Pfad

Pfade dienen im digitale Raum zur eindeutigen Lokalisierung von Daten und Speicherorten in einem System. Alle Daten und Verzeichnisse innerhalb eines Pfades, werden diesem zugeordnet und hierarchisch gegliedert strukturiert. Darüber hinaus spielen Pfade besonders in Form von Klickpfaden eine wichtige Rolle für das Online Marketing.

Definition

Im Bereich der Informationstechnologie werden Pfade verwendet, um Daten und Speicherorte innerhalb eines Systems in einer hierarchisch gegliederten Struktur auszuweisen. Pfade dienen demnach der Positionsbestimmung von Daten. Alle Verzeichnisse und Daten, die zu einem Pfad gehören, werden in diesen eingebunden und angezeigt. Die Pfadangabe beschreibt, wo eine Datei in einem System abgelegt ist. Ein Beispiel für eine Pfadangabe ist eine URL. Im Bereich des Routings stellt ein Pfad die Verbindung zwischen einem Sender und einem Empfänger dar.

Pfade und Aufbau von Pfadangaben

Die einzelnen Komponenten einer Pfadangabe, welche die Position einer Datei innerhalb eines Systems anzeigen, werden durch Trennzeichen getrennt. Die Pfade können dabei vollständig (absolut) oder relativ angegeben werden. Absolute Pfadangaben verweisen unabhängig vom Arbeitsverzeichnis, eindeutig auf eine Stelle im Dateisystem. Relative Pfadangaben hingegen sind abhängig vom Arbeitsverzeichnis und weisen nur Datei innerhalb dieses Verzeichnisses aus. Aufgrund der Abhängigkeit vom Arbeitsverzeichnis sind keine absoluten Pfadangaben notwendig. Relative Pfadobjekte kommen vor allem bei internen Verlinkungen in einem Webprojekt vor.

Eine besondere Form des Pfades stellt der Klickpfad, auch Click Path genannt, dar. Der Klickpfad gibt an, welchen Weg ein Webseitenbesucher innerhalb einer Domain einschlägt. Der Pfad registriert dabei jede Seite, die vom Besucher aufgerufen wurde und stellt eine wichtige Grundlage im Rahmen der Webanalyse dar.

Anwendung im Online Marketing

Im digitalen Raum sind Pfade und Pfadangaben maßgeblich, um Dateien und Speicherorte eindeutig zu lokalisieren. Durch diese Positionsbestimmung ermöglichen Pfade den fehlerfreien Ablauf von Nutzeranfragen beispielsweise hinsichtlich des Aufrufens einer Webseite. Klickpfade stellen darübee hinaus eine wichtige Grundlage hinsichtlich der Analyse des Nutzerverhaltens dar. Durch die Auswertung der Wege, die Nutzer beim Besuch der Webseite nehmen, können Rückschlüsse auf die Usability der Webseite und andere Fehlerquellen gezogen werden. Diese Analyse ist vor allem hinsichtlich der Conversion-Optimierung entscheidend.

Auch interessant: