Kontakt aufnehmen
Arne Chananewitz

Arne Chananewitz

Head of Search Engine
Optimization (SEO) Braunschweig
+49 531 213605527

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Die Suchmaschine von Microsoft: Bing

    Stand: 26.07.2022

    Neben dem Marktriesen Google stehen online mehrere Suchmaschinen zur Verfügung: Seit 2012 betreibt Microsoft Bing. Die Suchmaschine ist mit vielen weiteren Diensten von Microsoft verbunden. Trotz der geringeren Nutzerzahlen kann die Suchmaschinenoptimierung für Bing eine wichtige Maßnahme des Onlinemarketings sein.

    Welche Funktionen bietet Bing?

    Mit Bing suchen die Nutzerinnen und Nutzer im Internet nach Informationen, Bildern, Nachrichten und Videos. Außerdem stellt Microsoft auf Bing ebenfalls einen Kartendienst zur Verfügung, mit dem Orte eingesehen und Routen berechnet werden können. Die Funktionen von Bing sind auf allen Arten von Endgeräten nutzbar.

    Außerdem nutzt Microsoft Bing für eigene Dienste: Mit dem Sprachdienst Cortana können Nutzerinnen und Nutzer eine Suchanfrage per Spracheingabe stellen. Cortana verwendet die Suchmaschine, um die gewünschten Informationen zu ermitteln. Dabei ist der Sprachdienst auch zur Bedienung komplexerer Anfragen in der Lage. Bings Funktionen ähneln die anderer Suchmaschinen. Obwohl Cortana zum Beispiel Teil von Windows 10 ist, hat es wesentlich weniger Userinnen und User als Alexa oder Siri.

    Ist Bing eine wichtige Suchmaschine in Deutschland?

    In Deutschland wird der Großteil der Suchanfragen über Google gestellt. Da auf den meisten Endgeräten der Browser Google Chrome zu den Standardeinstellungen gehört, hat die Suchmaschine Google einen entscheidenden Vorteil. Nur selten verändern die Nutzerinnen und Nutzer diese Voreinstellungen.

    Auf PCs und Notebooks von Windows ist Microsoft Edge und damit Bing als Suchmaschine voreingestellt. Außerdem greifen häufig genutzte Websites wie T-Online oder GMX auf Bing zurück.

    Folgende Zahlen vom September 2020 belegen die Marktdominanz Googles in Deutschland:

    • Suchanfragen über PCs und Desktops: 9,72 Prozent über Bing, 86,03 Prozent auf Google
    • Suchanfragen über Smartphones: 0,62 Prozent über Bing, 97,80 Prozent über Google.

    Wie wird Bing in den USA genutzt?

    In den USA ist Bing etwas erfolgreicher. Im Januar liefen 12,22 Prozent der Anfragen über Bing und 80,42 Prozent über Google. Außerdem nutzt dort Yahoo den Microsoft-Dienst. Daraus entfallen 4,27 Prozent, die die Gesamtnutzung von Bing im Vergleich mit anderen Suchmaschinen auf 16,49 Prozent heben.

    Die vermehrte Nutzung in den USA könnte auf ein stärkeres Marketing und zusätzliche Funktionen zurückzuführen sein. Neues testet Microsoft in der Regel dort, um es dann global anzubieten.

    Suchmaschinenoptimierung über Bing: Gibt es Nachteile?

    Die Funktionen, die Bing zur Verfügung stellt, halten durchaus mit denen Googles mit: Die Unterschiede zwischen den SERPs sind nur gering. Die Snippets ähneln sich ebenfalls. Die Oberfläche ist übersichtlich und die Bedienung selbsterklärend.

    Wird eine Website suchmaschinenoptimiert, verbessert dies das Ranking in den Ergebnissen der meisten Suchmaschinen. Google bestraft Anpassungen speziell für Bing nicht. Neben der Suchmaschinenoptimierung für Google ist die für Bing also ebenfalls lohnend.

    Nachteile? Ganz im Gegenteil: Die Klicks von Bing bieten qualitative Vorzüge. Ein Test aus dem Jahr 2014 von Matthew Woodward hat ergeben, dass die Besucherinnen und Besucher, die durch Bing weitergeleitet wurden, eine längere Verweildauer aufweisen. Außerdem abonnieren sie häufiger Newsletter und klicken öfter auf Affiliate-Links.

    Suchmaschinenoptimierung nach Bing-Kriterien: Vorteile

    Wird eine Website also auf die Suchgewohnheiten durch Bing optimiert, kann sie auf ganzer Linie profitieren. Ist zum Beispiel bekannt, dass die Zielgruppe die Suchanfragen hauptsächlich über PCs oder Notebooks mit den Voreinstellungen durch Microsoft eingibt, ist es sogar besonders sinnvoll.

    Da sich die meisten privaten Webmaster und professionellen Agenturen am Marktführer Google orientieren, kann die Abstimmung auf Bing Chancen bieten:

    • Die Konkurrenz häufig verwendeter Keywords ist auf Bing wesentlich geringer und die Möglichkeit auf ein gutes Ranking besser.
    • Die Optimierung ist nicht aufwendiger und teurer als die für Google.
    • Man benötigt kein besonderes Know-how für Bing, da die Unterschiede zur Suchmaschinenoptimierung für Google nur unwesentlich sind.

    Spezielle, auf Bing ausgerichtete Suchmaschinenoptimierung kann also schneller erfolgreich sein. Besonders für Keywords mit wenig Erfolgsaussichten bei Google stehen die Chancen auf Bing gut — vor allem für kleinere Unternehmen.

    Bing: wichtige Rankingfaktoren

    1. Qualität und Seriosität

    Wichtige Faktoren sind hier unter anderem: Angabe der Autoren oder Quellen, interne und externe Quellenverweise und Verlinkungen, Qualität der Sprache

    1. Länder- und Regionspezifik

    In die Auswertung beziehen die Suchmaschinen zum Beispiel ein: den Serverstandort, die Sprache des Website-Contents oder die Länderkennung

    1. Relevanz

    Keywords und Website-Content sollten übereinstimmen: Positiv wirken sich beispielsweise Synonyme zum Suchbegriff oder die passende Fachsprache aus.

    1. Ladezeit

    Lädt eine Seite lange, springen die Besucherinnen und Besucher öfter ab. Websites sollten deshalb optimiert werden, sodass sie möglichst schnell laden.

    1. Aktualität

    Entsprechen die Informationen dem aktuellen Stand? Veralteter Website-Inhalt führt zu einem niedrigen Ranking.

    1. Verweildauer

    Verweilen die Besucherinnen und Besucher lange auf der Website, deutet das auf die gute Qualität und Lesbarkeit der Informationen hin.

    Die Optimierung auf Bing benötigt selbstverständlich solides SEO-Knowhow. Neben besseren Suchergebnissen bei Bing kann das Ranking auf anderen Suchmaschinen wie Google positiv beeinflusst werden. Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie Ihre SEO-Spezialistinnen und Spezialisten.

    Über den Autor
    Arne Chananewitz
    Arne Chananewitz ist Head of SEO der Löwenstark Online-Marketing GmbH. Als gelernter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung schlägt sein Herz für Blogs, SEO, Games und Hardware.

     

     

    Auch interessant:

     

    Ihr Kontakt zu uns
    Adresse
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig

      Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld