Tabellen mit Word

  • Hinweis: Die folgende Beschreibung bezieht sich auf Windows 98 und Word 97.
  • Funktion: Erstellung und Verarbeitung von Tabellen mit Word.

Die Erstellung von Tabellen mit reinem HTML-Code mit nicht tabellenfähigen Textverarbeitungsprogrammen wie Notepad und WordPad kann ziemlich mühsam sein. Das hängt natürlich auch von der Anzahl der Tabellenzellen und der Kompliziertheit des Aufbaus ab. Mit Word allerdings steht Ihnen dagegen eine relativ einfache Möglichkeit zur Verfügung. Der Vorteil von Word ist neben der Erstellung auch sehr komplexer Tabellen die Abspeicherungsmöglichkeit als HTML-Datei.

Wie man Word-Dateien in HTML-Dateien umwandelt und bearbeitet, wird an anderer Stelle beschrieben.

Auf dieser Seite wollen wir eine Tabelle entwickeln und diese dann in eine HTML-Datei einbauen.

Zunächst einmal haben wir ein leeres Dokument vor uns. Darin soll die Tabelle erstellt werden. Und das geht so:

Tabelle erstellen Dieses Dialogfenster öffnen Sie, indem Sie in der Menüleiste auf "Tabelle" und danach auf "Tabelle einfügen…" klicken. Sie können die Anzahl der Spalten und Zeilen entsprechend Ihren Wünchen bestimmen. die Spaltenbreite kann auch später noch verändert werden. Die Option "AutoFormat…" liefert schon einige Vorlagen.


Um Rahmen und Schattierungseffekte der Tabelle oder auch einzelner Tabellenzellen festzulegen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Tabelle. Im dann erscheinenden Kontextmenü klicken Sie die entsprechende Option an:

Tabellenlayout

Es eröffnet sich Ihnen eine Fülle von Möglichkeiten, um das Layout zu gestalten. Auch farbige Optionen werden angeboten. Probieren Sie einfach einige aus. Sie können (fast) alle Aktionen rückgängig machen oder wieder herstellen mit diesen beiden Symbolen:

rückgängig

Falls Sie die Tabelle rahmenlos gestalten möchten, sollten Sie in der Menüleiste auf "Tabelle" und danach auf "Gitternetzlinien einblenden" klicken. Ansonsten können Sie die Tabelle nicht sehen. Die Gitternetzlinien sind nur ein Hilfsmittel zur Orientierung. Sie sind im fertigen Dokument nicht sichtbar.

Sie können jetzt die einzelnen Zellen der Tabelle mit Inhalten füllen. Das Aussehen der Tabelle ist im Prinzip beliebig (auch noch später) zu ändern. Sie können Zellen hinzufügen, löschen, verbinden und teilen, unterschiedliche Größen, Farben, Rahmen etc. für die einzelnen Zellen verwenden. Auch die Formatierungen für die Schrift können natürlich frei gewählt werden. Es ist unmöglich, alle Optionen an dieser Stelle aufzuzählen. Schauen Sie sich dazu am besten mal im Punkt "Tabelle" der Menüleiste und im Kontextmenü der rechten Maustaste um.

Nachdem wir das Dokument als HTML-Datei abgespeichert haben (Details) gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die Tabellendatei soll als eigenständige Seite fungieren. Dann können wir den Quelltext eigentlich unangetastet lassen.

Oder wir möchten die Tabelle in ein schon bestehendes HTML-Dokument übernehmen. Dann rufen wir am besten im Browser die Quelldatei (mit der Tabelle) und die Zieldatei (da soll die Tabelle rein) auf und lassen uns für beide Dateien den Quelltext anzeigen.

In der Tabellendatei markieren wir zunächst den Tabellenbereich. Dieser fängt mit <TABLE> oder auch bei weiteren Attributen mit <TABLE und einigen Ergänzungen…> an. Die Tabelle endet immer mit </TABLE>. Der markierte Bereich wird kopiert und an der gewünschten Stelle in die Zieldatei eingefügt. Danach wird die Zieldatei abgespeichert und im Browser aktualisiert. Fertig!

Wenn Sie kompliziertere Tabellen verwenden, sollten Sie eventuelle Änderungen besser über Word vornehmen. Das ist einfacher als über den Quelltext. Ich speichere z.B. die Word-Datei vor der HTML-Umwandlung zunächst als normale DOC-Datei ab. Die benutze ich dann wie so eine Art Sicherheitskopie.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Kostenlose Erstanalyse

Beratung vereinbaren