtigsten Meta Angaben für SEO

Title

Für Ihre Website benötigen Sie einen aussagekräftigen Titel, der direkt in den Suchergebnissen bei Google angezeigt wird. Er ist sozusagen Ihre Seitenüberschrift, die für den User auch anklickbar ist und danach auf Ihre Seite führt. Des Weiteren wird der Titel auch in dem Browserfenster des geöffneten Tabs angezeigt. Zusätzlich wird der Titel ebenfalls beim Setzen eines Lesezeichens verwendet, um diesem einen Namen zu geben.

Folgende Faktoren sollten beim Setzen des Title-Elements der Meta Angabe berücksichtigt werden:

  • Am besten sollten Sie die Domain-, Firmen- oder Website-Namen benutzen, um den Kontext der Seite deutlich hervorzuheben
  • Ihr Haupt-Keyword sollte an den Anfang des Titels gesetzt werden oder so weit vorn wie möglich stehen
  • Achten Sie auf die Verwendung von natürlichen und gut lesbaren Sätzen
  • Die Zeichenlänge darf nicht mehr als 65 betragen, ansonsten wird der Titel in den SERPs nicht korrekt dargestellt
  • Auf gar keinen Fall sollte eine bloße Aneinanderreihung von Keywords stattfinden
  • Setzen Sie gekonnt Sonderzeichen ein, um Ihr Ergebnis von dem der Konkurrenz abzuheben
  • Verwenden Sie keine Wörter wie „günstig“ oder „preiswert“. Diese Angaben filtert Google mittels eigenen Algorithmus selber heraus.

Beispiel:

Meta Angaben Title

Description

Neben dem Titel ist vor allem auch die Beschreibung des Seiteninhalts, also die Description in den Meta Angaben für SEO entscheidend. Denn nicht nur der Titel, sondern auch die Beschreibung ist Teil des Treffers in den Suchmaschinenergebnissen bei Google. Stellen Sie sich die Beschreibung als „Teaser“ vor, der den User dazu animieren soll, Ihre Website zu besuchen. Dementsprechend überzeugend sollten Sie Ihre Description formulieren. Die Description sollte wie die anderen Inhalte von Meta-Tags regelmäßig und redaktionell gepflegt werden. Eine gute Meta-Description kann zu besseren Klickraten und so zu mehr Traffic führen. Machen Sie Ihre potentiellen Kunden mit einer aussagekräftigen und relevanten Description auf sich aufmerksam

Folgende Faktoren sollten beim Setzen des Description-Elements der Meta Angabe berücksichtigt werden:

  • Überzeugen Sie mit einer aussagekräftigen Beschreibung Ihrer Website! Die Description ist Ihr Aushängeschild in den Suchmaschinenergebnissen und sollte fehlerfrei sowie gut formuliert sein.
  • Verwenden Sie höchstens 155 Zeichen. Dieser Wert wird auch von Google selbst empfohlen, da bei höherer Zeichenanzahl das Ergebnis abgeschnitten wird.
  • Auch in der Description sollten Sie Ihr Haupt-Keyword verwenden.
  • Allerdings: Die Aneinanderreihung von Keywords ist auch in diesem Fall tabu.
  • Benutzen Sie Sonderzeichen, um Ihre Beschreibung in den Suchmaschinenergebnissen hervorzuheben. Nutzen Sie sie als Eye-Catcher!
  • Ein mögliches Schema könnte folgendes sein: Haupt-Keyword –> Call-To-Action an den User
  • Für jede Unterseite Ihrer Website sollte eine eigene, passende Description gewählt werden

Wenn Sie keine Meta Angaben zum Titel und der Beschreibung Ihrer Seite hinzufügen, generiert die Suchmaschine Google selbst aus dem Inhalt Ihrer Seite diese Elemente. Teilweise kann es auch vorkommen, dass Google trotz gesetzter Angaben auf die automatisch generierten Meta-Tags zurückgreift. Das ist unter anderem der Fall, wenn Sie qualitativ nicht so hochwertig sind. Oft sind die Angaben von Google nicht schlecht gewählt, allerdings ist es sinnvoller, selbst zu steuern, was dort stehen soll.

Beispiel:

Meta Angaben Description

Meta Angabe Keywords

Stichwörter oder Keywords können ebenfalls durch Meta-Elemente definiert werden. Hier werden alle Begriffe, die für die Website relevant sind, durch Komma abgetrennt in das passende Meta-Element gesetzt.

Meta Angaben Keywords.jpeg

Bis vor nicht allzu langer Zeit war es üblich, das Ranking einer Website mittels vieler Keyword-Angaben in den Meta-Elementen zu manipulieren. Bis zu 100 Keywords konnte man in einigen HTML-Dokumenten finden. Diese Art von „SEO“ funktionierte so lange, bis Google seinen Core-Algorithmus 2012 dahingehend veränderte, dass Seiten mit solch einem hohen Keyword-Aufkommen in den Suchergebnissen benachteiligt wurden. Diese Veränderung ist als Google Update mit dem Namen Penguin bekannt. So wurden Seiten aufgrund der offenkundigen Manipulation im Ranking herabgesetzt oder sogar aus dem Suchindex entfernt. Seitdem werden Keywords in den Meta-Elementen nur noch sparsam eingesetzt.

Meta Angabe robots

Neben der Beschreibung Ihrer Website können Sie mit Meta Angaben auch den Algorithmus der Suchmaschine so steuern, dass er gewisse Bereiche oder Teile Ihrer Seite nicht indexiert. Solche Maßnahmen machen unter anderem dann Sinn, wenn auf manchen Unterseiten der gleiche Inhalt angezeigt wird. Damit Sie nicht durch eine schlechte Bewertung seitens Google Ihre Position im Ranking einbüßen müssen, können Sie diese Seite von der Indexierung mihilfe der Robots Steuerung ausnehmen.

Beispiel:

Meta Angaben Robots

Wenn Sie bei den Meta Angaben unsicher sind, können Sie auf einen Meta-Tag-Generator zurückgreifen. Durch ihn haben Sie die Möglichkeit, die Titel- und Beschreibungsangaben einer Seite automatisch generieren zu lassen. Hierfür müssen Sie meist nur die Keywords kennen, die für Ihre Seite relevant sind.

Fazit

Um Informationen an Suchmaschinen weiterzuleiten, sind Meta-Elemente eine sehr gute Möglichkeit. Die Relevanz ist jedoch in den letzten Jahren durch vermehrten Missbrauch nicht mehr so groß, wie noch vor kurzem. Dennoch liest der Crawler die Angaben der Meta-Elemente aus und verwendet sie. Deswegen lohnt es sich weiterhin, die Meta-Angaben regelmäßig zu überprüfen und inhaltlich zu pflegen.

Kontakt 0800 38 56 393