Der Gap zwischen erwarteter und tatsächlicher Information einer Webseite

26.01.2013

Besucher einer Webseite haben einen Anspruch an die Qualität des Contents, der sie dort erwartet. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art von Webseite es sich handelt. Auch Google zwingt die Betreiber von Webseiten mit seinem Penguin Update sich stärker um die Qualität der Information zu bemühen. Doch zwischen dem erwarteten und dem tatsächlichen Content klafft oft eine Lücke, die sich nicht immer schließen lässt.

Webseite: Hobby oder Beruf

Wer seine Webseite zum eigenen Vergnügen betreibt, wird automatisch um die Qualität seinen Contents bemüht sein, die Grenze wird hier höchsten durch die zur Verfügung stehende Zeit und das Know-How gesetzt. Anders sieht es bei kommerziellen Webseiten aus, denn hier spielen bei der Erstellung des Contents auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle. Ein Online-Shop möchte in erster Linie verkaufen, Informationen müssen daher teilweise in den Hintergrund treten. Während kleine Online-Shops ihre Wettbewerbsfähigkeit vielleicht noch durch Eigenarbeit erhöhen können, in dem sie auf einen hochwertigen Inhalt achten, müssen größere Online-Shops zwangläufig ihrer Größe Tribut zollen. Je größer ein Unternehmen, umso komplexer und schwerfälliger sind die Strukturen, umso unterschiedlicher sind die Interessen der beteiligten Parteien und umso langsamer werden die Maßnahmen zur Qualitätssteigerung umgesetzt. Die Lücke zwischen erwarteter und tatsächlicher Information ist hier oft besonders groß.

Qualität und Information zur Kundenbindung

Je hochwertiger der Content einer Webseite ist, umso treuer sind auch die Besucher. Wer weiß, welche Informationen seine Besucher wünschen, kann seinen Content recht einfach an die Bedürfnisse der Leser anpassen. Schwierig wird es bei weit gestreuten Zielgruppen mit ganz unterschiedlichen Ansprüchen. Hier wird sich die Lücke zwischen erwarteter und tatsächlicher Information niemals für alle schließen lassen.

Weitere Artikel:

Services | 03.01.2019

Die Löwenstark Online-Marketing GmbH zählt in dem Ranking von FOCUS-BUSINESS zu den Top-Arbeitgebern Mittelstand 2019. Wir sind damit Teil der bundesweiten Top-40-Arbeitgeber Mittelstand in der Kategorie „Medien, Marketing, PR“. Um…

Services | 05.12.2018

Braunschweig, 05.12.2018. Zum Weihnachtsfest macht die Löwenstark Gruppe seit drei Jahren immer ein ganz besonderes Geschenk: Marian Wurm, Geschäftsführer der Löwenstark Gruppe, überreicht einen Spendenscheck im Wert von 5.555€ an…

Google-Adwords | 18.10.2017

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Löwenstark zusammen mit Google das AdWords Event, zu dem bereits 100 Anmeldungen vorliegen. Ziel des Events ist es, sowohl kleinen als auch großen Unternehmen…