Kontakt aufnehmen
Carsten Schurig

Carsten Schurig

Geschäftsführer
+49 531 213605500

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Continuous Scrolling: neue Änderung für mehr Sichtbarkeit

    22. Februar 2022
    7 min
    Wolfgang Reinöhl
    Team Lead SEO Berlin

    Die Nutzerfreundlichkeit hat für Google höchste Priorität. Um die Suchergebnisse noch vielfältiger zu gestalten, hat der Suchmaschinenriese das Continuous Scrolling eingeführt. Für den Nutzer hat das den Vorteil, dass die ersten vier Seiten durch einfaches Scrollen einsehbar sind. Webseitenbetreiber müssen sich noch stärker darauf fokussieren, auf die Rankingfaktoren einzugehen, um eine Top-Position in der organischen Suche zu erreichen.

    In den Genuss der neuen Funktion kommen bisher nur die Nutzer von Smartphones in der USA. Wann sie hierzulande für Desktop- oder Laptop-User ausgerollt wird, ist allerdings noch unklar. Allerdings sind Webseitenbetreiber angehalten, bereits jetzt Vorkehrungen für das Google-Update zu treffen, um eine hervorragende Ausgangsposition zu erhalten. Wir haben uns mit der Veränderung näher auseinandergesetzt.

    Was ist Continuous Scrolling?

    Die Top 10 werden nach einer Anfrage geladen und von Google als Ergebnisse präsentiert. Regulär passiert das in paginierter Form. Wer in den ersten Treffern nicht fündig wird, kann mit der neuen Funktion einfach weiter scrollen und bekommt die nächsten Ergebnisse angezeigt. Weiterklicken – bei Continuous Scrolling nicht notwendig. Das neue Feature könnte damit unmittelbar Auswirkungen auf den Traffic haben, der über die organische Suche auf eine Website führt. Die harte Trennung zwischen den ersten Seiten in den Suchergebnissen verschwimmt damit. Die Paginierung und damit die so wichtige Anforderung, auf den ersten Seiten zu ranken, ist nun hinfällig.

    Continuous Scrolling und Infinite Scrolling – das unendliche Scrollen ohne zusätzlichen Klick – sollten keinesfalls verwechselt werden. Doch so ganz ohne Klick kommt die neue Funktion nicht aus. Nach vier Seiten ist Schluss und der User muss eigenständig fortfahren.

    Nutzen und Vorteile von Continuous Scrolling

    Continuous ScrollingDie Implementierung der neuen Funktion ist angelehnt an das Nutzerverhalten in vielen Apps, in denen bereits das Scrollen durch die Inhalte üblich ist. Beim Betrachten eines Instagram-Feeds werden so lange neue Ergebnisse angezeigt, bis bereits angesehene Beiträge erscheinen. Anschließend hat der Nutzer die Möglichkeit, älteren oder zufällig ausgewählten Content zu betrachten. An diese Form des Scrollens, ohne auf die nächste Seite klicken zu müssen, hat sich der User längst gewöhnt. Damit war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die Suchmaschine dieser Funktion bedient.

    Sowohl Sprecher Danny Sullivan als auch Google selbst bestätigten die Einführung des Continuous Scrolling auf Twitter. Für den Nutzer soll die organische Suche erleichtert werden, nach den ersten vier Seiten kann er durch altbekanntes Klicken weiterrecherchieren.

    Das automatische Nachladen bietet vor allem den Websites eine reelle Chance auf besseren Traffic, die bisher „nur“ auf der Anschlussseite aufgetaucht sind. Damit wird es fast egal, ob die Website auf Platz 10 oder Platz 12 rankt. Die sogenannte zweite Garde der Suchergebnisse wird von der Einführung des Continuous Scrolling am meisten profitieren. Für die bisherigen Spitzenreiter sind allerdings leichte Einbußen zu erwarten, da nun der Spielraum für den Nutzer größer wird, sich seine richtige Antwort zu suchen.

    Weil das Feature bisher nur in einigen englischsprachigen Suchen in der USA und ausschließlich für mobil agierende User genutzt wird, ist eine genaue Aussage über die Entwicklung der Klickzahlen noch nicht manifestiert möglich. Continuous Scrolling betrifft ausschließlich die mobile Suche, der Desktop ist davon bisher noch ausgenommen.

    Bedeutung für das Online-Marketing und die SEO

    Auf der Suchergebnis-Seite zwei lässt sich am besten eine Leiche verstecken – unter SEO-Experten hat die scherzhafte Antwort schon längst einen langen Bart. Bisher lautete die goldene Regel, dass die besten Suchergebnisse unter den Top 10 zu finden sind. Mit der Möglichkeit des Continuous Scrolling verlagert sich die eigentliche Seite zwei, wenn auch unsichtbar. Der User hat jetzt eine größere Auswahl an organischen Treffern, in der er die Antwort auf seine Frage findet.

    Im ersten Moment sinkt durch das neue Feature die Aufmerksamkeit der User, da die Anzahl der organischen Suchtreffer steigt. Doch mit passgenauem Content, keywordoptimierten Meta-Tags oder den richtigen technischen Anpassungen ziehen Webseiten, die außerhalb der prominenten Ergebnisse auftauchen, das Interesse auf sich. Die klickbare Barriere fällt und damit auch die Vorteile für die erstplatzierten Webseiten.

    Google beweist damit einmal mehr, wie wichtig die auf den Seiten enthaltenen Informationen sind. Mit dem Continuous Scrolling erhalten die Nutzer einen tieferen Zugang zur gesuchten Thematik.

    Für die Suchmaschinenoptimierung ist die Umstellung ein lohnenswerter Mehraufwand. Sowohl die Inhalte als auch die SERPs müssen weiterhin auf qualitativ hochwertigen Content ausgerichtet werden.

    Warum wir dafür brennen

    Mit einer brillanten Suchmaschinenoptimierung für mobile Webseiten ist eine obere Platzierung in den Trefferlisten zwar nicht garantiert, dennoch sehr wahrscheinlich und eine lohnende Aussicht für den damit verbundenen Aufwand. Dafür müssen mehrere Merkmale – einzigartiger Content, technische Anpassungen oder Verlinkungen – zahnradmäßig ineinandergreifen. Mit dem Continuous Scrolling erhalten auch Websites eine Chance, die normalerweise kaum eine Aussicht auf die Top 10 gehabt hätten.

    Die neue Funktion ist in der DACH-Region noch nicht ausgespielt, jedoch sollte das nur eine Frage der Zeit sein. Mit uns als Agentur können Sie Ihre Website darauf vorbereiten. Unsere SEO-Experten wissen, welche Maßnahmen nun besonders wirkungsvoll sind. Mit trafficstarken Webseiten lassen sich die Unternehmensziele maximieren und die Umsätze steigern. Der magische Punkt von 10 Ergebnissen wird mit Continuous Scrolling verschoben und die Wahrscheinlichkeit, dass sich User weitere Webseiten ansehen, steigt damit.

    Über den Autor

    Wolfgang Reinöhl

    Wolfgang ist SEO-Experte und Team Lead am Standort Berlin. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Natural Language Processing und Strukturierten Daten.

    Jetzt Kontakt aufnehmen
    Ihr Kontakt zu uns
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig

      Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld