Kontakt aufnehmen
Carsten Schurig

Carsten Schurig

Geschäftsführer
+49 531 213605500

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Außergewöhnlich und authentisch: die Webdesign-Trends 2022

    10. Mai 2022
    5 min
    Henriette Bader
    Graphic Designer

    Neue Herausforderungen gibt es in diesem Jahr auch für die kreativen Köpfe im Webdesign. Ästhetik und Funktionalität stehen im Mittelpunkt. Doch gleichzeitig sollen die neugestalteten Webseiten die aktuelle Zeit widerspiegeln. Schaut man sich die Webdesign-Trends für das Jahr 2022 an, wird eines schnell klar: Die Verantwortlichen können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Webseiten müssen jedoch weiterhin einem roten Faden folgen, worin bei den interessanten Effekten und den farbenfrohen Elementen die größte Herausforderung liegt.

    Eine detaillierte Strategie und Planung bilden weiterhin die Basis, um Usability und Gestaltung perfekt miteinander zu kombinieren.  Aber wie wird das zusammengeführt? Das lesen Sie hier!

    Was gutes Webdesign bewirkt

    Das Erscheinungsbild einer Webseite ist der klassische erste Eindruck, der beim Öffnen eines Links entsteht. Der Nutzer schaut darauf und entscheidet anhand persönlicher Präferenzen, ob es sich lohnt, weiterzuscrollen – oder ob er abspringt.

    Einige Merkmale sind für jede Webseite relevant: Corporate Design, Farbpsychologie oder Typografie bilden das Grundgerüst. Nicht zu vernachlässigen ist die Benutzerfreundlichkeit. Idealerweise erscheinen die Navigation und das Layout intuitiv, sodass der User sein gelerntes Verhalten anwenden kann.

    Doch auch aktuelle Trends und technische Entwicklungen müssen in das Webdesign einbezogen werden. Das macht die Webseiten spannend und attraktiv.

    5 innovative Maßnahmen im Webdesign 2022

    Jedes Jahr bringt die digitale Welt neue Errungenschaften hervor, die als Nonplusultra gehyped werden. Webdesign ist Kunst und verändert sich ebenso rasant wie andere Bereiche des Online-Marketings. Gelerntes Userverhalten, technische Innovationen und Retro-Elemente werden das Webdesign 2022 dominieren. Kurzum: Die 80er- und 90er-Jahre kommen zurück, trotzdem wird es experimentell.

    Webdesign Trends 20221. Retro-Layouts

    Leuchtende Farben, sichtbare Rahmen und längst vergessene Roboterschriftarten sind wieder up to date. Webdesigner können ihre uneingeschränkte Kreativität ausleben und die Internetpräsenz bunt gestalten. Minimalismus war gestern – wahnwitzige Webdesigns liegen wieder im Trend. Dabei wollen sie bewusst anecken und Aufmerksamkeit erregen.

    2. Memphis-Design

    Lange Zeit waren kitschig gestaltete Webseiten ein Tabu. Jetzt kommt das Memphis-Design mit voller Schlagkraft zurück und profitiert von den technischen Fortschritten. Bunt und abenteuerlustig verdrängt es den Minimalismus und soll die heutige Zeit repräsentieren. Chaotische Muster, Schriftarten und Formen werden stilvoll miteinander kombiniert.

    3. Typografie

    Neben klassischen Computerschriftarten können sich die Webdesigner auch mit beweglicher Typografie ausleben. Verspielte und überraschende Animationen lassen sich integrieren und verleiten den User zur weiteren Interaktion. Als Webdesign-Trend 2022 sollen sie vor allem Bilder ersetzen, um eine starke Botschaft zu hinterlassen.

    4. Scroll-Erlebnisse

    Interaktion ist noch immer das beste Feedback für eine Webseite. Mit Animationen lässt sich das klassische Scrollverhalten verändern – der User bekommt eine speziell gestaltete Welt vorgesetzt, er kann darin eintauchen, doch dank eines Führungselementes sich nicht verirren. In der Regel dienen ausgewählte Bilder oder Effekte als Eintrittstor in eine lebendige Welt.

    5. Micro Interactions

    Interaktionen mit einer Webseite als großes Thema im Webdesign 2022 lassen sich nun noch abwechslungsreicher umsetzen. Sie sorgen dafür, dass der Nutzer ständig in Kontakt mit der Webseite bleibt. Dafür stehen vielfältige und kreative Lösungen zur Verfügung, die optimal zum eigentlichen Inhalt passen. Buttons, Kommentarfelder oder interaktive To-dos fesseln den User über einen langen Zeitraum. Micro Interactions ermöglichen es dem Nutzer, kleine Aufgaben zu lösen und so einen direkten Bezug zur Seite herzustellen.

    No-Gos für Webseiten

    Mit einer hochwertigen Webseite, die sich an den aktuellen Standards und Erwartungen der Nutzer orientiert, werden neue Kunden angelockt. Trotz aller Freiheiten, die im Webdesign 2022 möglich sind, müssen grundlegende Fehler vermieden werden. Nur dann sind die Unternehmen der Konkurrenz einen Schritt voraus.

    • verwirrende Navigation
    • langsame Ladezeiten
    • zu viele Inhalte
    • schlechter Content
    • fehlender Call-to-Action
    • mangelnde Priorisierung

    Warum wir dafür brennen

    Als Online-Marketing-Agentur haben wir nicht nur ein Faible für konvertierende und kreative Werbemaßnahmen, sondern auch das Gesamtbild einer Webseite liegt uns am Herzen Es fungiert als Visitenkarte im Web, mit der Unternehmen den ersten Eindruck hinterlassen und Kunden gewinnen. Messbares Marketing kann auch mit einer guten Webseite erreicht werden, dabei werden Kundenerlebnisse geschaffen, die in den Köpfen bleiben.

    Für die Gesamtheit des Online-Marketings ist außergewöhnliches Webdesign relevant, der User erinnert sich gern daran. In Kombination mit den technischen Anforderungen und mehrwertigen Inhalten entsteht ein unvergesslicher Webauftritt.

    Über den Autor

    Henriette Bader

    Henriette ist Expertin im Bereich Grafikdesign und gestaltet mit viel Liebe zum Detail die Websites unserer Kunden.

    Jetzt Kontakt aufnehmen
    Ihr Kontakt zu uns
    Adresse
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig

      Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld