Zeigen Sie, was in Ihnen steckt! <br> <span>Wie Sie Ihre Besucher mit qualitativem Content überzeugen </span>
// Kapitel 06

Zeigen Sie, was in Ihnen steckt!
Wie Sie Ihre Besucher mit qualitativem Content überzeugen

Der Begriff „Content Marketing“ (dt. Vermarktung von Inhalten“) ist im digitalen Zeitalter bereits zu einem geläufigen Begriff geworden und hat sich längst als Anglizismus in der deutschen Sprache integriert. Firmen stellen nun „Content Manager“ ein und erwarten Organisationsfähigkeit und Kreativität von ihren Mitarbeitern.

Doch was genau steckt alles hinter diesem Begriff?

Content Marketing ist im Prinzip das, wonach es sich anhört. Es ist ein gutes Mittel, Ihre Kunden mit hochwertigen Inhalten zu informieren und unterhalten.

Entgegen vieler Erwartungen geht es hier nicht (nur) um Social Media, und auch nicht um einen Job, der gerne von Praktikanten besetzt wird. Wie alle anderen Marketing Aufgaben fordert Content Marketing sogar eine Menge Zuwendung zu unter Anderem Content Management Systemen und festgelegten Standards.

If your Content Marketing is for everybody,
it is for nobody
Joe Pulizzi

Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck

02_Baum

Content Marketing ist mehr als nur die Erarbeitung und das Posten von simplem Content (dt. Inhalten). Wenn Sie Ihre Inhalte geschickt einsetzen und das Publikum direkt ansprechen, kann Content Marketing stark beeinflussend wirken und eine hohe Überzeugungskraft entwickeln.

Content ist die Substanz Ihrer Kommunikation. Der Sinn.
Die Essenz. Der Kern.

Denken Sie noch einmal an Kapitel 4 zurück, indem wir Ihnen das Thema Storytelling nähergebracht haben. Beachten Sie vor allem das Storytelling, um eine Grundlage für Ihre Content Marketing Arbeit zu schaffen.

Unser Rat:
Versuchen Sie nicht mit Content Marketing zu verkaufen!

Denken Sie daran Ihre Zielkunden durch den Conversion Funnel zu führen. Die Verkäufe passieren als natürliches Nebenprodukt dieser Beziehung, die Sie zu Ihren Kunden und Zielkunden aufbauen.

http://magazin.lufthansa.com/de/de/, 09.04.18, 9:57

http://magazin.lufthansa.com/de/de/, 09.04.18, 9:57

Ein gutes Beispiel für Marketing, in dem nicht direkt ein Kauf erzielt wird ist das Lufthansa Magazin. Es ist informativ, unterhaltend und berichtet unter anderem über neue, interessante Insider-Reiseziele. Eher subtil weckt das Magazin hier die Lust wieder neue Länder zu erkunden. Vielleicht erstellt sich der ein- oder andere Kunde bereits seinen nächsten Reiseplan?

Nutzen Sie Ihre vielen Möglichkeiten

04_Familie

Content Marketing ist mehr als nur ein paar informative Texte und bietet Ihnen viele Möglichkeiten Ihre Kunden durch den Einsatz durch folgende Medien anzusprechen:

Infografiken

Bei Infografiken handelt es sich um Storytelling-Tools und visuelle Repräsentation von Daten. Infografiken fokussieren sich immer auf ein gewisses Thema, wie zum Beispiel neue Informationen von Statistiken. Der Trick dabei ist Ihre Geschichte und Informationen visuell zu erzählen.

Lehrvideos und Webinare

Ein guter Weg, um Publikum aufzubauen sind Lehrvideos und Webinare. Diese können Sie gratis oder zu einem geringen Preis anbieten. Das Gute an Webinaren ist, dass Sie so viele Zuschauer, wie Sie möchten dazu einladen können.

Videos

Es können unterhaltsame oder lehrende Video sein, die von Ihrem Unternehmen produziert wurden. Fokussieren Sie sich auf ein bestimmtes Thema, das Ihre Marke ausmacht.

https://www.emirates.com/de/german/experience/cabin-features/first-class.aspx , 10.04.2018, 12:00

https://www.emirates.com/de/german/experience/cabin-features/first-class.aspx , 10.04.2018, 12:00

Online Kurse oder Vorträge

Halten Sie Vorträge in Ihrem Gebiet um Kontakt zu Ihrem Publikum aufzubauen. Sie können diese Kurse via Mail, Videos auf Ihrer Webseite oder in einer ausgesuchten Location halten. So zeigen Sie Ihrem Publikum außerdem Ihre Kompetenz in Ihrem Fachgebiet.

Das Wichtige:
Seien Sie vor allem Kreativ.

Wie Sie sehen, haben Sie im Content Marketing viele Möglichkeiten, um zu zeigen, was Ihre Marke ausmacht und warum ein Kunde bei Ihnen kaufen sollte. Durch interessante und qualitiative Beiträge schaffen Sie es Ihre Kunden für sich zu gewinnen. Haben Sie noch weitere Ideen? Dann nur los, Content Marketing hat keine kreativen Grenzen.

Content Marketing als Traffic-Magnet

06_Jagd

Arbeiten Sie detailliert

Kurze Blog-Posts bekommen meistens weniger Links als längere, ausführlichere Inhalte. Fühlen Sie sich nun aber nicht unter Druck gesetzt, eine Masse an Content jeden Tag zu produzieren.

Visualisieren Sie Ihren Content

Im Netz herrscht eine wahre Flutwelle an Informationen. Verfassen Sie Ihre Information so leicht wie möglich und Ihre Leser werden Sie lieben, was wiederum bedeutet, dass sie Ihren Content höchstwahrscheinlich teilen werden.

Bleiben Sie am Ball

Wenn Sie Content nicht regelmäßig veröffentlichen können, wird es schwer sein den ROI zu generieren. Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßig posten.

Verfassen Sie spannende Überschriften

Wenn Ihre Überschriften langweilig sind, wird niemand Ihre Artikel lesen wollen. Sie müssen ansprechend, edgy und interessant auf Ihre Besucher wirken. Ihre Überschrift ist der erste Eindruck, den Sie hinterlassen und die erste Chance Ihre Besucher an sich zu locken.

Teilen Sie Ihren Inhalt

07_Elefant

Die Erstellung von Content Marketing macht nur einen kleinen Anteil aus. Der Rest ist das Verbreiten und Teilen der Beiträge. Zusätzlich dazu hoch-qualitativen Content zu erstellen, müssen Sie Ihre Energie dazu aufbringen, im Rampenlicht zu stehen.

Ohne Energie keine Synergie – Ohne Content keine Interaktion

Ein Weg um Besucher auf Ihre Webseite zu locken ist E-Mail-Marketing. Gehen Sie sicher, dass sich Ihre Besucher für einen kostenlosen Newsletter eintragen, wenn Sie beispielsweise einen Blog betreiben. Sammeln Sie Leads. Teilen Sie Ihren Newsletter-Followern mit, sobald Sie einen neuen Blog-Post oder ein neues Video veröffentlicht haben. Machen Sie sich keine Sorgen, dass es in einen Werbe-Newsletter umschwenkt. Halten Sie sich kurz, persönlich und erregen Sie Aufmerksamkeit.

 

Beispiel von E-Mail-Marketing

  • Geben Sie Ihren E-Mails interessante Überschriften, welche auch der Titel Ihrer neusten Veröffentlichung sein kann.
  • Seien Sie persönlich. Zeigen Sie, dass Sie echte Personen kontaktieren.
  • Spammen Sie nicht zu sehr mit Ihren E-Mails. Lassen Sie Ihre User wählen wie oft sie von Ihnen benachrichtigt werden sollen.
  • Senden Sie höchstens 1-2 Mal die Woche eine Mail!
  • Beobachten Sie die Abmelderate der Newsletter und orientieren Sie sich daran, wie oft Sie E-Mails absenden.
  • Führen Sie einen A/B Test für die Überschriften durch, wenn Sie genügend User auf Ihrer Newsletter Liste haben. So können Sie sehen, welche Überschrift die höchste Öffnungsrate hat.

Versuchen Sie nicht zu verkaufen!

09_Gepard

Eine der hauptsächlichen Merkmale von Content Marketing ist es eine Community rund um Ihre Marke aufzubauen. Aus irgendeinem Grund denken Unternehmen, dass dieser Content von ihnen selbst kommen muss. Das ist eine falsche Herangehensweise an Ihr Content Marketing. Sie sollten nur einen Teil Ihres Contents selber produzieren. Stellen Sie wenn möglich Redakteure und Content Manager ein.

Hier der Grund:

  • Redakteure und Experten auf ihrem Themengebiet haben stetig ihr eigenes Publikum. Texter mit einer guten Reputation werden Ihnen dabei helfen, mehr Publikum zu gewinnen.
  • Redakteure arbeiten meistens mit mehreren Kunden zusammen. Intelligente Redakteure cross-promoten Posts zwischen diesen Kunden.
  • Gute Redakteure hinterlassen Ihre Fußstapfen im ganzen Netz.
  • Leute wollen von Ihren Kollegen in der Gemeinschaft lernen.

Schauen Sie sich doch einmal die bekanntesten Blogs im Internet an. In vielen Fällen werden hier Blog-Einträge von vielen verschiedenen Textern verwendet, um viele Leute an dem Blog teilhaben zu lassen und mehrere Sichtweisen darzustellen (Das wirkt interessanter und abwechslungsreicher).

https://prio.agenturmatching.de/ 09.04.2018, 9:50

https://prio.agenturmatching.de/ 09.04.2018, 9:50

Erstellen Sie Ihr Konzept

11_Affe

Content Marketing ist hilfreich um sich mit Besuchern aller Bereiche des Conversion Funnels zu verbinden. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Faktoren verwenden, um die Performance Ihrer Content Marketing Kampagne zu verbessern.

