HTML

CGI

Wenn ein serverseitiges Script angefordert wird, so muss der Webserver wissen, dass er es ausführen soll. Dazu bietet etwa der Apache Webserver zwei grundsätzliche Varianten an. Die eine bezeichnet die so genannte CGI-Schnittstelle. CGI steht für Common Gateway Interface – erfahren Sie jetzt mehr über CGI.

Eingebettete Frames (auch als Inline-Frames bezeichnet) ermöglichen es, an einer gewünschten Stelle innerhalb des sichtbaren Inhalts eines HTML-Dokuments Inhalte aus anderen Dateien oder Quellen einzubinden. Erfahren Sie jetzt mehr darüber.

HTML bietet ein Element für Listenauswahl in Formularen an: das select-Element. Ob es sich um eine längere Liste mit mehreren sichtbaren Einträgen handelt oder um eine Dropdown-Liste, die der Anwender aufklappen kann, bestimmen Sie durch ein Attribut. Informieren Sie sich jetzt über alle wichtigen Aspekte der Formularerstellung.

Grafiken lassen sich mit HTML ganz einfach erstellen und beliebig anpassen. Lernen Sie jetzt, wie sich Grafiken am besten in ein Dokument einpflegen lassen ohne verlängerte Ladezeiten.

Kopf- und Meta Daten geben jeder Suchmaschine Auskunft über den Inhalt einer Seite und bestimmen zudem ihr individuelles Aussehen. Erfahren Sie jetzt mehr darüber!

Mit HTML lassen sich nicht nur Texte und Tabellen in ein Dokument einbinden – vielmehr lassen sich beliebige viele aktive Elemente wie Excel-Tabellen, AutoCad-Dateien, Flash-Movies, (animierte) SVG-Grafiken, Java-Applets, Midi-Musikdateien oder auch PDFs auf eine Website implementieren.

Auch Tabellen lassen sich ganz einfach und ohne zeitlichen Aufwand in Ihrer Website einbinden. Erfahren Sie jetzt was Sie hierbei beachten müssen!

Beim Implementieren von Texten gilt es einiges zu beachten, sowohl aus struktureller, aber auch aus designtechnischer Sicht. Lernen Sie jetzt mehr darüber!

Für Seiten mit längerem Inhalt stellt HTML ein nützliches Feature bereit: Links zu dateiinternen Ankern. Viele Webseiten enthalten beispielsweise neben der Seitenüberschrift eine ganze Reihe von Unterüberschriften, weil es der umfangreiche Inhalt erfordert. Lernen Sie deswegen mehr zum Theme „Verweise mit HTML“.

XML ist grundsätzlich nichts anderes als die Erweiterung der HTML-Grundregeln auf frei benennbare Elemente und Attribute. Erfahren Sie jetzt wie Sie diese optimal für Ihre Website nutzen!

HTML5 ist die fünfte HTML-Fassung, die ebenso wie das Original zur Auszeichnung und Vernetzung von Texten und anderen Inhalten elektronischer Dokumente, vorwiegend im World Wide Web, dient.

Über den Autor

Marian Wurm
Marian Wurm

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Löwenstark Online-Marketing GmbH. Marian Wurm entwickelt im Nebengewerbe zu seiner Ausbildung als Informatikkaufmann erste Online-Shops auf OS:Commerce Basis mit einem Team von freien Programmierern aus dem Homeoffice.