Evergreen Content

Wie ein Album einer legendären Musikband nach Jahren noch gut anzuhören ist, so bleibt Evergreen Content lange relevant und informativ. Rankings bilden sich langsam, sind aber dafür sehr konstant.

Ein hohes Domainalter, sowie Beständigkeit des Themas helfen, auf URLs zu Evergreen Content zu machen. Dabei sind die Ansprüche ähnlich wie bei allgemein guten Content, nur dass noch mehr Wert auf Userintension gelegt werden muss.

18
Jahre Kompetenz
150+
Kreative Köpfe
1023+
Zufriedene Kunden
Marian Wurm
Marian Wurm
Gründer & Geschäftsführer

Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie die Verarbeitung Ihrer Daten und stimmen der Datenschutzerklärung zu.

Bitte lasse dieses Feld leer.

Evergreen Content erklärt im Video

Vielmehr findet man immer nur mögliche Arten und warum diese Content-Formen so toll sind. Aber was dazu führt, dass diese lange und auch permanent gut ranken wird weggelassen. In dem Video wird erklärt, wie Evergreen Content entsteht und geschaffen wird.

Was ist Evergreen Content?

Der Begriff „Evergreen“ kommt vornehmlich aus der Musikindustrie und beschreibt ein Album oder einzelnen Song, der Jahre später auch noch gekauft bzw. gern gehört wird.

Auf Quora wurde versucht, die Frage zu beantworten, was einen Song zum Evergreen macht: https://www.quora.com/What-makes-a-song-evergreen

Versuchen wir es der SEO gegenüber zu stellen:

  • Universelle Lyrik, auf die sich jeder beziehen kann > Problem betrifft viele Menschen
  • Melodie lässt sich gut merken > Content mit etwas Besonderem (10x)
  • Erinnert Menschen an gute Zeiten > Brand hinter dem Content bekannt
  • Massiver internationaler Erfolg > Sehr hohes Suchvolumen, Produktnachfrage
  • Ein Sänger aus der aktuellen Zeit kann mit dem Song Resonanzen erzeugen > Content wird mehrfach verlinkt und diskutiert

Die Vergleiche hinken ein wenig. Darum versuche ich meine eigene Definition.

Wir können erst von Evergreen Content sprechen, wenn eine Domain ein Ranking über einen längeren Zeitraum sehr hoch gehalten hat. Ungefähr 3-5 Jahre sind in der Welt der Google Rankings sehr lang.

Zu dem konstant guten Ranking gehört ein nachhaltiges Interesse in Form von Suchvolumen, da sonst kein fortlaufender Traffic zu erwarten ist.

Bei Songs gibt es das Cover, bei dem ein Künstler einen alten Song neu interpretiert. Oder ein Re-Release z.B. als MP3 Download, der eine zusätzliche Zielgruppe anspricht. Beide Fälle erhöhen das Interesse erneut am Original.

Auf Content bezogen bedeutet es, dass Update Frequenz und Aufwand der Erstellung zu unterscheiden sind.

Zwei Extreme prallen aufeinander:

  • Einen Artikel, der so relevant ist, dass Sie ihn nie überarbeiten müssen („Candle in the Wind“ by Elton John – most selling single).
  • Eine URL, die so häufig geupdatet wird, dass sie zu jeder Zeit relevant ist (‘Yesterday’ by The Beatles – most covered song).

Die Definition eines SEOs: Als SEO streben wir danach, dass eine URL (also das Original) so lange wie möglich bestehen bleibt. Den Content wollen wir einmalig, wenn auch aufwendig, erstellen. Danach möglichst nicht mehr anfassen, in dem Wissen, dass er gut rankt und es dabei bleibt.

Wie unterscheidet sich Evergreen Content von anderen?

Versuchen wir den Vergleich mit Musik etwas zurückzufahren. Das fokussierte Keyword bzw. Thema bestimmt die Update Frequenz und den Aufwand der Erstellung.

Sie müssen am Anfang das passende Thema suchen, damit Evergreen Content möglich ist.

Dynamische Themen

Diese Themen besitzen kein konstantes Suchvolumen. In der Regel hat sogar das fokussierte Keyword nur Trendspitzen zu bestimmten Zeiten, wenn das Thema im allgemeinen medialen Interesse ist. Über den Rest der Zeit wird es kaum gesucht.

Ein extremes Beispiel sind jährliche oder noch seltenere Events, die nur um den Zeitraum gesucht werden. Die Dynamik wird erzeugt, weil die Grundvoraussetzungen (meist) andere sind.

Abbildung 1 Google Trends zu Super Bowl

Abbildung 1 Google Trends zu Super Bowl

Beispiele:

  • Sport: Super Bowl, Fußball WM, Champions League, Skispringen
  • Medien: Schlag den Raab

Eine weitere mögliche Art von dynamischen Themen sind wachsende Trends. Es sind in der Regel neue Technologien oder Entwicklungen. Weiterentwicklungen und News sorgen dafür, dass das Suchvolumen stetig zunimmt und bei Neuigkeiten auch Spitzen zeigt.

Abbildung 2 Google Trend Virtuelle Realität

Abbildung 2 Google Trend Virtuelle Realität

Beispiele:

  • Technik: Bitcoin, Virtuelle Realität, SEO, Analytics Tutorial
  • Politik: Kohleausstieg
  • Lifestyle: Ketogene Diät, Influencer

Bestimmte Begriffe werden teilweise erst etabliert und durch regelmäßigen Gebrauch dynamisch gemacht. Menschen verändern die Bedeutungen und geben viel Input zu dem Thema.

Um dynamische Keywords zu optimieren, müssen Sie immer wieder neuen Content bringen, ihn updaten und Trends zeitnah einbinden.

Ruhige Themen

Saisonale Themen können sowohl dynamisch als auch ruhig sein. Der Trend Graph für Rasenmäher sieht dem der wiederkehrenden Events sehr ähnlich. Der Unterschied ist jedoch, dass die Intervalle länger sind. Zusätzlich verändert sich die Suchintention nicht. Die Produktauswahl muss sich nicht grundlegend ändern, um die User zufrieden zu stellen.

Abbildung 3 Google Trends Rasenmäher

Abbildung 3 Google Trends Rasenmäher

Als zweites Beispiel sehen Sie das Interesse an Minecraft der letzten 5 Jahre. Trotz der jährlichen Updates hat sich das Grundprinzip des Spiels nicht verändert. Die Community tauscht sich zu ähnlichen Themen aus. Auch wenn es bereits 2 Jahren her ist, dass Sie eine Kirche im Spiel gebaut haben, ist sie heute auch noch ein beeindruckendes Bauwerk in der virtuellen Blockwelt. Das Suchvolumen sinkt, aber nur sehr langsam.

Abbildung 4 Google Trends Minecraft (weltweit)

Abbildung 4 Google Trends Minecraft (weltweit)

Beispiele:

  • Allgemeinwissen & Geschichte: Goethe Werke, Thermodynamik, Rheuma
  • Produkte/Dienstleitungen: Rasenmäher, Schwimmbad

Ruhige Themen sind nicht komplett stehen geblieben. Aber je ruhiger, desto wahrscheinlicher, dass Sie mit ausführlichen Inhalten Evergreen Content schaffen.

Ein letztes Beispiel ist die Suche nach „Goethe Werke“. Die Domain auf Platz 1 besteht seit 2003, was für eine Domain recht alt ist. Weder am Content, noch an der Form musste seit Erstellung der Tabelle etwas geändert werden.

Abbildung 5 Platz 1 "Goethe Werke": http://www.goethezeitportal.de/wissen/enzyklopaedie/goethe/goethe-werke.html

Abbildung 5 Platz 1 „Goethe Werke“: http://www.goethezeitportal.de/wissen/enzyklopaedie/goethe/goethe-werke.html

Diese Webseite ist nicht besonders modern, aber bietet den relevanten Content in geeigneter Form schon seit mehr als 15 Jahren. Darum sind die Rankings zu dem Keywordset besonders gut.

Je dynamischer ein Thema ist, desto schlechter lässt sich Evergreen Content auf einer URL realisieren. Im gleichen Maß steigt der Aufwand für Updates und Erstellung.

Merke: Je dynamischer ein Thema ist, desto schlechter lässt sich Evergreen Content auf einer URL realisieren. Im gleichen Maß steigt der Aufwand für Updates und Erstellung.

Echten Evergreen Content erstellen

Wie Sie an dem letzten Beispiel gesehen haben, gibt es die URL zu den Werken Goethe schon über 15 Jahre. Sie können nicht erzwingen, dass Ihr Content schon morgen ein Evergreen Content ist. Das stellt sich erst nach einiger Zeit heraus.

Doch Sie können sich darauf vorbereiten.

3 Regeln sollten Sie befolgen, wenn Ihr Ziel Evergreen Content ist.

  1. Gut Content will Weile haben: Planen Sie ein, dass der Content möglichst durchgängig auf derselben Domain eingebunden und verlinkt wird. Wenn Sie Backlinks auf die URL generieren, wollen Sie auf diese dort behalten. Keine URL oder größeren Strukturänderungen sind durchzuführen. Lassen Sie den Content wie einen Wein reifen.
  2. Grundregeln für guten Content anwenden: Für Evergreen Content gelten die gleichen Hinweise wie für jeden guten Content. Bei manchen Keywords sind die Anforderungen höher als bei anderen. Dennoch müssen Inhalte unique, fehlerfrei, gut verständlich und ansprechend formatiert sein.
  3. Keyword Recherche auf User-Intension beziehen: Holistisch oder Snackable – der Suchende gibt vor, wie lang der Content sein darf und auch in welcher Form er vorliegen muss. Wir schauen uns im nächsten Abschnitt Beispiele an, in denen kurze und lange Texte und Tabellen Zielcontent sind.

Kickstart: Alte Inhalte überarbeiten:

Punkt 1 – den Faktor Zeit können Sie teilweise überlisten. Eine beliebte und gut funktionierende SEO Technik ist das Aktualisieren alter Inhalte. Wenn Sie in Tools auf längst vergessene Artikel stoßen, die Ihren Ansprüchen nicht mehr gerecht werden, haben Sie dennoch eine Basis mit der URL und ein paar rankenden Keywords.

Bauen Sie diese URL einfach um, statt komplett neu anzufangen.

Merke: Google Hilfe >

Schreibe Sie einen klassischen Artikel können Sie „datePublished“ und „dateModified“ nutzen, um die Aktualität anzuzeigen.

Arten von Content, die sich für Evergreen Content eignen

Wir haben eine Tabelle zusammengestellt, die Ihnen zeigen soll, welche Content Arten sich als Evergreen Content eignen.

ArtUpdate FrequenzAufwand ErstellungDynamisch / RuhigBeispiel KWNutzen
How to GuideMittelHochBeidesWie die GSC einrichten?Mittel
Ressourcen ListeNiedrigNiedrigRuhigSEO BücherMittel
Wichtige Fragen (FAQ)NiedrigMittelRuhigWie viele Backlinks?Hoch
DefinitionenNiedrigNiedrigRuhigEvergreen Content DefinitionNiedrig
TOP ListenMittelMittelDynamischTOP 10 SEO ToolsMittel
ChecklistenMittelNiedrigRuhigRelaunch ChecklisteMittel
Ereignisse / RückblickHochNiedrigDynamischGoogle UpdatesNiedrig
Case StudyNiedrigHochRuhigRankingverlust von XXXMittel

Abbildung 6 Tabelle 1: Übersicht von Contentart zu Evergreen Content

Merke:

Bedenken Sie, dass Evergreen Content nicht immer den höchsten Nutzen für Ihr Projekt bedeuten. Auch zeitweise rankender Content kann wertvoll sein.

How to Guide

Anleitungen sind nicht immer spannend in der Erstellung, werden aber massenweise nachgefragt. Egal, ob es ein Tool ist oder ein Vorgehen, wie im Beispiel zum Thema „Reifen wechseln“.

Das Thema „Reifen wechseln“ ist ruhig, da der Ablauf im Prinzip gleich bleibt. Womit die Betreiber etwas kämpfen mussten, ist das richtige Format. Wo früher Skizzen und Beschreibung ausgereicht haben, wollen User heute Videos anschauen.

Beispiel: https://www.autobild.de/artikel/reifenwechsel-2288727.html

Ressourcen Liste

Helfen Sie Ihren Usern bei der Recherche. Als Experte haben Sie bereits verschiedene Tools und Quellen mit Fachwissen, auf die Sie regelmäßig zurückgreifen, vorliegen. Wenn Sie diese Liste teilen und mit etwas Kontext versehen (einer Gliederung oder Filter), werden Sie mit Listen gut ranken.

Die Aktualisierung können Sie durch Linkchecker prüfen und neue Ressourcen einfach einfügen. So kann der Content wachsen und über die Zeit noch stärker werden.

Beispiel: https://seo-summary.de/seo-tools-kostenlos/

Wichtige Fragen (FAQ)

Quora ist eine Plattform, die sich nur um die qualifizierten häufigen Fragen zu vielen Themen beschäftigt. Wenn Sie sich die Mühe machen und Fragen ausführlich beantworten bzw. mehrere Fragen zu einem Themenkomplex zusammenfassen, ist das Stoff für Evergreen Content.

Beispiel: https://de.quora.com/Welche-sind-Eure-drei-besten-kostenlosen-SEO-Tools

Definitionen

Wikipedia sollte nicht für ein Referat direkt kopiert werden. Geht es aber um die Ansprüche an Qualität, Richtigkeit und Vollständigkeit einer Information, darf das Prinzip gern übernommen werden.

Die Struktur der Definitionen ist sehr gut gemacht. User finden am Anfang immer eine allgemeine Erklärung. Aus dem Grund werden auch viele Wikipedia Erklärungen als Direct Answer bei Google eingeblendet/angezeigt.

Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Thermodynamik

TOP Listen

„The Legend of Zelda: Ocarina of Time (N64)“ ist das beste Spiel aller Zeiten. „Red Dead Redemption 2“ war es 2018 – ob Sie zustimmen oder nicht, diese Listen mit Wert oder Begründung sind guter Evergreen Content.

User interessieren sich für die X Besten oder X Gründe. Zu Evergreen Content wird die Liste durch Vollständigkeit. In unserem Beispiel ist die Liste der aufgeführten Spiele 2018 mit 1.115 Einträgen sehr groß. Hinter jedem Link steckt ein einzelner Review.

https://www.metacritic.com/browse/games/score/metascore/all/all/filtered

Checklisten

Checklisten bieten dem User eine Gedankenstütze. Der Mehrwert besteht in der Zeitersparnis der Recherche.

Evergreen Potenzial besteht nur, wenn das Thema zur Domain passt. In unserem Beispiel hat Holidaycheck einen Ratgeber angelegt und bietet passend zur Reise auch den virtuellen Faden um den Finger.

https://www.holidaycheck.de/away/urlaubscheckliste-sommer

Ereignisse / Rückblick

Die Form der Recap ist bei SEOs und Bloggern als Content aus verschiedenen Gründen besonders beliebt:

  • Das Erlebte, Gelernte kann nochmal gefestigt werden.
  • Das Suchvolumen einer Veranstaltung kann im Nachhinein genutzt werden.
  • Speaker & Aussteller sammeln Backlinks ein.

Recaps können sehr lang werden, darum werden sie oft als Podcast oder Video umgesetzt und erhalten nur die nötigen Informationen in Textform.

Beispiel: https://www.gaming-heroes.de/gamescom-2018-recap/

Case Study

Daten sind sehr wertvolle Inhalte, die nicht jeder einfach nachbauen kann. Darum existieren Portale wie https://de.statista.com/, die ein komplettes Geschäft um die Datenerhebung gebaut haben.

Evergreen Content sind diese Inhalte, weil größere Branchen Studien in der Regel nicht oft erheben. Darüber hinaus werden diese Daten oft zu Referenzpunkten für State of the Art Prozesse oder zukünftige Diskussionen.

Mit den Rohdaten sind Sie klar als Urheber nachzuvollziehen und andere Content Creator müssen Sie referenzieren.

Beispiel: https://backlinko.com/email-outreach-study

Merke:

Seien Sie kreativ und verbinden Sie Contentarten miteinander. Kosten und Nutzen können Sie mit einer guten Idee niedrig halten.

Fazit für Ihre Content Strategie

Evergreen Content ist dem 10x Content Ansatz nicht unähnlich. Das Keyword ist der entscheidende Faktor. Haben Sie Themen ausgewählt, die sich oft oder schnell ändern? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass gar kein Evergreen Content möglich ist.

Sie sollten sich in keinem Fall auf Evergreen Content versteifen, außer Ihr Themengebiet besteht ausschließlich aus sehr ruhigen Themen.

Versuchen Sie auch bei „normalen“ Themen die hier vorgestellten Content-Typen zu nutzen, und zu überlegen, wie Ihr Artikel oder allgemein die URL lange relevant bleibt.

Mit einem Redaktionsplan können Sie anfallende Updates sichtbar machen, sollten diese notwendig sein.

Wir wünschen viel Erfolg beim Erstellen von genialen Evergreen Content Urgesteinen, die auch 2050 noch hoch ranken (sofern es Google da noch in der jetzigen Form gibt).

Weitere interessante Beiträge

Bilder und Grafiken zählen zu den wichtigsten sichtbaren Bestandteilen einer Webseite. Kann eine Bilddatei nicht richtig angezeigt werden, wird das hinterlegte ALT Attribut in Form eines Alternativtextes ausgespielt. Im Rahmen…

Das Article Spinning ist eine häufig im Rahmen der OnPage-Optimierung angewendete Technik zur automatisierten Generierung neuer einzigartiger Inhalte. Die Wirksamkeit und Effektivität von Article Spinning ist dabei hinsichtlich der Google…

    Wichtigkeit der Bildoptimierung für Ihr Business Finden Sie zuerst heraus, wie wichtig Bilder für Sie sind: * Unwichtig > z.B. Standard Produktbilder vom Hersteller ** Wichtig > z.B….

Wir sind für Sie da.
map
Löwenstark Online-Marketing GmbH
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie die Verarbeitung Ihrer Daten und stimmen der Datenschutzerklärung zu.

Bitte lasse dieses Feld leer.