Carsten Schurig

Geschäftsführer
+49 531 213605500

Jetzt Termin vereinbaren!

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Jetzt Termin vereinbaren!

    INSTAGRAM

    Mit Bildern und Videos interagieren

    Mit gut 15 Millionen deutschen Nutzern monatlich, steht Instagram auf dem Treppchen der Social-Media-Plattformen auf dem zweiten Platz.

    Instagram ist einer der beliebtesten Social-Media-Kanäle, wenn es darum geht, mit Bildern und Videos von Freunden, Bekannten oder Vorbildern zu interagieren. Die internationale Ausrichtung dieses Kanals ermöglicht es, mit Personen aus der ganzen Welt in Kontakt treten und mit ihren Inhalten interagieren zu können.

    Mit gut 15 Millionen deutschen Nutzern monatlich, steht Instagram auf dem Treppchen der Social-Media-Plattformen auf einem stabilen zweiten Platz, hinter Facebook.

    Eine uneingeschränkte Nutzung von Instagram ist derzeit nur via App auf mobilen Endgeräten möglich. Am Desktop kann man sich zwar einloggen, Profile ansehen und mit den Bildern oder Videos interagieren, jedoch selbst keine Fotos hochladen oder bewerben.

    Wie funktioniert Instagram eigentlich?

    Die Nutzung von Instagram ist denkbar einfach. Im Mittelpunkt steht das Hochladen von Fotos oder Videos sowie das Liken und Kommentieren der Inhalte anderer Nutzer.

    BILDER & HASHTAGS

    Nach dem Anlegen eines Kontos wird das eigene Profil eingerichtet. Hierbei kann zwischen einem privaten, öffentlichen und Business Profil gewählt werden. Mit einem Business Profil ergeben sich vielfältige Funktionen, die bei privaten Profilen nur eingeschränkt vorhanden sind:

    • Einrichtung / Verknüpfung eines Werbekontos
    • Verlinkung zur Homepage und zur Facebookseite des Unternehmens
    • Bewerben einzelner Postings
    • Einsicht in die “Insights” des Profils und damit die Analyse von Reichweite, Impressions, Interaktionen und Abonnenten (Herkunft, Alter, Geschlecht, Aktivität)
    • Das Hinzufügen verschiedener Call-to-Action Buttons

    Inhalte auf Instagram

    Beiträge

    Um bei Instagram gesehen zu werden, müssen eigene Inhalte publiziert werden. Je besser die Aufmachung dieser Inhalte in Bild und Text ist, desto besser werden sie vom Algorithmus bewertet und desto mehr Personen sehen diese Inhalte.

    Qualitativ hochwertiges Bildmaterial ist elementar. Wenn Sie mit Ihrem Profil hervorstechen wollen, sollten Sie von langweiligen Produktbildern Abstand nehmen.

    Passende Texte im Titel des Beitrages können die Relevanz für Nutzer und somit die Interaktionsrate steigern.

    Sobald ein Beitrag gepostet wird, erscheint dieser im Newsfeed sowie im eigenen Profil, ähnlich wie auf Facebook. Diese Beiträge können mit Geld beworben werden, um Ihre Markenbekanntheit, die Reichweite oder den Traffic auf die Website zu steigern. Außerdem können Nutzer auf Ihr Instagram-Profil geschickt werden, wodurch neue Follower gewonnen werden können.

    NEU: INSTAGRAM SHOPPING

    Möchten Sie ein Bild mit Produkten aus Ihrem Shop veröffentlichen, können Sie die Produkte dank der Shopping-Funktion nun auch direkt im Bild markieren. Klickt der Nutzer auf das Produkt, bekommt er zuerst eine Vollansicht mit einer größeren Darstellung der abgebildeten Produkte zu sehen. Von dort aus wird er weiter in Ihren Shop geschickt. Diese noch relativ neue Funktion (Frühjahr 2018) macht Instagram-Marketing für Online-Shops noch attraktiver!

    Hashtags

    Das A&O für mehr organische Reichweite auf Instagram sind Hashtags! Allein die Verwendung eines einzigen Hashtags erhöht die Relevanz des Posts um ungefähr 12,6 Prozent. Einem Post können insgesamt 30 Hashtags hinzugefügt werden, die unbedingt mit Bedacht ausgewählt werden sollten. So können Sie spielend leicht von der richtigen Zielgruppe und bestenfalls von potenziellen Kunden gefunden werden.

    Je bekannter der Hashtag, desto eher geht der Post in der Masse unter. Ist der Hashtag zu speziell, wird er wahrscheinlich nie gesucht. Die Auswahl der optimalen Hashtags ist also keine leichte Aufgabe. Von Engagement-Hashtags wie #follow4follow sollten Sie jedenfalls deutlich Abstand nehmen.

    Zudem ist Hashtag nicht gleich Hashtag. Es gibt drei verschiedene Arten: Branded Hashtags, Community Hashtags und Weekly Hashtags. Erstere beziehen sich auf Hashtags, die von einer bestimmten Marke verbreitet werden. Rufen Sie Ihre Kunden und Follower dazu auf, den speziellen Hashtag Ihrer Marke zu benutzen!

    Community Hashtags beschäftigen sich mit einem speziellen Thema. Ist Ihr Unternehmenssitz in Hamburg? Dann versuchen Sie es doch einmal mit dem Hashtag #welovehh! Beliebte Hashtags wie #throwbackthursday (auch #tbt) und #motivationmonday fallen unter die Weekly Hashtags, die mitunter eine sehr große Beitragsdichte haben.

    INSTAGRAM STORIES: DIE GEHEIMWAFFE AUF INSTA

    Stories

    Ein bekanntes und häufig genutztes Feature auf Instagram sind die Stories, die auch von Unternehmen immer öfter in die Instagram-Marketing-Strategie aufgenommen werden. Stories sind temporäre Inhalte, die maximal 24 Stunden auf dem Profil zu sehen sind. Möchten Sie die Stories länger verfügbar machen, können Sie diese als Highlights im Profil speichern.

    Stories bieten Unternehmen die Möglichkeit, sehr kreativ zu werden. Fotos und Videos werden im 9:16 Format hochgeladen und können nach Belieben bearbeitet werden. Fügen Sie z.B. Gifs, Sticker, Umfragen oder Geotags ein, um Ihre Stories noch interaktiver zu machen!

     

    Instagram Ads

    Instagram Ads unterscheiden sich zweierlei: Einerseits als beworbene Profil-Beiträge und andererseits als Ads, die nicht im Profil erscheinen, sondern nur im Feed der Nutzer angezeigt werden. Beiträge lassen sich nur über die App bewerben. Reine Ads können über den Werbeanzeigenmanager von Facebook ausgesteuert werden. Die Wahl der Zielgruppen funktioniert so wie bei Facebook.

    Instagram-Stories eignen sich ebenso hervorragend für die Schaltung von Ads. Story-Ads erscheinen zwischen organischen Stories, wenn sich der Nutzer die Stories mehrerer Nutzer hintereinander ansieht. Sie können daher jederzeit einfach übersprungen werden. Trotzdem sollte nicht unterschätzt werden, wie viel Aufmerksamkeit ein Nutzer einer Ad in den Stories widmet. Zudem haben die Story-Ads einen nativen Charakter.

    Aktuell nutzen noch nicht viele Unternehmen die Möglichkeit der Story-Ads, weshalb Klickpreise häufig relativ gering ausfallen. Nutzen Sie dieses Potenzial!

    IGTV

    Mit der Veröffentlichung von Instagram TV, kurz IGTV, wird Instagram-Nutzern eine zusätzliche Möglichkeit eingeräumt, ihrer Zielgruppe noch näher zu kommen.

    IGTV ist ein noch neues Feature aus der ersten Jahreshälfte 2018, konzipiert für das Hochladen vertikaler Videos mit einer maximalen Länge von 60 Minuten. Zum Vergleich: Videos im normalen Feed von Instagram dürfen maximal 60 Sekunden lang sein, in den Stories sogar nur 15 Sekunden pro Videofrequenz. Hier bietet sich also sehr großes Potenzial für Ihre Instagram-Marketing-Strategie!

    Nutzer folgen bei Instagram TV automatisch den Kanälen, denen sie auch in der Hauptapp folgen – Ihr Publikum ist also bestenfalls schon vorhanden!

    Wie bereits an Instagram-Stories festgestellt wurde – Videocontent zahlt sich, besonders bei der Reichweite, aus. Bisher müssen Sie sich bei IGTV allerdings ausschließlich mit der organischen Reichweite zufrieden geben, denn Werbeformate sind bislang (Stand Juli 2018) noch nicht vorhanden. Das kann sich mittels steigender Nutzerzahlen allerdings schnell ändern.

    Lassen Sie Ihre Kunden und Follower hinter die Kulissen Ihres Unternehmens blicken. Zeigen Sie Ihre Produkte durch Formate, die nicht wie reine Produktwerbung erscheint. Nutzen Sie Bewegtbilder, um von dem rasanten Aufschwung dieses Mediums Gebrauch zu machen.

    Auf Instagram gilt weiterhin: Content is King!

    Anfrage & Kontakt
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig
    Braunschweig
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig
    Leipzig
    Täubchenweg 8,
    04317 Leipzig
    Berlin
    Karl-Marx-Allee 91a,
    10243 Berlin
    Halle (Saale)
    Mansfelder Str. 56,
    06108 Halle (Saale)
    München
    Max-Planck-Str. 10,
    85716 Unterschleißheim
    Mainz
    Am alten Weg 2,
    55127 Mainz
    Köln
    Karlheinz-Steimel-Weg 15,
    50969 Köln
    Bielefeld
    Westheermannstr. 9,
    33332 Gütersloh
    Zürich
    Hardturmstrasse 161,
    CH-8005 Zürich
    Wien
    Mooslackengasse 17,
    A-1190 Wien
    Alle Standorte
    Jetzt unverbindlich anfragen

      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.