IHK-Wirtschaft berichtet über Löwenstark

Services | 11.06.2012

Das Chefbüro von Marian Wurm hebt sich nicht besonders von den anderen Räumen ab: Als Teil eines Wintergartens hat es noch ein wenig mehr Glas und Licht, die unverputzten Wände sind mit leichten und freundlichen Farben gestrichen, die Möblierung ist eher sparsam und funktional. »Das kommt alles von Ikea, auch die Bilder an den Wänden«, erzählt der 30-jährige Chef. So seien grundsätzlich auch alle Büros der Mitarbeiter ausgestattet: »Das Ikea-Design spiegelt unsere Firmenphilosophie wider: jugendlich, modern, gutes Design.« Die einzige persönliche Note des Chefbüros sind Bilder von Reisen, die Wurm vor allem nach Neuseeland und Australien gemacht hat.

 

Das Online-Marketing brummt

In Neuseeland begann gewissermaßen vor zehn Jahren auch die Geschichte des Unternehmens, das heute nach Wurms Angaben zu den größten inhabergeführten Internet-Agenturen in Deutschland gehört. Wurm hatte schon während seiner Ausbildung als Informatik-Kaufmann in Braunschweig eine Wohnzimmer-Firma für Web-Design gestartet. Dann ging er für ein Jahr nach Neuseeland, schlug sich vor allem als Apfel-Pflücker durch. Dort reifte – auch mit der Lektüre einer Biographie über den erfolgreichen amerikanischen Self-Made-PC-Unternehmer Michael Dell – der Entschluss, nach der Rückkehr richtig professionell ins Internetgeschäft einzusteigen.

Weil die Aufträge wuchsen, brach er sein nach der Reise begonnenes Informatik-Studium ab und gründete 2006 mit seinem Kommilitonen Tim Aster ein neues Unternehmen, die Agentur Löwenstark. Es ging löwenstark aufwärts: Aus einem Zwei-Mann-Büro mit 15 Quadratmetern wurden innerhalb von sechs Jahren mehrere Gebäude am Rande der Braunschweiger City mit 1100 Quadratmetern, in dem derzeit rund 50 Beschäftigte arbeiten.

»Wir sind eine Fullservice-Agentur und bieten unseren Kunden ein komplettes Dienstleistungsspektrum für ihre Internet-Aktivitäten an«, erläutert Wurm. Schwerpunkt des Geschäfts sind die Erstellung und die Betreuung von Internet-Seiten, Portalen und Online-Shops. Immer stärker werde, so Wurm, das Geschäft im Bereich Online-Marketing. Da geht es beispielsweise um die Optimierung des Firmen-Auftritts in Internet-Suchmaschinen wie Google, um möglichst gute Platzierungen zu erreichen. Das geschieht mit Hilfe einer ausgefeilten Programmierung, mit der Aufbereitung der Seiteninhalte durch zugkräftige Kennwörter sowie eine optimale Verlinkung der eigenen mit anderen Seiten.

Web-Shops habe man inzwischen für Unternehmen aus nahezu allen Branchen aufgebaut, berichtet Wurm: Das Waren-Spektrum reicht vom Hundefutter über Gartenhäuser und Schmuck bis zu Sportartikel oder Jeans. Auch soziale Medien wie Facebook werden von Unternehmen immer häufiger in ihre Werbestrategien eingebunden. Da war Löwenstark ein Vorreiter. Wurm: »Wir haben vor zwei Jahren als eine der weltweit ersten Agenturen einen Online-Shop direkt ins Facebook-System integriert.« Inzwischen sei das Standard. Facebook biete den Vorteil, mit einem interessanten Unternehmensprofil und munteren Werbekampagnen über das Freundschafts-System gezielt viele Leute ansprechen zu können. Das gehe bis zu 150 000 Adressaten, erläutert Wurm.

 

Einführungskampagne für den up!

Für das regionale VW-Autozentrum Braunschweig (Voets) habe man beispielsweise bei einer Einführungskampagne für den neuen Kleinwagen up! sehr schnell mehr als 1000 Interessenten erreicht.

Löwenstark hat inzwischen mehr als 750 Kunden aus ganz Deutschland und meist aus der mittelständischen Wirtschaft. Dazu gehören aber auch VW oder der neue Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf. Es gibt inzwischen einen zweiten deutschen Standort in Halle sowie Büros in Wien und Zürich. Auf das Ausland entfallen inzwischen 15 Prozent des Geschäfts. Es soll ausgebaut werden, zunächst in Großbritannien und in Frankreich.

»Wir wollen weiter mit Augenmaß wachsen«, kündigt Wurm an. Bisher habe man das beachtliche Wachstum voll aus eigener Kraft finanziert. Das soll möglichst auch so bleiben. Löwenstark beschäftigt heute 55 Mitarbeiter, mittelfristig sollen es mehr als 100 werden. Derzeit gibt es 15 offene Stellen. Dem Fachkräftemangel begegnet Löwenstark durch eigene Ausbildung (derzeit sechs neue Auszubildende) und durch Kooperationen mit Hochschulen in Braunschweig und Wolfsburg.

 

Pressedownload:

Artikel in IHK-Wirtschaft

Weitere Artikel:

Google-Adwords | 18.10.2017

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Löwenstark zusammen mit Google das AdWords Event, zu dem bereits 100 Anmeldungen vorliegen. Ziel des Events ist es, sowohl kleinen als auch großen Unternehmen…

Services | 02.05.2017

Nachdem die Löwenstark Gruppe vor fünf Jahren seinen zweiten Standort Halle (Saale) gegründet und bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolgreich auf Wachstumskurs bringen konnte, expandiert das Unternehmen weiter in einer strategisch…

Google-Adwords | 27.04.2017

Bereits zum dritten Mal durften die SEA-Experten aus unserem Löwenrudel zu Gast bei Google in Hamburg sein. Marcel Krüger, Teamleiter SEA der Löwenstark und Martina Gallova, Google Agency Development Manager…