Kopierschutz

Erstaunlich oft wird die Frage gestellt: Wie kann ich meine Quelltexte, Grafiken, Fotos, Audios usw. vor dem Kopieren durch andere User wirksam schützen?

Darauf kann es nur eine ernsthafte Antwort geben: Nichts veröffentlichen! Es gibt nämlich keinen Schutz.

Was es gibt, sind einige Tricks, um einen oberflächlichen Schutz zu gewährleisten. Aber das sind teilweise Albernheiten. Man muß kein Hacker sein, um jeden Kopierschutz umgehen zu können. Dazu reichen einige Kenntnisse über die Funktionsweise von Browser und Computer aus. Mir ist auf jeden Fall noch keine Seite und kein Bild mit einem definitiven Schutz untergekommen.

Ich will hier keine detailierten Beschreibungen für das Umgehen von Kopierschutzmechanismen geben. Einige Stichpunkte sollen reichen: Browser-Cache nutzen, Dateierweiterungen umbenennen, JavaScript abschalten, Online-Tools einsetzen, Screenshots machen, statt rechter Maustaste das Dateimenü benutzen.

Auch für einen verbesserten Schutz liste ich einige (eher nebulöse) Hinweise auf: HTML-Quelltext manipulieren, Quelltext komprimieren, Scripte einsetzen, Wasser- und Geheimzeichen einbauen, Suchmaschinen gezielt benutzen, Logfiles kontrollieren u.a.

Nicht, daß wir uns hier mißverstehen: Dies ist kein Plädoyer für das Klauen von Arbeitsergebnissen, um diese dann als eigene Produktion wiederzuveröffentlichen. Das sind nämlich zwei verschiedene Paar Schuhe.

Das Kopieren an sich verstößt ja noch nicht gegen das Urheberrechtsgesetz. Aber wenn Sie sich mit fremden Federn schmücken, bekommen Sie ein juristisches Problem. Auch wenn Sie damit vielleicht gar kein Geld verdienen, wirkt sich dieser Tatbestand allenfalls strafmildernd aus.

Sie können sich also nicht gegen das Kopieren schützen. Sie können sich aber gegen eine unberechtigte Weitergabe wehren. Verschwenden Sie daher keine Energie und konzentrieren Sie sich lieber auf die Optimierung von Inhalten und Darstellung Ihrer Webseiten.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Kostenlose Erstanalyse

Beratung vereinbaren