Texthervorhebungen

Mit dem B-Befehl kann der eingeschlossene Text <B>in fetter Schrift</B> erzeugt werden.

Alternativ funktioniert das auch mit <STRONG>fette Schrift</STRONG>. Diese Anweisung kann für nichtgrafische Oberflächen, z.B. reine Textdarstellungen oder Oberflächen für Blinde, interessant sein.

Mit dem I-Befehl kann ein Text <I>in kursiver Schrift</I> dargestellt werden.

Das geht auch mit <EM>kursive Schrift</EM>. Die Anweisung kann ebenfalls für nichtgrafische Oberflächen, z.B. reine Textdarstellungen oder Oberflächen für Blinde, von Interesse sein.

Mit dem U-Befehl kann ein Text <U>mit unterstrichener Schrift</U> angezeigt werden. Beachten Sie bei der Verwendung dieses Befehls, daß es zu Verwechslungen mit Hypertext-Verweisen kommen kann, die ja normalerweise auch unterstrichen sind. Anwender versuchen dann vergeblich den vermeintlichen Verweis anzuklicken. Hervorhebungen sind daher vorzugsweise mit kursiver oder fetter Schrift zu realisieren, eventuell auch durch eine andere Farbe.

Mit dem STRIKE-Befehl kann ein Text <STRIKE>mit durchgestrichener Schrift</STRIKE> erzeugt werden. Kürzer geht’s mit <S>durchgestrichene Schrift</S>.

Es sind auch Mischformen möglich, die entsprechend verschachtelt sein sollten:
<B><I><U>Fettschrift zusammen mit kursivem und unterstrichenem Text</U></I></B>

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Kostenlose Erstanalyse

Beratung vereinbaren