Kontakt aufnehmen

Carsten Schurig

Geschäftsführer
+49 531 213605500

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    SEO Texte – mit außergewöhnlichem Content Kunden erreichen

    SEO Texte zu schreiben, ist zwar kein Zauberwerk, aber schon verdammt nah dran. Die richtigen Keywords, mehrwertiger Inhalt und die Suchintention sind nur einige der zu beachtenden Faktoren. SEO Texte werden längst nicht mehr nur für die Suchmaschine geschrieben, sondern sollen vor allem die Interessen der User befriedigen. Darüber hinaus sind sie ein wichtiger Baustein für die gesamte Customer Journey.

    Wie werden sie so verfasst, dass sie für den Leser interessant sind, aber auch die notwendige Relevanz der Suchmaschinen bekommen? Wir haben uns das Thema näher angesehen und stellen Ihnen die Erkenntnisse daraus vor.

     

    Was sind gute SEO Texte?

    SEO Texte sind Inhalte, die mit bestimmten Keywords angereichert sind, um in den Suchmaschinen gefunden zu werden. Dabei geht es keinesfalls darum, das gewünschte Keyword so oft es geht unterzubringen, sondern dem Nutzer Inhalte mit Mehrwert zu bieten. SEO Texte sollen die Suchintention erfüllen, weiterführende Informationen liefern und zugleich auch die Algorithmen von Google bedienen.

    In unterschiedlichen Formaten – von kurzen Produktinformationen bis hin zu umfangreichen Ratgebern und holistischen Landingpages – kann der Content als SEO Text verfasst werden. Wichtig ist dabei, dass die Texte inhaltlich außergewöhnlich und fehlerfrei sind, sowie die wichtigsten Keywords enthalten.

    7 wichtige Kriterien für einzigartige SEO Texte

    Hinsichtlich Textlänge, Suchintention und den Keywords gibt es unterschiedliche Anforderungen an die verschiedenen suchmaschinenoptimierten Content-Arten. Wir haben die relevanten Merkmale zusammengefasst, die einen guten und auffindbaren SEO Text ausmachen.

    1. Das Fokus-Keyword

    Das Hauptkeyword bekommt in einem SEO Text eine besondere Gewichtung. Anhand dieses Schlüsselbegriffs wird der Inhalt bestimmt. Die Crawler der Suchmaschine erkennen das Fokus-Keyword und können damit die Relevanz des gesamten SEO Textes einordnen. Der User versteht den Sinn des Contents sofort, für die Suchmaschinen muss das Fokus-Keyword zusätzlich mit strukturierten Daten oder Ankertexten unterstützt werden. Durch eine Keywordrecherche wird der Schlüsselbegriff bestimmt, zudem orientiert sich die Auswahl an der Suchintention der Nutzer.

    Ist das Hauptkeyword gefunden, muss es nun anschließend sinnvoll im SEO Text untergebracht werden. Es nützt nichts, es in jedem Satz zu erwähnen – Keywordstuffing wird von Google eher abgestraft –, sondern in einem ausgewogenen Verhältnis zur Wortanzahl. Tools helfen dabei, den prozentualen Anteil zu berechnen, wichtiger ist jedoch, dass der SEO Text gut und natürlich lesbar ist. Damit die Suchmaschinen den Content auch auslesen und als relevant einstufen, muss der Schlüsselbegriff ebenfalls in den Meta-Daten und in der H1-Überschrift erscheinen. Damit ist die Absicht auch sofort für den Leser zu erkennen. Die weiteren Überschriften eignen sich, um das Hauptkeyword in der ursprünglichen und abgewandelten Form zu verarbeiten.

    • ein Fokus-Keyword pro URL
    • zusätzliche Integration als related Keyword
    • Keywordrecherche nach Suchintention und Zielgruppenrelevanz
    • Inhalt an Fokus-Keyword anpassen
    • Konkurrenzbeobachtung hinsichtlich der vorhandenen Quantität des Fokus-Keywords

    2. Keyword-Recherche: Long-Tail-Keywords ermitteln

    Phrasen, Fragen oder längere Suchbegriffe werden als Longtail-Keywords bezeichnet. Der kurze Schlüsselbegriff mit einem aussagekräftigen Anhang kann ein perfekter Spiegel der Suchanfrage sein. Werden Longtail-Keywords genutzt, muss der Inhalt das Versprechen nach der Antwort oder der Lösung aber auch erfüllen. Andernfalls erfolgt eine schlechte Einstufung durch die Suchmaschinen, was einen Sichtbarkeitsverlust zur Folge hat. Der gesamte Inhalt der SEO Textes muss auf beide Varianten abgestimmt sein.

    Longtail-Keywords gewinnen immer mehr an Bedeutung, wenn es um die mobile Suchmaschinenoptimierung geht. Bei bestimmten Problemstellungen funktioniert die Suche nicht ohne konkrete Fragestellung. Um das Ganze zu visualisieren: „Scheibenwischer“ wird vollkommen andere Suchergebnisse darstellen als die Frage „Wie wechsle ich einen Scheibenwischer?“ Longtail-Keywords erscheinen analog zu den Hauptkeywords in ausgewogener Anzahl im SEO Text, in den Überschriften und Meta-Daten.

    • W-Fragen als Longtail-Keyword verlangen nach einem Lösungsansatz
    • gezielte Ansprache und weniger Konkurrenz in den Suchanfragen
    • Longtail-Keywords ideal für die Sprachsuche
    • Customer Journey besser steuerbar
    • geringere Kosten bei bezahlten Anzeigen

    3. Sinnvolle Strukturierung des Textes

    Neben der Keyword-Optimierung muss ein SEO Text auch über einen logischen Aufbau verfügen. Der Leser soll inhaltlich abgeholt werden, seine Fragestellung wiederfinden und ihm wird eine zufriedenstellende Lösung geboten, die keine Frage offenlässt. Nur dann ist der Nutzer in seinem Anliegen befriedigt und sorgt für weiteren Traffic auf der Webseite. Eine logische und durchdachte Struktur ist essenziell für einen guten SEO Text.

    Die Gewichtung der Überschriften und die Keywords spielen dafür die wichtigste Rolle. Die Überschriftenhierarchie ist unbedingt einzuhalten, damit sowohl der User, als auch Google den Content problemlos erfassen können. Zudem können strukturierende Elemente wie Bulletpoints, Aufzählungen und Tabellen hilfreich sein – je nach Thema.

    • wählbare Überschriften zwischen H1 und H6 sorgen für mehr Übersicht und bessere thematische Einordnung
    • H1 als stärkste Überschrift nur einmal im Text
    • kleinere Abschnitte werden von Google besser gecrawlt
    • Formatierung sorgt für ordentliche Struktur des SEO Textes
    • Inhalte der Abschnitte nach Relevanz einteilen
    • Lösung steht bestenfalls am Textende, um möglichst lange Verweildauer zu erzeugen
    • Spannungsbogen aufbauen

    4. Interne Verlinkungen

    Die interne Linksetzung sollte einer bestimmten Hierarchie folgen, um den Linkjuice und die Seitenstärke gut rankender URLs weiterzugeben. Die stärksten Signale werden von der Startseite gesetzt, weitere relevante Links können auch in den Unterseiten zu finden sein. Hierfür ist es ratsam, ein Konzept zu erstellen und die aktuellen Google-Richtlinien genau unter die Lupe zu nehmen. Eine saubere Struktur ist darüber hinaus auch für das gesamte Tracking hilfreich. Bei der Optimierung von SEO Texten ist der direkte Weg für den Nutzer der einfachste. Durch die gezielte Setzung der internen Verlinkungen können thematisch ähnliche oder zueinander passende Inhalte in einen kontextuellen Zusammenhang gesetzt werden.

    Interne Verlinkungen in SEO Texten müssen funktionieren wie eine Direktverbindung. Im realen Leben ist ewiges Umsteigen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anstrengend, gleiches gilt für die Empfehlung von interessanten SEO Texten auf einer Webseite. Muss sich der User erst durch mehrere Texte klicken, um zum Ziel zu kommen, wird er in der Regel abspringen und seine Information an anderer Stelle suchen.

    • Links auf der Startseite zu den Unterseiten sind stärker und bekommen eine größere Bedeutung
    • Verlinkungen ohne Umwege setzen
    • Zielseite mit maximal drei Klicks erreichbar
    • themenrelevante Verlinkung in SEO Texten
    • ansprechende Ankertexte nutzen
    • interne Verlinkung auch in Bildern oder Grafiken

    5. Evergreen und Unique Content

    Die goldene Regel, uniquen Content in SEO Texten zu erzeugen, ist nicht grundlegend falsch. Natürlich sind die Nutzer neugierig, auf neue Ideen, Lösungen und Erkenntnisse – doch Evergreen Content ist ein echter Diamant. Zeitlose SEO Texte, die über Jahre hinweg Traffic erzeugen, ranken nicht selten auf den obersten Plätzen in den Suchmaschinen. Darin werden Themen in ihrer vollen Ausführlichkeit behandelt und tiefgründige Aspekte aufgeführt. Dem gegenüber steht Unique Content, der sich zu einem Evergreen entwickeln kann, auf den ersten Blick jedoch etwas absolut Neuwertiges darstellt.

