Mit Mark und Bein im Internet<br> <span>Wie Sie mit SEO organisch erfolgreich werden</span>
// Kapitel 11

Mit Mark und Bein im Internet
Wie Sie mit SEO organisch erfolgreich werden

Wir versprechen Ihnen, dass SEO weniger kompliziert ist, als es sich anhört. Den Bereich SEO gibt es fast schon seit den Anfängen des Internets und das Ziel war schon immer dasselbe: So hoch in Suchmaschinen zu ranken wie möglich. Dabei hat sich die Disziplin immer wieder gewandelt und neuen Herausforderungen gesetzt.

Wie Sie sich wahrscheinlich vorstellen können, wurde das Prinzip zu einem starken Wettstreit, da immer mehr Unternehmen davon hörten und zeitgleich realisierten, wie wichtig es war, Keywords für sich zu beanspruchen.

Der Druck trieb die Firmen in zwielichtige Marketing Aktivitäten – dem Kauf von Links, weißen Keywords auf weißem Hintergrund, Spamming, Link Farmen und vielen weiteren, dubiosen Aktionen.

Im Februar 2011 erreichte Google seinen Breaking Point und veröffentlichte Panda – das erste aller Folgen der User Experience getriebenen Suchmaschinen-Updates.

Fast über Nacht verschwanden Webseiten wie vom Erdboden verschluckt. Chaos brach im millionenschweren Web-Business aus, da es einen hohen Anteil an Web-Traffic verlor.

Doch wer wurde hier für wen verdrängt?

Das waren die Wikipedias der Welt, die sich darauf fokussierten, eine einheitliche und „gesunde“ User-Experience zu schaffen.

Tricks und Taktiken verloren, während Relevanz und Qualität gewannen.

Was uns nun zu einem wichtigen Punkt von SEO bringt:

User-Experience steht an erster Stelle.

Wenn Sie nicht darauf fokussiert sind, ein einheitlich qualitatives Produkt zu erstellen, wird Ihre SEO darunter leiden.

Nun sind wir in einem Zeitalter gelandet, in dem Suchmaschinen die totale Macht über die Konsumenten haben. Amazon gewinnt momentan und wahrscheinlich auch in Zukunft ebenso an hoher Bedeutung hinzu. User-Experience beherrscht den Suchmaschinenmarkt.

SEO und ein starkes Marketing gehen Hand in Hand.

Suchmaschinen crawlen konstant Webseiten, um sie nach Daten zu scannen. So sehr wie Ihre Webseite, Ihr Marketing, Ihre Produkte und Leistungen eine starke Unterstützung für die Nutzererfahrung sein müssen, sollten Sie auch sicher gehen, dass Ihre Stärken sich in eine Sprache verwandeln, die Suchmaschinen voll und ganz verstehen.

SEO kurzgefasst

02_Elefant

Suchmaschinen wurden dafür konzipiert, Menschen nutzbare Informationen bereitzustellen – genau dann, wenn Sie danach suchen. Qualität und Relevanz sind hier essenziell und das Ziel von Google ist es sicherzustellen, dass die besten Webseiten am höchsten ranken. Deshalb nutzen wir Suchmaschinen – weil wir ihnen vertrauen.

Suchmaschinen können es sich nicht leisten,
schlechte Webseiten-Ergebnisse anzuzeigen.

Dabei werten Sie alle vorhandenen Daten dahingehend aus, ein positives oder negatives Nutzererlebnis zu interpretieren und so im Vergleich zu Wettbewerbern als besser und schlechte für eine bestimmte Suchanfrage einzuordnen.

So etwas können Sie nicht faken. Um es einfach zu sagen, werden Suchmaschinen immer schlauer. Seien Sie authentisch. Geld einzusetzen, um die Suchmaschinen auszutricksen (wie zum Beispiel der Kauf von Links, Keyword Spamming, etc…) werden Ihnen keinen Erfolg mehr bringen.

Fokussieren Sie sich stattdessen darauf, eine qualitative User-Experience aufzubauen.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

03_Nashorn

Auch wenn es kontraproduktiv wirken mag – fangen Sie bei Ihrer SEO Strategie damit an zu verstehen, was man nicht tun sollte. Marketer nennen Taktiken, die eher unseriös als vertrauenswürdig sind „Black hat“: Diese Taktiken sind dafür entwickelt worden, Suchmaschinen zu manipulieren um Ihr Business am höchsten zu ranken, indem das Internet zugespamt wird.

Google mag diese Taktiken nicht und wird Sie dafür abstrafen. Dabei gibt es oft kein Zurück.

Folgende Prognosen sollten Sie aufhorchen lassen:

  • Versprechen einer bestimmten Anzahl an Links
  • Garantierter Traffic
  • Zugesichertes Top-10 Ranking
  • Das Erstellen von gefälschten Social Media Profilen
  • Schnäppchen

Viele Unternehmen sehnen sich nach Sicherheiten für Ihre Entscheider. SEO aber ist ein Fokus für Algorithmen, welche die Suchmaschinen geheim halten und um die viele weltweit gleichzeitig werben. Ebenso ist das Potential nicht von der Hand zu weisen.

Vielleicht hilft Ihnen beim Verständnis ein Vergleich zu Wetterprognosen: Es mag zum Beispiel für das Grillfest am Wochenende wahrscheinlich sein, dass die Sonne scheint. Sollte es regnen, werden sicher nicht alle zufrieden sein – niemand aber wird dem Wetter dafür auf den Hut steigen.

Was bei einer Abstrafung passieren kann:

  • Der Traffic fällt rapide ab
  • Verkäufe springen ab
  • Ihre SEO muss von ganz vorne wiederaufgebaut und ausgelegt werden

Abgestraft? So bauen Sie sich wieder auf

04_Giraffe

Sie haben aus Versehen Black Hat oder Grey Hat Maßnahmen angewandt? Machen Sie sich dennoch nicht verrückt. Sie werden sicher wieder einen Weg herausfinden. Hier einige wichtige Tipps dazu:

  • Erschaffen Sie sich eine Liste aller eingehenden Verlinkungen.
  • Entfernen Sie vermeintlich negative externe Verlinkungen.
  • Wenn Sie die schlechten Links nicht entfernen können, nutzen Sie die Tools der Suchmaschinen, z.B. Google Disavow (das ist die letzte Option, Google mag es nicht, wenn Sie es zu oft benutzen).
  • Fangen Sie an, guten und hoch qualitativen Content auf Ihrer Webseite oder über einen Blog und Ihren Hauptwebseiten zu erstellen. Entfernen Sie jegliches Keyword Spamming oder Spam-Taktiken.
  • Bauen Sie sich ein gutes Content Marketing oder eine gute PR Kampagne auf, mit der Sie hoch qualitative Links gewinnen können.

Warum Verlinkungen so wichtig sind?

Mit Backlinks interpretiert Google die Wahrhaftigkeit Ihrer Seite und ebenso, für wie vertrauenswürdig und wertvoll Ihre Inhalte erachtet werden.

Wieso funktioniert guter Content in der SEO?

Durch gute Inhalte verbringen Menschen mehr Zeit auf Ihrer Seite. Google misst dieses Suchverhalten und wertet es aus. Wer eine Seite liest wie einen spannenden Roman, zeigt Google ein positives Suchergebnis gefunden zu haben.

Wenn Sie bereits abgestraft wurden (oder denken, dass Sie abgestraft wurden – Sie werden nämlich nicht immer darüber benachrichtigt) sollten Sie eine erneute Anfrage an Google stellen. Stellen Sie ganz einfach einen Antrag bei Google, wenn Sie bereits Korrekturen vorgenommen haben. Google scheut jedoch nicht davor, diese Anfrage abzulehnen, wenn Ihre Bemühungen nicht ausreichend waren.

Google empfängt um die 5000 Anfragen pro Woche.

Ihre Anfrage sollte sich also von der Masse abheben. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Beweise dafür haben, dass Sie Ihre Webseite geändert und aktualisiert haben.

Sie fügen Ihren Antrag via Google Webmaster Tool ein, eine Quelle, die detaillierte Reports über die Sichtbarkeit Ihrer Webseite bei Google bereithält.

SEO ist abhängig von Keywords.

SEO basiert auf Keywords. Versetzen Sie sich in die Lage eines Nutzers. Der Sinn von Suchmaschinen besteht darin, basierend auf Wörtern, kurzen Sätzen und Phrasen die gewünschten Informationen auffindbar zu machen.

Wir beginnen mit generischen Keywords der Länge eines Wortes (Short-Tail):

  • „marketing“

Sind wir mit dem ersten Ergebnis nicht zufrieden, blättern wir selten auf weitere Suchergebnis-Seiten, sondern verfeinern unsere Suchanfrage. Aus einem Short-Tail wird ein Long-Tail:

  • „online marketing“

Dabei reden wir mit den Suchmaschinen, wie mit Nicht-Muttersprachlern – durch Voice Search aber wird unsere Sprache immer natürlicher:

  • „online marketing wie“
  • „online marketing seo möglichkeit strategie wie anfangen“
  • „was muss ich tun um mit meiner webseite in der seo richtig durchzustarten“

Was SEO ausmacht

05_Zebra

Manuelle und algorithmische Auswertungen

Google verwendet eine manuelle und algorithmische Herangehensweise, um Webseiten zu durchsuchen. Diese zweiseitige Herangehensweise wurde entwickelt, damit Qualität immer an oberster Stelle steht.

Die Funktionsweise von Suchmaschinen ist sehr kompliziert. Eine manuelle Vorgehensweise im Suchprozess ist schier unmöglich. Deshalb hat Google noch und nöcher darin investiert, einen Algorithmus zu kreieren, der menschliche Variablen einbezieht. Letztendlich sind Maschinen jedoch Maschinen. Sie sind nicht darauf ausgerichtet, zweierlei Szenarien zu bearbeiten.

Suchen Sie nicht konstant verkrampft
nach dem Google-Algorithmus.

Konzentrieren Sie sich eher darauf, Ihre Besucher zufrieden zu stellen und Sie werden an die Spitze gelangen. Hier der Grund:

  1. Google hat ein Team von unglaublich guten Entwicklern und Mathematikern.
  2. Diese Algorithmen verbessern und ändern sich ständig.

Auch wenn Sie Ihr halbes Leben damit verbringen würden, Googles Algorithmus zu bearbeiten, würden Sie nur Zeit verlieren. Fokussieren Sie sich anstatt dessen auf dieselben Ziele, die offensichtlich auf Google verfolgt werden: den Nutzer glücklich und zufrieden mit dem Ergebnis auf Ihre Suchanfrage zu machen:

  1. Elemente, die Nutzerdaten beeinflussen, sind Qualität, Relevanz und guter Content.
  2. Den Kommunikationsmechanismus, der diese Informationen wieder zurück zu den Suchmaschinen spielt.

Fokussieren Sie sich auf breit gefächerte Themen, die SEO beeinflussen.

Das umfasst:

  • Hinweise auf fachliche Expertise und inhaltliche Qualität (Backlinks, inhaltliche Tiefe, Social-Media-Signale, interne Linkstruktur).
  • Eine geniale User Experience (kurze Ladezeiten, Sitemaps, Originalinhalte, Menüführung, Multimedialität).
  • Autorität (Backlinks, Langlebigkeit, Website-Alter).

Erstellen Sie eine Sitemap

Sitemap

 

Sitemaps sind eine Möglichkeit, Suchmaschinen über Seiten auf Ihrer Website zu informieren, die sonst schwer zu entdecken sind.

