Kontakt aufnehmen
Jan-Hendrik Rauh

Jan-Hendrik Rauh

Geschäftsführer
Digital Solutions
+49 531 3796005514

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    FTP

    Stand: 13.10.2022

    Das File Transfer Protokoll ermöglicht Webseitenbetreibern die Gestaltung ihrer Webseite mit nützlichen Plugins und multimedialen Inhalten. Dementsprechend spielt das Netzwerkprotokoll für die OnPage-Optimierung eine wichtige Rolle.

    Definition

    Das File Transfer Protocol (FTP) (deutsch: Übertragungsverfahren für Daten) ist ein Netzwerkprotokoll, welches den Transfer von Daten zwischen einem Server und Client ermöglicht. Das Übertragungsverfahren ist dabei universell und unabhängig von Betriebssystemen und Netzwerkverbindungen einsetzbar. Neben der Übertragung von Daten kann das FTP auch zur Verwaltung von Verzeichnissen eingesetzt werden.

    Einsatz und Funktionsweise

    Mithilfe des File Transfer Protocols können daten zwischen unterschiedlichen Parteien übertragen werden. So wird das Herunterladen von Daten von einem Server durch einen Client (Download) genauso wie der Upload von Daten auf einen Server ermöglicht. Auch der Datenaustausch zwischen zwei Servern ist möglich.

    Sobald eine Verbindung zwischen einem Server und einem Client hergestellt wurde, können über die Datenübertragung hinaus auch Verzeichnisse verwaltet werden. FTP-User können Verzeichnisse erstellen, verändern, auslesen oder entfernen. Auch Konfigurationen hinsichtlich des Zugriffs auf die auf dem Server hinterlegten Daten können mithilfe des Protokolls vorgenommen werden. So kann man die Inhalte nur für den Administrator, bestimmte Nutzergruppen oder die gesamte Öffentlichkeit freischalten. Die Verbindung wird dabei mittels einer TPC-Verbindung hergestellt und erfordert einen FTP-Client, der in der Regel schon im Browser installiert ist. Die Verbindung kann aber auch mithilfe einer eigenständigen Software hergestellt werden.

    Grundsätzlich lässt sich zwischen passiver und aktiver Datenübertragung unterscheiden: Beim sogenannten Active Mode eröffnet der Client einen Port, über den die Daten vom Server übertragen werden. Über einen zusätzlichen Control Port haben beide Akteure die Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren. Beim sogenannten Passive Mode hingegen kontaktiert der Client den Server über ein PASV- oder ein EPSV-Kommando, sodass der Server einen Port zu Datenübertragung eröffnet. Der Passive Mode wird immer dann ausgeführt, wenn der Zugriff auf den Client durch eine Firewall behindert wird.

    Bedeutung für SEO

    Das File Transfer Protocol ermöglicht im Rahmen der OnPage-Optimierung die Einbettung von multimedialen Inhalten und Plugins. Das Netzwerkprotokoll ermöglicht den unkomplizierten Zugriff auf die auf dem Server hinterlegten Dateien und gewährleistet eine einfache Verwaltung des Contents.

    Über den Autor
    Jan-Hendrik Rauh
    Jan-Hendrik Rauh’s DNA ist agil, kraftvoll und digital. Schon seit 2007 arbeitet Jan in den neuen Medien und hat sich seit dem auf Online-Marketing, den dazugehörigen Konzepten und der dazu notwendigen Technologie spezialisiert.

     

    Was versteht man unter FTP?

    FTP steht für „File Transfer Protocol“. FTP ist ein Protokoll, mit dem Sie Dateien zwischen Ihrem Computer und einem Server übertragen können. Sie können FTP verwenden, um Dateien hoch- oder herunterzuladen oder um Dateien auf dem Server anzuzeigen.
    FTP ist einfach zu bedienen. Um eine Verbindung zu einem Server herzustellen, benötigen Sie einen FTP-Client. Es gibt viele kostenlose und kostenpflichtige FTP-Clients. Sobald Sie einen FTP-Client haben, können Sie sich mit jedem FTP-Server verbinden, indem Sie die Adresse, den Benutzernamen und das Passwort des Servers eingeben.
    Sobald Sie mit dem Server verbunden sind, können Sie Dateien per Drag & Drop oder mit den integrierten Funktionen des Clients übertragen. Mit den meisten FTP-Clients können Sie auch Dateien anzeigen und bearbeiten.

    Was braucht man für FTP?

    Um Daten mit FTP zu übertragen, benötigen Sie einen FTP-Client und einen Server, auf dem ein FTP-Dienst aktiviert ist. Der FTP-Client ist das Programm, mit dem Sie sich mit dem Server verbinden und Dateien senden oder empfangen, während der FTP-Server der Computer ist, auf dem die Dateien gespeichert sind, auf die Sie zugreifen möchten.
    Die meisten Betriebssysteme werden mit einem FTP-Client ausgeliefert, aber es gibt auch viele Clients von Drittanbietern, die Sie herunterladen können. Wenn Sie eine Verbindung zu einem FTP-Server herstellen, müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort zur Authentifizierung angeben. Außerdem müssen Sie das Verzeichnis auf dem Server angeben, in das Sie Dateien hoch- oder herunterladen möchten.

    Was kostet ein FTP-Server?

    Ein FTP-Server ist unterschiedlich teuer. Der Preis variiert je nach den Funktionen und Möglichkeiten des Servers. Einige Server sind teurer, weil sie eine höhere Leistung oder mehr Speicherplatz bieten.
    Ein einfacher FTP-Server mit wenig oder gar keinem Support ist wesentlich günstiger als ein FTP-Server mit einem Rund-um-die-Uhr-Support. Die teuerste Option ist die mit einer unbegrenzten Nutzerzahl. Je nachdem, woher der FTP-Server bezogen wird, kann der Dienstleister die Kosten aufschlüsseln. Auch eine umfangreiche Beratung einer Full-Service-Agentur gibt darüber Aufschluss.

    Wie funktioniert eine FTP Verbindung?

    Damit eine FTP-Verbindung funktioniert, benötigen Sie zwei Dinge: einen FTP-Client und einen FTP-Server. Der Client ist der Computer, mit dem Sie sich mit dem Server verbinden. Der Server ist der Computer, auf dem die Dateien gespeichert sind, die Sie herunterladen oder hochladen möchten.
    Es gibt viele verschiedene FTP-Clients und -Server. Einige der beliebtesten sind FileZilla, CyberDuck und Transmit (für Mac).
    Wenn Sie eine FTP-Verbindung zu einem Server herstellen, erstellt Ihr Computer zwei Sockets, einen zum Senden und einen zum Empfangen von Daten. Außerdem legt er zwei temporäre Dateien an, eine für jede Richtung. Der sendende Socket schreibt Daten in die temporäre Datei auf Ihrem Computer, und der empfangende Socket liest Daten aus der temporären Datei auf dem Server.
    Um zu verstehen, wie eine FTP-Verbindung funktioniert, ist es zunächst wichtig, die beiden Arten der FTP-Kommunikation zu verstehen, die auftreten können – Kontrollübertragung und Datenübertragung
    Eine Kontrollübertragung findet statt, wenn ein Benutzer Befehle an den FTP-Server erteilt. Wenn Sie z.B. eine Verzeichnisliste anfordern oder Verzeichnisse auf dem Server ändern, geschieht dies alles über eine Kontrollübertragung. Das Control Engagement verwendet standardmäßig Port 21 und wird immer von der Client-Seite initiiert. Der Datentransfer erfolgt in der Regel über Port 20 und nutzt den passiven oder aktiven Modus für die Übertragung von Dateien zwischen dem FTP-Server und dem Client.

    Wo wird FTP verwendet?

    FTP wird in der Regel für die Übertragung von Dateien von einem Computer auf einen anderen über das Internet verwendet. Sie können FTP zum Beispiel verwenden, um Website-Dateien von Ihrem Computer auf einen Webserver hochzuladen. Außerdem verwenden viele Softwareanwendungen FTP, um Software zu aktualisieren oder Updates herunterzuladen. Außerdem verwenden einige Online-Dienste FTP für die Übertragung großer Datenmengen wie Fotos, Videos oder Musikdateien.

     

    Auch interessant:

     

    Ihr Kontakt zu uns
    Adresse
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig

      Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld