Einbinden von Webdiensten

Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter, die eine Fülle von zumeist kostenlosen Web-Dienstleistungen offerieren. Der Preis besteht höchstens in Form eines Links oder Werbebanners für den entsprechenden Webservice. Manchmal ist der kostenlose Service auch auf private Websites beschränkt.

Was sind das für Dienstleistungen? Und warum gibt es die überhaupt?

Fangen wir mit der letzten Frage an. Häufig ist es so, daß Sie zwar kostenlosen Webspace erhalten. Aber sie können dort keine CGI-Scripte nutzen. Oder nur eingeschränkt. Sie dürfen aber durchaus auf Angebote von Fremdanbietern zurückgreifen. Die Scripte liegen also auf einem anderen Server und werden auch dort aktiviert. Das kostet also etwas Zeit. Irgendwelches Fachwissen ist nicht notwendig und beschränkt sich auf die Einbindung des vorgefertigten Codes in Ihren Quelltext.

Vielleicht dürfen Sie bei Ihrem Internet Service Provider lediglich vorgefertigte Scripte nutzen. Die gefallen Ihnen aber eventuell nicht. Auch dann lohnt sich u.U. eine Einbindung von Scripten eines Fremdanbieters.

Mit derartigen Scripten lassen sich viele Dinge realisieren, die den Nutzwert Ihrer Homepage erhöhen können. Die Betonung liegt hier auf dem Wort „können“. Denn wie so oft: Man sollte es nicht übertreiben.

Die Prozedur ist immer gleich:

  • Angebot suchen
  • Anmelden
  • Design und Funktion auswählen
  • Werbebanner akzeptabel ?
  • Einbinden des Programmcodes auf der eigenen Homepage
Zähler und Zugriffsstatistik
Über den Sinn von Countern kann man wahrlich streiten. Der Nutzen für die Besucher ist praktisch Null, zumal kräftig manipuliert werden darf. Da kann sogar der Anfangswert und die Schrittweite vorher bestimmt werden. Die Dinger sollte man also getrost vergessen. Es sei denn, daß zusätzlich Zugriffsstatistiken geboten werden. Und die haben es u.U. in sich: Übersichten über Seitenaufrufe, den benutzten Browser, das Betriebssystem, das Herkunftsland, und das eventuell noch grafisch aufbereitet und als täglicher, wöchentlicher und monatlicher Überblick. Damit kann man schon etwas anfangen.
Gästebuch
Auch Gästebücher gibt es wie Sand am Meer. Die freie Anpassung an das eigene Layout ist fast schon Standard. Ganz komfortable erlauben die Sperrung von schmutzigen Wörtern (sollte es auch für manche TV- und Radiosender geben!) und HTML-Code oder verfügen über weitere Filtermöglichkeiten. Auch nicht schlecht: E-Mail-Benachrichtigung für Gast und Gastgeber bei neuen Beiträgen, ein eigener Gästebuch-Counter oder ein Bewertungssystem.
Forum
Foren-Anbieter für die eigene Homepage gibt es eigentlich nicht so viele. Das liegt vielleicht auch daran, daß es schon reichlich Foren im Netz gibt. Zudem tummeln sich ja auch etliche Newsgroups im Usenet. Da muß Ihr Themenangebot schon sehr diskussionswürdig sein, daß sich ein eigenes Forum lohnt. Denn fast nichts ist peinlicher als ein Forum von gähnender Leere.
Chat
Sie können sich einen privaten Chatraum auf Ihrer Homepage einrichten lassen. Da kann man nur hoffen, daß den auch hin und wieder ein User betritt. Eigentlich sollten es auch besser zwei sein. Ansonsten gibt es nur Chatter-Monologe. Aber das kann ja u.U. auch ganz amüsant sein.
Suchfunktion
Natürlich können Sie auch Suchmaschinen einbinden, welche Ihren Besuchern die Möglichkeit bieten, für das WWW Suchanfragen zu starten. das ist hier aber nicht gemeint. Wenn Sie ein sehr umfangreiches HTML-Projekt verwalten mit zig Textseiten, dann werden es Ihre Gäste zu schätzen wissen, daß sie z.B. per Volltextsuche die gesamte Website durchsuchen können. Vorzuziehen sind Anbieter, die Ihnen die Suchanfragen in statistischer Form als E-Mail zusenden. Außerdem ist es günstig, wenn Sie den zeitlichen Abstand der automatischen Indexierung durch den Suchroboter selbst bestimmen dürfen. Das Angebot ist insgesamt aber eher ziemlich klein.
Sonst noch was für die eigene Homepage?
Einen haben wir noch: Online-Spiele. Und noch einen: Wetterberichte. Und: Horoskope, Witze, Zitate, Kleinanzeigen-Server, Online-Auktionen, Newsticker, Umfragen, Datenbankanbindungen, Telefontarifrechner, Postkartenservice, Musikboxen, Newsletter, SMS…
Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Kostenlose Erstanalyse

Beratung vereinbaren