SEO Backlink Analyse

Links sind das mitunter noch immer wichtigste Mittel der Offpage Optimierung bei SEO. Diese Devise wurde bis vor einigen Jahren leider ad absurdum geführt, indem viele Webseitenbetreiber ihre Webseiten im Netz mit einer unnatürlich hohen Anzahl an Links versahen, um dadurch ein gutes Ergebnis im Ranking bei Suchmaschinen wie Google zu erhalten. Das hat eine ganze Weile gut geklappt und der Linkhandel war ein einträgliches Geschäft. Seitdem Google allerdings mit dem Penguin-Update ein solches Vorgehen mit der Herabstufung in den Suchergebnissen versieht, kam die Frage nach einer natürlichen und sinnvollen Backlink Herkunft auf. Doch wie kann man eine schlechte Backlink Herkunft von einer guten Backlink Herkunft unterscheiden? Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles zu Backlinks, die sich lohnen!

Seo Backlink Herkunft Link Ziele Als Backlinks werden diejenigen Links bezeichnet, die von einer anderen Seite auf Ihre eigene verlinken. Bei der Backlink Herkunft geht es also hauptsächlich um den Wert oder die Qualität dieser Webseiten. Allerdings sind nicht alle Webseiten für Backlinks einsetzbar. Die Auswahl dieser Seiten stellt viele Webseitenbetreiber vor eine große Herausforderung. Wahllos gesetzte Backlinks können eher Gegenteiliges bewirken: Ein Ranking-Verlust ist vorprogrammiert. Doch wie unterscheidet man einen guten Linkgeber von einem schlechten Linkgeber?

Faktoren für eine schlechte Backlink Herkunft

Seo Backlink Herkunft Penguin Linkstrafe Seiten, die von Google als wenig informativ oder sogar als Spam bewertet werden, ergeben für Backlinks eine sogenannte „Bad Neighbourhood“, eine schlechte Nachbarschaft. Verlinkungen von diesen Seiten sind äußerst unvorteilhaft für Ihre Domain und können zu schlechten Bewertungen in den Suchmaschinenergebnissen führen. Hervorzuheben ist, dass vor allem der Linkkauf von Google negativ bewertet wird, da er gegen die Google-Qualitätsrichtlinien verstößt. Google ist der Meinung, dass gute Inhalte freiwillig verlinkt werden und kein Link gekauft werden sollte.

Um herauszufinden, welche Seiten auf Ihre verlinken, empfiehlt sich der Einsatz eines Analyse-Tools. Mit diesem Analyse Tool können dann auch Webseiten verifiziert werden, die zu einer Penalty seitens Google („Penguin Algorithmus“) führen. Damit können Sie effektiven Linkabbau betreiben, der Ihre Seite wieder nach vorne bringt.

Ziel: Eine gute und profitable Backlink Herkunft

Natürlich eignen sich solche Tools auch hervorragend dafür, um qualitativ hochwertige Backlinks zu analysieren. Links aufzubauen ist per se allerdings eine Arbeit, die Ausdauer benötigt. Denn auch wenn viele Backlinks in positiver Umgebung und aus stärkender Herkunft aufgebaut werden, dauert es eine Weile, bis sich Erfolge einstellen.

  • Dofollow und Nofollow Backlinks sollten ein ausgewogenes Verhältnis haben: Auch wenn es zuerst für scheint, dass dofollow Links mehr Sinn wegen des Linkjuice machen, ist es auch immer wichtig, einige der Links auf nofollow zu setzen. Natürliche Backlink-Profile haben ein ausgewogenes Verhältnis von beiden Link-Arten.
  • Deeplinks: Nicht nur auf die Hauptseite sollten Backlinks verweisen, sondern auch auf Unterseiten der eigenen Website. Dabei handelt es sich um spezielle Backlinks mit der Bezeichnung Deeplinks. Eigentlich klar: So wird auf eine relevante tiefere Ebene der eigenen Internetpräsenz verwiesen. Diese Verlinkung mittels Deeplink hilft ebenso dabei, sein Ranking zu erhöhen und damit auf die vorderen Plätze der Suchmaschinenergebnisse zu gelangen.
  • Sprache und Region: Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Backlink Herkunft aus der gleichen sprachlichen Region stammt. Das bedeutet, dass Sie bei einer deutschsprachigen Website nicht russische oder chinesische Backlinks erhalten.