1. Handlung

  • Pageviews: Die Gesamtsumme an Seiten, die auf Ihrer Seite in einem gewissen Zeitabspann angeschaut wurden.
  • Durchschnittliche Verweildauer: Die Zeit, die Ihre Kunden auf Ihrer Seite verbringen
  • Wiederkehrende Besucher: Die Anzahl an Gesamtbesuchen, die Ihre Besucher schon einmal getätigt haben.
  • Bounce Rate/ Absprungrate: Der Prozentsatz an Besuchen, die kurz Ihre Seite besuchen, dann aber direkt wieder abspringen.
  • Durchschnittliche Anzahl an Seiten, die pro Besuch angeguckt werden: Die Anzahl an Webseiten, die in einer gewissen Zeitspanne angeguckt werden.

2. Viralität

Dieses Konzept nimmt den Einfluss, die Verteilung und die Erreichbarkeit des Contents ein. Es ist ein Indikator dafür, ob die Besucher Ihre Seite interessant finden. Die folgenden Faktoren werden Ihnen das Konzept besser zu verstehen geben:

  • Social Media Posts: Geteilter Inhalt auf Social Media Channels wie Facebook, Twitter oder Pinterest gibt Ihnen bessere Chancen, dass Ihre Beiträge öfter angeschaut werden.
  • Besucher: Die Gesamtzahl an Besuchern, die Ihre Seite in einer gewissen Zeitspanne ansehen.

3. Leads und Conversions:

Der wichtigste Job eines Marketers ist es Leads und Conversions zu generieren. Content Marketing sollte sich diese Ziele ebenso vornehmen:

  • Leads: Die Anzahl von Leads, die direkt und indirekt durch Content Marketing generiert wurden.
  • Conversions: Die Anzahl an Verkäufen / Bestellungen, die durch Ihren Content generiert wurden.
  • Anmeldungen und Umfragen: Die Anzahl an Leuten, die Interesse ausdrücken, den Kontakt zu Ihrem Geschäft zu bewahren, nachdem sie sich Ihren Inhalt durchgelesen haben.

Es ist wichtig zu verstehen, wie Ihre Leads mit Ihrer Marke in dem Sales Funnel interagieren. Abhängig von Ihrem Unternehmen und Ihrem Geschäftsmodell, dauert es meistens eine gewisse Zeit, um letztendlich einen Lead in einen zahlenden Kunden umzuwandeln. Content Marketing sollte ein Faktor sein, der Ihre Kunden durch den Conversion Funnel führt. Der Prozess sollte Spaß machen und nachhaltig sein.

4. Umsatz:

Wie viel Umsatz wird durch Ihr Content Marketing generiert? Um das messbar zu machen, sollten Sie wissen, wie Sie Ihre Verkäufe an Ihre Content Marketing binden.

Wiederkehrender Umsatz: Vervielfachen Sie Ihren Umsatz, den Ihr Content Marketing generiert innerhalb eines gewissen Zeitintervalls. Ziehen Sie Zusammenhänge zwischen dem Prozentsatz an Content Marketing Erfolgen sowie Umsatz der aus anderen Bereichen Ihres Marketings kam.

5. Planung von Kosten

Was kostet es Sie, um jeden Besucher durch Content Marketing zu akquirieren? Diese Frage wird Ihnen helfen ein gut berechnetes Budget für Ihre Content Marketing Strategie zu erstellen. Gehen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen davon ein Plus generieren kann und Sie kein Geld verlieren.

Ihre Ausbeute zusammengefasst

12_Loewe
  • Machen Sie sich ein klares Bild davon, inwiefern Ihr Content Marketing zu Ihrem Umsatz beiträgt. Erstellen Sie sich gegebenenfalls eine Statistik.
  • Content Marketing ist mehr als nur Blogging. Werden Sie kreativ mit den verschiedenen Möglichkeiten, die Ihnen das Content Marketing bietet.
  • Fokussieren Sie sich auf die Handlung und nicht auf Eigenwerbung. Schreiben Sie über Themen, die auf Ihre Zielgruppe angepasst sind und fokussieren Sie sich dabei nicht zu stark auf Ihre Marke. Verkäufe sollte ein natürliches Nebenprodukt Ihrer Content Marketingstrategie sein.
  • Integrieren Sie Ihr Content Marketing mit einer großflächigeren Marketing-Strategie.
  • Stellen Sie eine gute Qualität sicher. Ihre Inhalte sollten hochwertig sein.
  • Fokussieren Sie sich darauf Ihre Kunden und Zielkunden durch den Sales Conversion Funnel zu führen. Machen Sie daraus eine unterhaltsame Reise. Ziehen Sie Beziehungen den Transaktionen vor