Mockup

Die Begriffe Mockup, Wireframe und Prototyp werden im Unternehmensalltag oftmals als Synonyme betrachtet, jedoch unterscheiden sich die unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten deutlich hinsichtlich ihres Detailreichtums. Darüber hinaus kommen die verschiedenen Visualisierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Phasen der Konzipierung zum Einsatz.

Definition

Ein Mockup (deutsch: Attrappe) ist ein digitaler Entwurf einer Webseite oder App. Mithilfe von Mockups können Ideen und Konzepte hinsichtlich des Webdesigns im Verlauf der Konzipierung des Webprojekts visualisiert und evaluiert werden.

Abgrenzung zu anderen Visualisierungsmöglichkeiten

In Abgrenzung zu anderen Visualisierungsmöglichkeiten innerhalb der Konzipierungsphase wie beispielsweise Wireframes oder Prototypen zeichnet sich das Mockup vor allem durch seinen Detailreichtum aus. Mockups bauen dabei häufig auf den vorrangegangenen Wireframes auf. Sowohl die Navigationsstruktur als auch andere Seiten- und Designelemente werden im Mockup im Detail dargestellt, sodass Webmaster und Auftraggeber einen realistischen und finalen Eindruck von der fertigen Webseite oder App bekommen. Komplexe und mehrteilige Mockups wiederum bilden die Basis für die Gestaltung von Prototypen.

Mockups lassen sich dabei sowohl mit einfachen Bildbearbeitungsprogrammen als auch mit spezialisierten Mockup-Tools erstellen. Während bei der Arbeit mit Bildbearbeitungsprogrammen lediglich ein visueller Eindruck vermittelt wird, können bei der Erstellung mit einem Mockup-Tool auch finale Funktionalitäten der Webseite oder App eingebettet werden. Auf diese Weise erhalten Auftraggeber und Webmaster einen umfassenden Eindruck über die spätere Gestaltung und Beschaffenheit des Webprojekts und können im Rahmen des Mockups sogar erste Funktionen der Webseite testen und bewerten.

Anwendungsgebiete und Vorteile

Im Verlauf der Erstellung und Konzipierung eines Webprojekts kommen Mockups häufig im Rahmen von Präsentationen oder Qualitätskontrollen zum Einsatz. Sie bilden die finale Webseite oder App bereits mit unzähligen Details und oftmals auch mit ihren Funktionalitäten ab, sodass eine Evaluierung ermöglicht wird. Im Rahmen dieser Bewertung können Vorstellungen und Anforderungen der Auftraggeber und Webmaster an die finale Benutzeroberfläche, die Navigation, die Inhaltsarchitektur und das Design in Beziehung gesetzt und evaluiert werden. Aufgrund der bereits sehr detailreichen und realistischen Darstellung lassen sich fundierte Aussagen über die Gestaltung und Programmierung der Webseite treffen.

Darüber hinaus stellen Mockups ein entscheidendes Hilfsmittel für das Usability Testing dar. Mockups lassen sich mit vergleichsweise geringem Aufwand erstellen und ermöglichen einen realistischen visuellen Eindruck von der späteren Webseite oder App. Durch die Visualisierung im Rahmen eines Mockups lassen sich Fehlerquellen und Probleme identifizieren und verbessern, bevor ein aufwendiger Prototyp konstruiert wird. Dementsprechend können durch die Arbeit mit Mockups erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse in der Konzipierungsphase generiert werden.

Bedeutung für Online Marketing

Im Bereich des Online Marketings sind Mockups vor allem im Rahmen der Konzipierung von Webprojekten und hinsichtlich des Usability Testings von Bedeutung. Mithilfe dieser Visualisierung lassen sich schon in einem relativ frühen Konzipierungsstadium fundierte Aussagen über die Benutzerfreundlichkeit und die jeweilige User Experience (UX) treffen. Ausgehend vom Mockup lassen sich dann Optimierungs- und Verbesserungsmaßnahmen einleiten, die im Rahmen eines weiteren Mockups oder eines Prototypen umgesetzt werden.