Technische SEO

Alle Anstrengungen und Maßnahmen, die im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung angewendet werden, sollten sich an den Google Webmaster Richtlinien orientieren. Maßnahmen, die sich vorbildlich an die Vorgaben halten, fallen in den Bereich des White Hat SEO.

Definition

Technisches SEO (englisch: Technical SEO) ist eine Teildisziplin innerhalb der Suchmaschinenoptimierung (SEO), welche sich auf die technischen Optimierungsmöglichkeiten einer Webseite fokussiert. Im Rahmen des technischen SEO werden unter anderem Maßnahmen hinsichtlich des Quellcodes, des Betriebssystems und der Konfigurationen der verwendeten Server ergriffen. Technisches SEO allein ist nicht dazu in der Lage, das Ranking einer Webseite in der organischen Suche maßgeblich zu verbessern. Vielmehr verstärken die technischen Optimierungsmaßnahmen die Wirkung anderer Verbesserungen innerhalb der Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung im Rahmen des Online Marketing

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung versuchen Webseitenbetreiber und SEOs die Platzierung der Webseite in der organischen Suche auf der Suchergebnisseite einer Suchmaschine durch die Anwendung unterschiedlichster Optimierungsmaßnahmen zu verbessern. Die ergriffenen Maßnahmen sollten sich an den Google Webmaster Richtlinien orientieren. Webseitenbetreiber, die wissentlich gegen die Guidelines verstoßen und auf unlautere Methoden wie Spam zur kurzeitigen Verbesserung des Rankings zurückgreifen, betreiben Black Hat SEO.

Die Maßnahmen, die zur Verbesserung oder Stärkung das PageRank durchgeführt werden können, sind heutzutage vielfältig. Allerdings sollten Webseitenbetreiber berücksichtigen, dass sich die unterschiedlichen Rankingfaktoren, die im Rahmen der Indexierung bewertet werden und sich maßgeblich auf das Ranking der Seite innerhalb der organischen Suchtreffer auswirken, aufgrund der stetigen Weiterentwicklung des Algorithmus in ihrer allgemeinen Gewichtung und in ihrer Beeinflussung untereinander teilweise stark schwanken. Wo es vor einiger Zeit noch reichte, durch das massive Setzen von Backlinks den Rankingfaktor Linkpopularität maßgeblich positiv zu beeinflussen, bewerten Webcrawler heutzutage die gesamte Domain Popularity, die auch die Qualität der eingehenden Verlinkungen berücksichtigt. Aber auch die Ansprüche an die technischen Suchmaschinenoptimierungen haben sich mit der Verbesserung der Suchalgorithmen nachhaltig verändert. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sollten Webseitenbetreiber stets an der Optimierung aller Rankingfaktoren arbeiten und sich weniger auf einzelne Faktoren konzentrieren. Nur so und unter der Bedingungen der Einhaltung der Google Webmaster Richtlinien kann eine nachhaltige Beeinflussung des Rankingergebnisses erreicht werden.

Maßnahmen im Rahmen von technischem SEO

Die technische Teildisziplin der Suchmaschinenoptimierung wird heutzutage immer wichtiger, denn durch vielfältige Weiterentwicklungen seitens der Suchmaschinen und aufgrund der steigenden Komplexität und Differenziertheit der Suchanfragen stellen auch die Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit einer Seite wichtige Rankingfaktoren dar. Bei der Platzierung von Suchergebnissen auf der Search Engine Result Page (SERP) greifen Suchmaschinen zunehmend auf leistungsstarke Webseiten mit einer starken Performance zurück, um das Nutzererlebnis der Suchmaschinennutzer auf einem konstant hohen Niveau zu halten. Neben der Optimierung der Webseite für die Darstellung auf einem Desktop-PC oder Laptop wird auch die Mobile Optimierung aufgrund der steigenden Nutzung mobiler Endgeräte immer wichtiger.

Für die technische Optimierung einer Webseite sind Grundkenntnisse in der Programmierung und Wissen über die unterschiedlichen Programmier- und Auszeichnungssprachen grundlegend. Auch wenn Webseitenbetreiber die technischen Optimierungsmaßnahmen nicht selber durchführen, helfen grundlegenden Kenntnisse bei der Kontrolle und Evaluation der Optimierungsmaßnahmen. Darüber hinaus können mit hinreichenden Kenntnissen auch Rückschlüsse auf den erforderlichen Arbeitsaufwand gezogen werden. Während der Optimierungsarbeiten lassen sich so sowohl Kosten- als auch Zeitvorteile generieren.

Hinsichtlich ihrer technischen Beschaffenheit lässt sich eine Webseite in unterschiedlichen Bereichen optimieren: Im Rahmen der URL-Optimierung können Webseitenbetreiber auf sogenannte SEF-URLs zurückgreifen, um eine flache Seitenhierarchie zu gewährleisten und Ladezeiten zu optimieren. Auch die Vermeidung von Dublicate Content spielt im technischen SEO eine wichtige Rolle. Durch das Setzen von Canonical Tags können Webseitenbetreiber die Indexierung der Webseite beeinflussen und so eine Abwertung der Webseite aufgrund der Verwendung identischer Inhalte vermeiden.

Grundlegende Maßnahmen im technischen SEO stellen die Server-Optimierung und die Bereinigung des Quellcodes dar, welche sich maßgeblich auf die Performance der Webseite auswirken. Durch das Löschen von nicht genutzten Trackingcodes und das Komprimieren von Inhalten kann die Ladegeschwindigkeit maßgeblich verbessert werden. Auch die mobile Optimierung, die Bereinigung der Linkstruktur von fehlerhaften Verlinkungen, die Beeinflussung und Verbesserung der Crawlability, das Einpflegen von Metadaten und das Finden und Bearbeiten von Sicherheitslücken gehören zu gängigen Maßnahmen im Rahmen der technischen Optimierung.

Im Rahmen der technischen Suchmaschinenoptimierung können Webseitenbetreiber auf unterschiedliche Tools zurückgreifen. Vor allem die Google Search Console und die Bing Webmaster Tools stellen nützliche Hilfsmittel dar.

Bedeutung für SEO

Vor allem in konkurrenzstarken Bereichen können kleine technische Optimierungen, die zu einer besseren Ladegeschwindigkeit oder zu einem sauberen Quellcode führen, einen erheblichen Vorteil gegenüber Wettbewerbern bedeuten. Durch die bessere Platzierung können Webseiten den über Suchmaschinen generierten Traffic und dementsprechend die Anzahl der Conversions nachhaltig steigern und ihren Unternehmenserfolg verbessern.

Technische Suchmaschinenoptimierung zielt in der Regel auf die Verbesserung der Usability ab, um so eine Stärkung des Rankings in der organischen Suche zu erreichen. Dementsprechend sollten sich die gewählten Maßnahmen laut der Google Webmaster Richtlinien vor allem an den Interessen und Bedürfnissen der Webseitenbesucher orientieren. Hierzu zählt vor allem die Gewährleistung der Erreichbarkeit und Zuverlässigkeit sowie die Bereitstellung einer leichten Navigation. Auch die Verbesserung der Ladegeschwindigkeit stellt eine andauernde Optimierungsmaßnahme da, um eine hohe Usability zu gewährleisten. Durch lange Ladezeiten erhöht sich die Absprungrate enorm und es können weniger Konversionen generiert werden.

Auch interessant: