Neu im Google AdWords Display-Netzwerk: Nur bei Sichtbarkeit bezahlen

16.12.2013

Auch die tollste Werbung verpufft, wenn sie nicht gesehen wird. Google hat deshalb ein neues Feature für Anzeigen im AdWords Display-Netzwerk eingeführt: Der Konzern bietet den Werbetreibenden an, nur für die Werbung zu bezahlen, die auch wahrgenommen werden kann.

Display-Werbung nicht immer wahrzunehmen

Werbebanner kommen offenbar häufig gar nicht beim User an. Laut Studien wird jede zweite Display-Anzeige nicht gesehen. Die Gründe sind vielfältig. So kann es sein, dass die Banner nur kurz zu sehen sind, sich technisch nicht korrekt darstellen lassen oder gar nicht im sichtbaren Bereich angezeigt werden. Für dieses Problem bietet Google jetzt eine Lösung an.

Nur für sichtbare AdWords Anzeigen bezahlen

Mit dem Google-eigenen Messsystem "Aktive View" bietet der Internetkonzern Werbetreibenden erstmals die Möglichkeit, nur für jene Anzeigen im Google Display-Netzwerk zu zahlen, die eine Chance haben, gesehen zu werden. Demnach wird die Werbung nur auf den Plätzen ausgeliefert, bei denen mindestens 50 Prozent der Anzeige für eine Sekunde oder länger im Sichtfeld des Benutzers sind. Dadurch können Werbetreibende ihr Budget gewinnbringender einsetzen.

Die neue Funktion gibt es seit 12. Dezember 2013 weltweit für Desktop- und Mobilgeräte. Aktivieren lässt sich diese Funktion im Bereich Einstellungen der Google AdWords Kampagne. Dazu muss im Bereich "Gebote und Budget" in der Gebotsstrategie unter "Schwerpunkt auf Impressionen" das Feld "Sichtbaren CPM aktivieren" angeklickt werden. Dazu soll es auch einen entsprechenden Active View-Bericht geben.

Bei Google AdWords soll nur noch für sichtbare Anzeigen bezahlt werden

Abb: So aktivieren Sie die neue Funktion, nur noch für sichtbare Anzeigen zu zahlen

Google will AdWords noch attraktiver machen

Mit der Neuerung kurz vor Weihnachten 2013 will Google sicherstellen, dass kreative Kampagnen eine Chance haben, gesehen zu werden. Im Google Inside AdWords Blog schreibt James Beser, Group Product Manager, dazu: "We’ll continue to work with our partners in the months to come to make this a reality, and to ensure that every ad has a chance for its holiday wish to come true." ("Wir werden mit unseren Partnern in den kommenden Monate weiter daran arbeiten, dass dies Realität wird und dass sichergestellt ist, dass jede Anzeige eine Chance hat, dass ihr Weihnachtswunsch in Erfüllung geht.") AdWords-Kunden dürfen also gespannt sein.

Weitere Artikel:

Google-Adwords | 18.10.2017

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Löwenstark zusammen mit Google das AdWords Event, zu dem bereits 100 Anmeldungen vorliegen. Ziel des Events ist es, sowohl kleinen als auch großen Unternehmen…

Services | 02.05.2017

Nachdem die Löwenstark Gruppe vor fünf Jahren seinen zweiten Standort Halle (Saale) gegründet und bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolgreich auf Wachstumskurs bringen konnte, expandiert das Unternehmen weiter in einer strategisch…

Google-Adwords | 27.04.2017

Bereits zum dritten Mal durften die SEA-Experten aus unserem Löwenrudel zu Gast bei Google in Hamburg sein. Marcel Krüger, Teamleiter SEA der Löwenstark und Martina Gallova, Google Agency Development Manager…