Permalink

Definition

Der Begriff Permalink ist ein Kompositum aus permanent und Hyperlink. Er referenziert Content über eine URL und bildet eine dauerhafte Verbindung zu diesem Inhalt im World Wide Web.

Bedeutung und Funktion

Der Unterschied zwischen einer gewöhnliche URL und der eines Permalinks besteht in der Stabilität. Der Inhalt hinter einer normalen URL kann sich verändern sowie auch die URL selbst, wenn ein Webmaster Letztere umschreibt, so dass der Link nicht mehr den ursprünglichen Inhalt anzeigt. Durch die Überarbeitung kann es ebenso passieren, dass auf gar keinen Inhalt mehr verlinkt wird. In diesem Fall spricht man bei Verweisen auf diese URL von toten Links und es erscheint der HTTP Status Code 404 Not Found.

Beispiel:

Wenn unter einer URL wie http://www.beispiel.com/news aktuelle Nachrichten präsentiert werden, unterscheidet sich der Inhalt je nach Abrufdatum. Somit bezeichnet diese URL keinen Permalink. Werden dagegen nur die Nachrichten eines einzelnen Tages unter jeweils einer eigenen URL zusammengefasst wie zum Beispiel http://www.beispiel.com/news/20171206 und dauerhaft verfügbar gemacht, handelt es sich um einen Permalink. Permalinks spielen besonders bei Blogbeiträgen eine große Rolle. Diese Identifikation soll dauerhaft sein, damit die URL im Idealfall auch nach Jahren auf einen bestimmten Beitrag im Web zeigen. Auf einer Blogseite stehen die neusten Einträge immer ganz oben, so dass vorangegangener Content weiter unten platziert wird und nach einer gewissen Zeit auf der Seite nicht mehr sichtbar ist. Tags und Keywords unterstützen bei der Suche nach bestimmten Blogartikeln, doch kann es bei besonders populären Keywords problematisch werden. Mit Hilfe von Permalinks lässt sich dauerhaft auf einen bestimmten Beitrag in einem Blog verweisen. Dadurch kann dieser einfacher verlinkt oder im Browser als Favorit gespeichert werden.

Die Erstellung von Permalinks ist mit modernen Blogsystemen unkompliziert. Legt man einen neuen Eintrag an, bieten Blog-Dienstleister die Erzeugung eines permanenten Links automatisch an. In einer aussagekräftigen Form wird der Permalink als sprechender Link bezeichnet, da er die Überschrift des Postings sowie die entsprechende Kategorie enthält. Neben dieser Hilfestellung sind auch individuelle Erstellungen der URLs möglich, wodurch der Nutzer für jeden Eintrag den optimalen Permalink generieren kann.

Seo-Relevanz

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind Permalinks ein wichtiger Bestandteil. Besonders Vorteilhaft sind die genannten sprechenden URLs, die wichige Informationen des Zielcontents enthalten. Permalinks sollten also mit passenden Keywords oder einem aussagekräftigen Titel selbsterklärend erstellt werden, damit der User sofort weiß, ob ihn der Permalink zu den gewünschten Informationen führt. Auch für den Crawler und damit für Google ist der Inhalt leichter zuzuordnen.

Allerdings sollten nicht mehr als vier oder fünf Wörter verwendet werden, da Google weitere Begriffe nicht mit einbezieht. Es gilt Unterstriche durch Bindestriche zu ersetzen, auf Kleinschreibung zu achten und Füllwörter wegzulassen. Doppelter Content, der von den Suchmaschinen schnell durch eine schlechtere Ranking-Platzierung abgestraft wird, sollte unbedingt vermieden werden. Dazu gehören auch Wortwiederholungen innerhalb des Permalinks. Eine Verlinkung von mehreren URLs auf den gleichen Zielinhalt sollte mit Vorsicht oder gar nicht eingesetzt werden. Per Definition sollten Permalinks nicht verändert werden.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Unverbindliche Erstanalyse

Beratung vereinbaren