Google’s Pinguin-Update: der neue Linkaufbau

03.12.2012

Mit seinem neuen großen Pinguin-Update, das im April 2012 an den Start ging, versucht Google erneut seinen Algorithmus zu optimieren, um weniger nützliche Webseiten besser erkennen zu können. Die Funktionsweise der von Google verwendeten Spam-Filter wird geheim gehalten und ist auch in Fachkreisen umstritten.

SEO-Agenturen setzen auf die Qualität des Linkaufbaus

Da Google nicht nur einfache Backlinks erkennt, sondern auch Dreiecksverlinkungen zweifelsfrei identifizieren und abstrafen kann, müssen auch seriöse SEO-Agenturen beim Linkaufbau vorsichtig vorgehen. Haben Webseiten ein erkennbares Verwandtschaftsverhältnis oder werden sie gar vom selben Webmaster betreut, können sich Links zwischen diesen Seiten im ungünstigen Fall sogar negativ auswirken.

Wie erkennen Spam-Filter künstliche Webseiten?

Google arbeitet täglich an der Verbesserung seines Algorithmus und scheut weder Kosten noch Mühen, damit „nutzlose“ Webseiten immer besser auf automatische Weise herausgefiltert werden können. Damit dies gelingt, werden die Link- und Seitenstrukturen von echten und künstlichen Webseiten miteinander verglichen. Typische Muster sollen von Spam-Filtern erkannt werden.

Finger weg vom automatischen Linkaufbau

Mit der manuellen Analyse der Seitenstruktur ist Google ein gutes Stück beim Aufbau eines wirksamen Spam-Filters vorangekommen. Wer heute noch auf einen automatischen Linkaufbau setzt, dessen Chancen stehen gut, entdeckt und zurückgestuft oder gar aus den Suchergebnissen entfernt zu werden. Der Versand automatischer Linktauschanfragen im Namen großer bekannter Unternehmen, wie er in der Vergangenheit praktiziert wurde, sollte schon bald zur Kategorie der schädlichen SEO-Maßnahmen gehören.

Sollte ganz auf einen Linkaufbau verzichtet werden?

Auch nach dem Pinguin-Updates werden Link für das Ranking einer Webseite wichtig bleiben. Ganz auf einen Linkaufbau zu verzichten, wäre die falsche Maßnahme. Was zählt ist die Qualität der gesetzten Links, die dem User einen echten Mehrwert verschaffen müssen.

Weitere Artikel:

Google-Adwords | 18.10.2017

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Löwenstark zusammen mit Google das AdWords Event, zu dem bereits 100 Anmeldungen vorliegen. Ziel des Events ist es, sowohl kleinen als auch großen Unternehmen…

Services | 02.05.2017

Nachdem die Löwenstark Gruppe vor fünf Jahren seinen zweiten Standort Halle (Saale) gegründet und bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolgreich auf Wachstumskurs bringen konnte, expandiert das Unternehmen weiter in einer strategisch…

Google-Adwords | 27.04.2017

Bereits zum dritten Mal durften die SEA-Experten aus unserem Löwenrudel zu Gast bei Google in Hamburg sein. Marcel Krüger, Teamleiter SEA der Löwenstark und Martina Gallova, Google Agency Development Manager…