Eine Sitemap ist eine Übersicht aller Seiten auf Ihrer Webseite. Dieses Tool wird Ihnen helfen, dass Suchmaschinen über alle Ihre Webseiten auf Ihrer Seite Bescheid wissen.

Sie können eine Sitemap über Google Search Console einreichen.

Sitemaps sind besonders wichtig, wenn:

  • Ihre Seite einen dynamischen Inhalt hat.
  • Ihre Seite neu ist und ein paar Mal verlinkt wurde (Bots crawlen das Netz, indem sie von einem Link zum anderen folgen. Wenn Ihre Seite nicht gut verlinkt ist, bleibt sie eventuell versteckt).
  • Ihre Seite ein großes Archiv von Content Seiten hat, die nicht gut aneinander verlinkt wurden.

Suchmaschinen garantieren Ihnen nicht, dass Sie alle Ihre Seiten anzeigen, benutzen jedoch Ihre Daten in Ihrer Sitemap, um mehr über Ihre Seite zu erfahren.

Bringen Sie Ihr Content Marketing voran

06_Gepard

Bevor Sie anfangen sich mit Metadaten, Seitenladezeiten und Sitemaps auseinanderzusetzen, fokussieren Sie sich lieber auf das Gesamtbild – Der Mechanismus, den Sie benutzen werden, um Ihre Besucher zu einer Handlung zu bewegen.

SEO ist eine Disziplin, in der Kunst auf Wissenschaft trifft.

Content Marketing ist die Technik, die das in Gang bringt. Hier der Grund:

  • Sie werden eine Fülle an Content erstellen.
  • Sie werden Ihre Chancen erhöhen, Backlinks von Partner Seiten zu gewinnen.
  • Sie werden Kontakte zu Influencern aufbauen und Ihr Unternehmen als einen aktiven Kommunikationsteilnehmer positionieren.

Beachten Sie dabei, dass Content Marketing nicht SEO ist. Es ist nur eine weitere Marketing Option, die bei erfolgreicher Umsetzung SEO beeinflusst.

Eine Formel, der man folgen sollte:

  1. Veröffentlichen Sie mindestens eine Grafik pro Woche.
  2. Schreiben Sie 2 detaillierte Blog Posts pro Woche mit einer Mindestanzahl von 1000 Wörtern.
  3. Erarbeiten Sie einen detaillierten Guide in jedem Quartal.

Einige zusätzliche Schritte, die Sie befolgen sollten, um Ihr Content Marketing mit SEO abzustimmen:

  1. Erstellen Sie ausgiebigen Content mit hoher Qualität.
  2. Halten Sie einen Veröffentlichungsplan 2-3 Mal die Woche ein.
  3. Seien Sie sich bewusst, auf welche Keywords Sie abzielen. Konzentrieren Sie sich auf drei Fokuskeywords und erarbeiten Sie eine Liste von weniger wettbewerbsfähigen Begriffen.
  4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Seiten schnell laden.
  5. Integrieren Sie Ihren Content mit Ihrer Social Media Strategie
  6. Gehen Sie sicher, dass Sie ein gutes internes Linking System beibehalten, um Content auf Ihrer Webseite zu verbinden.

Bauen Sie eine SEO Strategie auf

07_Gazelle

1. PPC-Kampagnen als Einstieg

Die meisten SEO-Experten fangen mit einer Keyword-Recherche an. Wenn Sie eine günstige PPC-Kampagne durchführen, kann Ihnen das dabei helfen. So sehen Sie nicht nur, nach welchen Begriffen User suchen, sondern auch, welche am besten konvertieren.

Sie können immer Tools benutzen, um herauszufinden, welche Keywords verwendet werden sollten. Sehr schnell jedoch werden Sie feststellen, dass Sie mehr Daten benötigen. PPC-Kampagnen überbrücken diese Lücke. Zu diesem Zeitpunkt ist es relativ egal, wie viel Traffic Sie heranbringen. Sie wollen nur herausfinden, welche Keywords bezahlende Kunden verwenden.