    Zuverlässige Redaktionsarbeit, eigenes Hintergrundwissen und den Mut, etwas Außergewöhnliches zu verfassen, stehen im Mittelpunkt, um mehrwertige Inhalte zu schaffen. So kommt es immer wieder vor, dass beispielsweise Lebensläufe von bekannten Persönlichkeiten saisonal stark frequentiert werden und sich somit wieder an die Spitze der Suchergebnisse katapultieren.

    • Evergreen Content mit zeitlosen Themen, die über Jahre Bestand haben, prominent platzieren
    • Wiki-Texte, FAQ, Vita von bekannten Persönlichkeiten oder Bedienungsanleitungen werden regelmäßig gesucht
    • Unique Content kann durch Evergreen Content erzeugt werden
    • Unique Content bietet hohen Mehrwert für User, den keine andere Webseite aufweisen kann
    • relevante Inhalte gründlich recherchieren

    Die Leser wollen generell Inhalte lesen, die nicht auf jeder Webseite zu finden sind. Deswegen sollten alle SEO Texte mit dem Ziel, etwas Außergewöhnliches zu schaffen, verfasst werden. Damit das gelingt, müssen Redakteure ihre Zielgruppe genau kennen.

    6. Verständliche Meta-Daten

    Das Ranking in den Suchmaschinen hängt nicht nur von exklusiven SEO Texten ab, sondern wird auch von den Meta-Daten beeinflusst. Die Crawler holen sich daraus die wichtigsten Informationen und Hinweise auf die Relevanz einer Webseite. Die Optimierung der Meta-Daten gehört zu einem der wichtigsten Kriterien der SEO. Zu finden sind sie in einem HTML-Dokument der Webseite und liefern die passenden Ergebnisse zu einer Suchanfrage durch die Implementierung von Keywords.

    • Meta-Daten unterliegen einer festen Grundstruktur
    • sie sollten auf einer Webseite durchgängig einen identischen Aufbau haben und thematisch passend sein
    • Meta-Daten werden in den SERPs und in den Suchergebnissen angezeigt
    • Je aussagekräftiger sie sind, desto mehr Klicks lassen sich generieren
    • Keyword-Optimierung erregt Aufmerksamkeit

    Der erste Eindruck zählt. Was im normalen Leben gilt, kann auch für SEO Texte angewandt werden. Da im schnelllebigen Internet oftmals nicht die Zeit bleibt, um einen SEO Text vollständig zu lesen, geben die Meta-Daten wie Title und Description einen ersten Eindruck von der Treffsicherheit auf die Suchanfrage. Stellt sich dabei eine große Übereinstimmung heraus, haben Webseitenbetreiber schnell einen neuen User gefunden. Gleiches gilt für die Crawler der Suchmaschinen. Stimmen Intention und Inhalt überein, wird das Ranking beeinflusst.

    7. Backlinks

    Je besser der Inhalt, desto interessanter wird er auch für externe Webseiten oder Blogs. Vor allem, wenn Schnittstellen zur gesamten Thematik bestehen, lassen sich daraus Kooperationen knüpfen. Fremde Webseiten verlinken gern auf ergänzenden Content. Das baut Vertrauen auf, welches auch Google registriert und positiv bewertet. Um hochwertige Backlinks zu erhalten, muss der SEO Text inhaltlich und thematisch Autorität erzeugen. Die Backlinks die der Content erhält, unterstreichen gegenüber der Suchmaschine dessen Relevanz. 

    Partnerschaften mit einer Bad Neighbourhood werden von den Suchmaschinen-Crawlern nicht gern gesehen – im schlimmsten Fall sogar abgestraft. Deswegen ist es außerdem wichtig, dass die linkgebende Seite nicht zu viele externe Links teilt, denn dann erhält der eigene Backlink auch viel Linkpower. Die Richtlinien hat Google sehr hoch angesetzt, gekaufte oder Dofollow-Links sind ebenfalls nicht gern gesehen. Ist der SEO Text hochwertig und einzigartig, ist es daher wie ein Lob, extern verlinkt zu werden.

    • Backlinks in Blogs, sozialen Netzwerken oder auf fremden Webseiten möglich
    • wirken vertrauenswürdig
    • thematischer Bezug muss vorhanden sein
    • Inhalt darf kein Duplicate Content sein
    • Backlink im sichtbaren Bereich platzieren
    • seriöse Herkunft und hohe Sichtbarkeit sind ideal für Backlink-Partner

    Die Richtlinien hat Google sehr hoch angesetzt, gekaufte oder Dofollow-Links sind ebenfalls nicht gern gesehen. Ist der SEO Text hochwertig und einzigartig, ist es daher wie ein Lob, extern verlinkt zu werden.

    Arten und Besonderheiten von SEO Texten

    Grundsätzlich kann jeder Text für das Internet als SEO Text verfasst werden. Die Suchmaschinenoptimierung auf bestimmte Keywords ist für die Auffindbarkeit von Vorteil. Aus den Anforderungen ergibt sich zudem eine einheitliche Struktur, die dem User die Lesbarkeit erleichtert. Einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten von SEO Texten haben wir in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst.

     

     

    Textart

    Textlänge

    Merkmale

    Produkttext

    100 bis 250 Wörter

    • informiert ausführlich
    • stellt die USPs heraus
    • hat verkaufsfördernde Wirkung
    • transportiert Sympathie
    • Beantwortung der wichtigsten W-Fragen
    • stellt das Produkt als unverzichtbar dar

    Kategorietext

    300 bis 900 Wörter

    • zur Gruppierung ähnlicher Produkte
    • dient zur Orientierung ähnlich wie ein Kundengespräch in einem Ladengeschäft
    • enthält ausführliche und wichtige Informationen über die Produktkategorie
    • logischer Aufbau mit Keywords und internen Verlinkungen

    Markentexte

    300 bis 700 Wörter

    • vermittelt die Botschaft der Marke
    • ist angelehnt an das Corporate Wording
    • transportiert Identität und Emotionen
    • stellt die Vorteile der Marke in den Vordergrund
    • stärkt das Vertrauen und die Bindung zwischen dem Kunden und der Marke

    Wiki-Texte

    200 bis 800 Wörter

    • contentlastige Texte dienen zur Information über ein bestimmtes Thema oder einen Begriff
    • lexikonähnlicher Aufbau
    • hohe Informationsdichte zu verschiedenen Unterpunkten
    • geringe Informationstiefe
    • Bezug der Information aus unterschiedlichen Quellen, Veröffentlichung mit Quellenangaben
    • Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken hilft beim Zurechtfinden

    Blogtexte

    1000 bis 3000 Wörter

    • wichtiger Bestandteil der Kundengewinnung und -bindung
    • hohe Informationstiefe
    • Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden
    • Spannungsbogen muss bestehen
    • liefert Inhalte, die Mehrwert bieten
    • ansprechende Aufbereitung lädt zum Teilen auf anderen Kanälen ein
    • macht Lust aufs Lesen
    • Linksetzung zur Vertiefung in das Thema

    Ratgebertext

    ab 1000 Wörter

    • lösungsorientierte Inhalte mit Mehrwert
    • dienen der Kundenbindung
    • in vielen Bereichen anwendbar
    • verständliche Schreibweise und lesefreundliche Struktur
    • Unterstützung durch Bilder und Grafiken
    • Erschaffung von uniquem Content
    • Abhandlung von präzisen Fragestellungen

    Startseitentext

    500 bis 800 Wörter

    • ist für den positiven ersten Eindruck verantwortlich
    • verschafft einen Überblick über das gesamte Angebot
    • stellt das Unternehmen vor
    • muss Neugier wecken
    • anteasern der einzelnen Webseitenbereiche
    • soll einladend wirken

    Holistische Landingpage

    ab 1000 Wörter

    • hohe Informationsdichte und -tiefe
    • Behandlung von Themengebieten aus unterschiedlichen Perspektiven
    • bieten dem Leser hohen Mehrwert
    • Problemlösung steht im Vordergrund, selten transaktionaler Charakter
    • Auflockerung der Textstruktur durch Bilder und Grafiken
    • ausführliche Recherche dient als Grundlage
    • Neben Fließtext kommen auch Aufzählungen oder Tabellen zum Einsatz
    • klare Gliederung
    • Verfolgen eines roten Fadens

     

    Anwendungsbereiche von SEO Texten

    Suchmaschinenoptimierte Texte sind auf jeder Webseite in unterschiedlichen Formen zu finden. Sie dienen dazu, den Leser über bestimmte Themen zu informieren, einen Kaufentschluss hervorzurufen oder Hilfestellung bei einem Problem zu leisten.

    SEO Texte auf Webseiten:

    • als Gruppierung von Produkten
    • als Produktbeschreibungen
    • als weiterführende Ratgeber
    • auf gesonderten Landingpages
    • als holistische Landingpages
    • als Blogbeiträge
    • in sozialen Netzwerken als beschreibende SEO Texte
    • in der Unternehmensvorstellung
    • als FAQ
    • als Glossar

    SEO Texte werden für die Suchmaschine geschrieben? Das war zumindest viele Jahre die landläufige Meinung. Doch durch die stetige Anpassung der Algorithmen ist es wichtig, dass die Inhalte sowohl Google ansprechen als auch den Leser begeistern. Vor allem Content, der nicht in ähnlicher Form auf jeder zweiten Webseite zu finden ist, bringt den gewünschten Erfolg. Mit den richtigen Keywords und der zielgruppenorientierten Ansprache erreichen SEO Texte viele Leser.

    Schritt-für-Schritt Anleitung für einzigartige SEO Texte

    Jeder, der professionell Texte schreibt, hat seine eigene Herangehensweise. Damit die SEO Texte letztendlich auch von Erfolg gekrönt sind und sowohl Suchmaschine als auch den Leser in höchster Form ansprechen, haben wir die wichtigsten Punkte für die Bearbeitung zusammengestellt. Dabei sollte der Fokus nicht ausschließlich auf die Suchmaschinenoptimierung gelegt, sondern auch die Suchintention nicht vernachlässigt werden.

     

    1. klares Thema oder Fragestellung finden, das/die den Leser interessiert: Google Suggest oder AnswerThePublic sind unterstützende Tools in vielen Bereichen
    2. das richtige Contentformat finden: reicht der Inhalt für eine holistische Darstellung aus oder sollte es eine Nummer kleiner sein?
    3. Mehrwert bieten: innerhalb eines beliebten Themas zusätzliche Inhalte finden, die noch nicht oder kaum diskutiert wurden
    4. umfangreiche Recherche starten: die tiefgründigen Informationen müssen im Vordergrund stehen
    5. Keywordrecherche: Schlüsselbegriffe zum Thema heraussuchen, auch Longtail-Keywords einbeziehen, um ein besseres Ranking zu erhalten
    6. Textstruktur planen: sinnvolle Abschnitte mit unterschiedlich gewichtigen Überschriften, einheitliche Zeitform verwenden, roten Faden beachten
    7. Meta-Daten erstellen: sinnvolle Wörter, knackige Inhaltsbeschreibung, muss das Interesse der Leser wecken
    8. Keywords einbauen: Fokus-Keywords und semantische Schlüsselbegriffe integrieren, Synonyme berücksichtigen, um Nischen-Keywords abzudecken
    9. für Lesefluss sorgen: Keywords nicht zu spammig nutzen, kurze und lange Sätze kombinieren, Rechtschreibung und Grammatik beachten
    10. Thin Content vermeiden: nicht zwanghaft viel schreiben, sondern das Anliegen auf den Punkt bringen, Qualität vor Quantität
    11. Text für den Leser schreiben: zuerst muss der Inhalt für den Nutzer erstellt, anschließend kann er für die Suchmaschine optimiert werden
    12. Bildauswahl treffen: relevante Grafiken mit bezugnehmenden Beschreibungen, Keywordoptimierung
    13. Verlinkungen: auf passende Artikel mit kurzen und prägnanten Ankertexten verweisen, externe Verlinkungen auf vertrauenswürdige Seiten
    14. Optische Lesbarkeit beachten: Text mit kurzen und prägnanten Absätzen erstellen, Zwischenüberschriften und Bullet-Points nutzen
    15. Schreibstil der Zielgruppe anpassen: das richtige Vokabular auswählen, um den Inhalt für die Zielgruppe interessant zu machen
    16. Call-to-Action integrieren: falls gewünscht, den Leser zu einer Handlung animieren, dabei direkt auf eine Aktivität abzielen
    17. Unique Content produzieren: viele Texte existieren bereits im Internet, um einzigartig zu sein, einen neuen Ansatzpunkt zu finden und den Leser zu fesseln, Google belohnt eine lange Verweildauer
    18. technische Voraussetzungen: Fokus auf mobile Optimierung und Integration der Social Signals legen

     

    Gute SEO Texte zu erstellen, hat viel mit Erfahrung und auch Intuition zu tun. Werden Inhalte erstellt, die uns selbst Lust auf das Lesen bereiten, können sie gar nicht so verkehrt sein. Das Abklappern aller vorgeschriebenen Parametern kann im schlimmsten Fall zu einem steifen, unleserlichen Text führen. Oftmals ist auch ein Blick über den Tellerrand zur Konkurrenz empfehlenswert. Die Rahmenbedingungen sollten stimmen, allerdings lohnt es sich, für den Google-Erfolg auch mal die ein oder andere Regel zu brechen und einen etwas ausgefalleneren SEO Text zu zaubern.

    Ihr Kontakt zu uns
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig
    Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld