SEO für Google: Pro & Contra beim Sichtbarkeitsindex

23.05.2013

Für Suchmaschinenoptimierer ist der Sichtbarkeitsindex ein bewährter Indikator im Rahmen begleitender SEO-Maßnahmen. Er liefert zahlreiche Kennzahlen und lässt bedeutende Rückschlüsse zu – doch zur Erfolgsmessung genügt er allein nicht.

Was ist der Sichtbarkeitsindex?

Der Sichtbarkeitsindex sammelt bei der Suchmaschinenoptimierung für Google jede Menge Daten. Diese umfangreiche Aufgabe wird bei professionellen Suchmaschinenoptimierer vornehmlich von Tools wie Sistrix übernommen. Grundlage für die Ermittlung des Sichtbarkeitsindex ist ein breit gefächerter Keyword-Pool, bei denen die 100 höchsten Rankings fortlaufend ermittelt werden. Der Index errechnet sich dann aus dem Ranking der Keywords, dem zu erwartenden Traffic aus den Positionierungen sowie dem wahrscheinlichen Traffic aus dem Keyword.

Häufig wird die Überwachung der Keyword-Positionen bei der Suchmaschinenoptimierung für Google auf die leichte Schulter genommen. Wer zu wenige Keywords beobachtet oder die falschen auswählt, erhält kein realistisches Abbild über den derzeitigen Stand des eigenen Projektes. Mit dem Sichtbarkeitsindex erhält man ohne großen Aufwand eine vollständigere Einschätzung über den Erfolg von SEO-Maßnahmen und weitere Optimierungsansätze.

Worauf der Suchmaschinenoptimierer beim Index verzichten muss

Der Sichtbarkeitsindex ermöglicht eine gute Übersicht und zeigt Trends von Web-Projekten auf – doch er besitzt ebenso seine Grenzen. So lässt der Sichtbarkeitsindex viele andere Kennzahlen außer Acht: beispielsweise die Anzahl der Conversions und die Aufenthaltsdauer. Detaillierte Rückschlüsse auf Traffic und Umsätze sind ebenso kaum möglich. Wenig Aussagekraft bietet der Sichtbarkeitsindex bei Nischen-Projekten, die nur eine geringe Anzahl von Keywords im Google-Ranking vorweisen können. Zudem könnten Begriffe konversionsstark sein, aber gar nicht im Sichtbarkeitsindex auftauchen.

Weitere Artikel:

Google-Adwords | 18.10.2017

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Löwenstark zusammen mit Google das AdWords Event, zu dem bereits 100 Anmeldungen vorliegen. Ziel des Events ist es, sowohl kleinen als auch großen Unternehmen…

Services | 02.05.2017

Nachdem die Löwenstark Gruppe vor fünf Jahren seinen zweiten Standort Halle (Saale) gegründet und bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolgreich auf Wachstumskurs bringen konnte, expandiert das Unternehmen weiter in einer strategisch…

Google-Adwords | 27.04.2017

Bereits zum dritten Mal durften die SEA-Experten aus unserem Löwenrudel zu Gast bei Google in Hamburg sein. Marcel Krüger, Teamleiter SEA der Löwenstark und Martina Gallova, Google Agency Development Manager…