2. Linkbuilding

Wenn Sie wissen, welche Keywords verwendet werden sollten, sind Sie bereit dazu, Links aufzubauen. Fixieren Sie sich dabei nicht zu sehr auf Anker Texte. Diese Herangehensweise kann spammy sein. Fokussieren Sie sich stattdessen darauf, Links auf relevanten Content aufzubauen.

Sie finden relevante Links von den Websites, die bereits nach Ihren Keywords geordnet sind. Der erste relevante Link sollte von einer Website sein, die unter den Top 100 für den gewünschten Begriff steht. Die zweite sollte von einer Website sein, die zu den Top 1000 zählt.

Was auch immer Sie tun, seien Sie nicht spammy. Stellen Sie sicher, dass die Links organisch sind. Suchen Sie nach Mehrwerten für beide Seiten die über den Link selbst hinausgehen.

Zum Beispiel:

  • Wenn Sie einen defekten Link zu einer Ressource bemerken, informieren Sie den Eigentümer der Website. Bieten Sie einen Link von Ihrer Seite an, um den kaputten zu ersetzen.
  • Setzen Sie sich mit Bloggern in Kontakt und überzeugen Sie sie, über Ihre neuen Produkte oder Dienstleistungen zu schreiben.

Google hat seine Augen für zwielichtige Linkbuilding-Taktiken geschärft.
Erzwingen Sie also nichts.

3. PR

Stellen Sie einen seriösen, auf ROI fokussierten Partner ein – Arbeiten Sie mit einem Berater zusammen oder stellen Sie ein eigenes internes Team zur Verfügung.

Ihre PR-Agentur sollte sich auf die folgenden Dinge konzentrieren:

Nachrichten: Wenn Sie besondere Nachrichten haben, wie zum Beispiel ein Charity-Event, sollte auch darüber berichtet werden.

Launches: Wenn Sie eine neue Funktion oder eine neue Dienstleistung anbieten, sollten Sie sich vergewissern, dass die PR-Agentur darüber berichtet.

Gastbeiträge: Bieten Sie sich an, Inhalt für einen Gästeblog zu schreiben, wenn Sie sich für einen guten Autor halten. Seien Sie darauf vorbereitet, dass die meisten dieser Blogs Sie abweisen werden. Machen Sie weiter, bis jemand grünes Licht gibt.

Interviews: Wenn Sie überzeugungsfähig sind, sollte das einfach sein. Wecken Sie mit interessanten Daten und Geschichten aus Ihrem Unternehmen das Interesse anderer.

4. Einzigartiger Content

Es gibt viel guten Content im Netz. Halbherzige Arbeit funktioniert im Netz nicht und wird Ihnen keine langfristigen Erfolge eintreiben.

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab, indem Sie außergewöhnliche und einzigartige Inhalte erstellen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website- oder Blogposts aktuell bleiben. Fangen Sie klein an und arbeiten Sie sich hoch. Indem Sie Fragen online beantworten, finden Sie sofort eine Zielgruppe für Ihre Inhalte. Das Wachstum wird folgen, und schließlich wird der Traffic zu Ihrem Blog Ihre Hauptseite übersteigen.

5. Conversion Optimierung

Wir haben Sie bereits öfter in unserem Ratgeber darauf hingewiesen, nun wiederholen wir uns noch einmal.

Besucher auf Ihre Website zu bringen, ist nur die halbe Miete. Stellen Sie sicher, dass Sie sich auch auf die Conversion-Optimierung konzentrieren.

Der Web-Traffic wird teurer als je zuvor und der Preis, um Besucher auf Ihre Website zu bringen, wird mit der Zeit weiter steigen. Indem Sie Ihre Website für Conversions optimieren, entwickeln Sie einen kontinuierlichen Einnahmefluss.

Bevor Sie mit dem Conversion-Optimierungsprozess beginnen, sollten Sie Ihre Website-Besucher durchleuchten. Diese Informationen helfen Ihnen zu verstehen, warum Besucher Ihrer Website möglicherweise nicht kaufen. Legen Sie anhand Ihrer Datenerhebungen fest, welche Änderungen Sie an Ihrer Webseite vornehmen sollten. Sie können ebenso mit A/B-Tests starten.

6. Allgemeine Suche vs. Konkrete Suche

Die Strategien, mit denen wir Sie vertraut gemacht haben, dienen der allgemeinen Suche in Suchmaschinen. Es gibt jedoch auch andere Bereiche, auf die Sie sich konzentrieren können.

Der erste ist die lokale Suche.

Wenn Sie ein lokales oder ortsgebundenes Unternehmen betreiben, sollten Sie Ihre Strategie ebenso für den lokalen Datenverkehr optimieren. Versuchen Sie ebenso mobiles Publikum anzuziehen.

Konkrete Suchen können weniger wettbewerbsfähig sein als allgemeine Suchen. Überprüfen Sie auf jeden Fall, ob Ihr Unternehmen zu einem der Kanäle passt.

Nachhaltige SEO

08_Stier

SEO ist mehr als nur Traffic Generierung. Es ist ein starkes Instrument, um Verkäufe für Ihr Unternehmen zu generieren.

Wie können Sie Ihr Unternehmen durch nachhaltige SEO wachsen lassen? Befolgen Sie diese drei Schritte:

1. Keyword-Recherche

Welche Wörter suchen potenzielle Kunden am wahrscheinlichsten? Sehen Sie sich Google Suggest Daten an. Geben Sie einfach Ihren Firmennamen in das Google-Suchfeld ein.

Google zeigt Ihnen nur eine begrenzte Anzahl von Ergebnissen, es gibt jedoch auch Keyword-Planner, der Ihnen erweiterte Listen ermöglicht. Jetzt gilt es zu prüfen, suchen, danken, abwägen und entscheiden.

Sobald Sie diese vollständige Liste zur Hand haben, ist es Zeit, Ihre Strategie zu erstellen.

2. Bauen Sie Ihre Strategie auf

Erstellen Sie Landingpages auf Ihrer Website, die auf Longtail-Keywords ausgerichtet sind. Achten Sie dabei darauf, für jedes Keyword nur eine einzige Seite ins Rennen zu schicken.

3. Fokussieren Sie sich auf Conversions

Da ist es wieder. Wir haben diese Message immer wieder herausgestellt. Web-Traffic ist die halbe Miete. Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Website mit den richtigen Call-to-Action-, Social-Proof- Signalen und leicht überblickbaren Inhalten aufgebaut ist. Erklärvideos und Fallstudien sind ebenfalls hilfreich.

Ihre Ausbeute zusammengefasst

09_Vogel
  • SEO und Nutzererfahrung sollten immer aufeinander abgestimmt sein. Widerstehen Sie der Versuchung, alles zu tun, was im Entferntesten dubios erscheint.
  • Konzentrieren Sie sich zusätzlich zu den strategischen Komponenten auf die technischen Komponenten von SEO. Immerhin wollen Sie die Suchmaschinen davon überzeugen, dass Sie hoch-qualitativen Content bieten und eine verlässliche Quelle sind.
  • Content-Marketing kann Wunder für die SEO Ihres Unternehmens bewirken. Erstellen Sie Infografiken, Blogposts und Leitfäden, die Ihre Kunden und Interessenten begeistern werden.
  • Traffic ist nur ein Teil der SEO-Formel. Stellen Sie sicher, dass Sie sich auch auf die Conversion-Optimierung konzentrieren.
  • Legen Sie Budgets fest, um Ihre Ausgaben zu regulieren.