Wie können Sie Backlinks aus schlechter Herkunft abbauen?

Seo Schlechter Backlink Links sollten abgebaut werden, wenn sie minderwertig sind und der eigenen Webpräsenz eher schaden als nützen. Backlinks können manuell gelöscht, verändert oder auch entwertet werden. Allerdings eignen sich hierfür auch wieder die unzähligen Tools, wie zum Beispiel Backlink Checker, die Sie teils kostenfrei im Internet finden können.

Ein effizientes und auch für Laien recht gut verständliches Programm ist das LinkResearch Tool. Das Tool bietet eine qualitativ hochwertige Linkanalyse mit Datenqualität für Profis. Mit dem Analyse Tool lassen sich auch schädliche Links erkennen und manuell verwalten.
» mehr zu Linkmanagement

Wie erreiche ich eine freiwillige und gute Verlinkung?

Neben der Frage der Qualität der Backlinks, die bereits auf meine Seite verweisen und die Sie möglicherweise selbst beauftragt haben, stellt sich im Zusammenhang mit diesem Thema die Frage: „Wie erreiche ich eine freiwillige und gute Verlinkung?“ Welche Inhalte können Sie also bieten, damit andere Webseiten einen Link zu Ihrer Seite setzen, der von einer guten Webseite kommt und organisch ist? Da bietet sich zum Beispiel ein Blog an, den Sie mit interessanten und nützlichen Inhalten füllen. Mehrwert heißt hier das „Zauberwert“. Bieten Sie Ihren Lesern einen echten Mehrwert. Die Blogbeiträge können Sie unter anderem über Social Media Kanäle verbreiten und so eine größere Reichweite erreichen. Bestenfalls werden Ihre Inhalte wiederum geteilt und verbreiten sich fast wie von selbst. Auch gute Webseiteninhalte werden natürlich lieber verlinkt als Webseiteninhalte, die in Kürze nur das Wichtigste zusammenfassen und lieblos zusammengestellt sind.

Guter Backlink – guter Traffic

Ein Thema, das vielfach vergessen wird. Ein guter Backlink bringt auch guten Traffic, denn neben der Platzierung in den Suchergebnissen sollte man wissen, dass Besucher, die Ihre Webseite besuchen und finden was sie gesucht haben, verweilen und bleiben. Es nutzt Ihnen nichts, wenn der Backlink von einer Finanzseite kommt, Sie aber einen Möbel Onlineshop haben und der Nutzer möglicherweise nach weiteren Kreditangeboten gesucht hat und Ihre Webseite nach zwei Sekunden verlässt. Die Verweildauer ist mittlerweile ebenfalls ein Rankingfaktor und demnach bringt ein guter Backlink Traffic, der sich für Sie in jeder Hinsicht auszahlt. Der Nutzer findet was er gesucht hat, verweilt und schließt bei Ihnen den Kauf ab. Gleichzeitig steigern Sie Ihr Ranking in den Suchergebnissen. Das wäre das Optimum, das mit guten Backlinks zu erreichen ist.

Fazit

Achten Sie auf Ihre Backlink Herkunft genauso, wie auf alle anderen SEO Maßnahmen. Eine regelmäßige Überprüfung aller Backlinks sowie Reporting und Monitoring sind hier Pflicht. Offpage Optimierung als Teil der Online Marketing Strategie ist keine schnell zu erledigende Aufgabe, sondern benötigt einen langen Atem, bzw. Ausdauer. Oft kann es leider Monate dauern, bis sich Änderungen im Backlink-Profil bemerkbar machen. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, seine Backlink Herkunft im Blick zu haben, damit keine unvorbereiteten Ranking Abstufungen entstehen. Analyse Tools sind ein probates Mittel, um eine erste Backlink Herkunft-Analyse zu betreiben. Auf der sicheren Seite sind Sie jedoch mit einer professionellen Agentur, die diese Schritte für Sie gewissenhaft übernimmt. Lassen Sie uns Ihre Backlink Herkunft klären, Ankertexte optimieren, Linkquellen erschließen und natürlich auch interessante Inhalte erstellen. Wir behalten Ihren Linkaufbau im Auge, überwachen und optimieren diesen. Sie können eine kostenlose Löwenstark Erstanalyse und Beratung vereinbaren.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Kostenlose Erstanalyse

Beratung vereinbaren