Kontakt aufnehmen
Jan-Hendrik Rauh

Jan-Hendrik Rauh

Geschäftsführer
Digital Solutions
+49 531 3796005514

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Validierung

    Stand: 21.07.2022

    Definition

    Im Rahmen einer Validierung werden Webseiten auf ihre Gültigkeit hin überprüft. Diese Überprüfung wird oftmals mithilfe spezieller Programme, sogenannter Validatoren, durchgeführt. Eine Webseite gilt als valide, wenn sie den geltenden Standards entspricht. In der Regel können Webseiten auch dann von Browsern dargestellt werden, wenn ihre Programmierung nicht valide ist. Dementsprechend können kleinere Fehler innerhalb der Programmierung, die die Darstellung der Webseite durch einen Browser nicht beeinträchtigen, oftmals nur mithilfe von Validatoren identifiziert und beseitigt werden. Im Zuge der Validitätsprüfung wird unter anderem die Crawlability der Webseite bewertet. Trotz der Wichtigkeit einer validen Webseite hinsichtlich der Indexierung durch Webcrawler hat die Validität einer Webseite keinen direkten Einfluss auf das Ranking in der organischen Suche auf SERP. In Hinblick auf SEO lassen sich durch eine einwandfrei programmierte Webseite allerdings indirekt Verbesserungen des PageRanks erreichen.

    Validierung von Webseiten

    Eine Webseite gilt unter anderem dann als valide, wenn sich keine Fehler in der Programmierung finden und die Webseite somit einwandfrei von den Webcrawlern der Suchmaschinen ausgelesen werden kann. Allerdings können Webseiten in der Regel auch dann von Browsern dargestellt werden, wenn ihre Programmierung nicht valide ist. Dementsprechend können kleinere Fehler innerhalb der Programmierung, die die Darstellung der Webseite durch einen Browser nicht beeinträchtigen, oftmals nur mithilfe von Validatoren identifiziert und beseitigt werden. Zu diesen kleinen Programmierfehlern innerhalb der Syntax zählen unter anderem fehlende Start- und End-Tags, fehlende Programmierzeichen oder nicht vorhandene ALT-Attribute. Auch wenn kleine Fehler die Webseite in ihrer Funktion und Crawlability oftmals gar nicht oder nur sehr gering beeinträchtigen, sollte eine einwandfreie Syntax eine Selbstverständlichkeit für jeden Webseitenbetreiber sein und dementsprechend regelmäßig auf Fehler überprüft werden.

    Für die Validitätsprüfung einer Webseite können Webseitenbetreiber auf unterschiedliche Programme und Tools zurückgreifen: Das World Wide Web Consortium (W3C), welches sich für einheitliche Standards bei der Nutzung und Entwicklung von Webseiten einsetzt, stellt eine eigene Webseite zur Validierung von Webseiten zur Verfügung. Auch mithilfe spezialisierter Programme wie dem HTML Validator kann die Validität einer Webseite durch die Eingabe der URL in wenigen Sekunden überprüft werden. Diese Programme unterstützen in der Regel auch die Überprüfung lokaler Dateien auf einem Rechner, welche online nicht verfügbar sind. Neben HTML-Dokumenten lassen sich darüber hinaus auch Dokumente auf Basis von XHTML, SMIL und MathML und CSS-Dateien hinsichtlich ihrer Gültigkeit überprüfen.

    Eine dritte Möglichkeit für die Validitätsprüfung stellen spezielle Add-Ons für Browser dar. Hierbei werden Fehler in der Programmierung einer Webseite schon nach wenigen Sekunden direkt im Browser dargestellt.
    Neben der Validierung von Webseiten stellt die Validitätsprüfung auch bei der Erstellung von Software eine wichtige Rolle. Nur mit einer validen Software kann die fehlerfreie Nutzung aller Funktionalitäten sowie die Sicherheit innerhalb der Anwendung gewährleistet werden.

    Bedeutung für SEO

    Trotz der Wichtigkeit einer validen Webseite hinsichtlich der Indexierung durch Webcrawler hat die Validität einer Webseite keinen direkten Einfluss auf das Ranking in der organischen Suche auf der Search Engine Result Page (SERP). In Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) lassen sich durch eine einwandfrei programmierte Webseite allerdings indirekt Verbesserungen des PageRanks erreichen. Kann eine Webseite in unterschiedlichen Browsern aufgrund einer fehlerfreien Syntax einwandfrei dargestellt werden, kommt das der Usability der Webseite zugute. Im diesem Zusammenhang spielt auch die Möglichkeit zur Darstellung von Inhalten in mobilen Browsern eine wichtige Rolle, da die Mobile Friendliness von Webseiten heutzutage zu einem wichtigen Rankingfaktor für die Platzierung innerhalb der organische Suche avanciert ist.

    Über den Autor
    Jan-Hendrik Rauh
    Jan-Hendrik Rauh’s DNA ist agil, kraftvoll und digital. Schon seit 2007 arbeitet Jan in den neuen Medien und hat sich seit dem auf Online-Marketing, den dazugehörigen Konzepten und der dazu notwendigen Technologie spezialisiert.

     

    Was ist das Ziel der Validierung?

    Das Ziel der Validierung einer Website ist es, sicherzustellen, dass sie alle vom World Wide Web Consortium (W3C) festgelegten Standards und Spezifikationen erfüllt. Dazu gehört auch, dass die Website wohlgeformt ist, die richtige Markierung verwendet und keine technischen Fehler aufweist. Sobald eine Website die Validierung bestanden hat, bedeutet dies, dass sie mit allen Browsern und Geräten kompatibel sein sollte. Die Validierung einer Website ist sowohl für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) als auch für die Benutzerfreundlichkeit (UX) wichtig.

    Wie funktioniert eine Validierung?

    Die Validierung einer Website bedeutet, dass überprüft wird, ob die Website ordnungsgemäß funktioniert und alle Standards erfüllt, die sie erfüllen soll. Es gibt viele verschiedene Aspekte der Validierung, aber einige gängige Dinge, die überprüft werden, sind der Code, das Design, das Layout und der Inhalt.

    Wenn es um den Code geht, bedeutet die Validierung einer Website, dass sichergestellt wird, dass der gesamte Code den Standards entspricht und keine Fehler vorhanden sind. So müssen z.B. alle HTML-Tags richtig geschlossen sein, es dürfen keine falschen Zeichen oder fehlende Codeteile vorhanden sein, und alles muss korrekt formatiert sein. Bei der Design-Validierung geht es darum, sicherzustellen, dass die Website gut aussieht und wie vorgesehen funktioniert.

    Wie lange dauert eine Validierung?

    In der Regel dauert die Validierung einer Website etwa 2-3 Wochen. Wenn es jedoch größere Auffälligkeiten gibt, kann der Prozess sehr viel länger dauern. Sie müssen vor allem prüfen, ob die Informationen auf der Website korrekt und aktuell sind. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Frage, ob die Website gut gestaltet wurde und leicht zu navigieren ist. Sobald diese Dinge überprüft wurden, müssen Sie nur noch sicherstellen, dass die Website keinen bösartigen Code oder Viren enthält.

    Was ist ein Bespiel für die Validierung einer Website?

    Ein Beispiel für die Validierung einer Website ist, wenn sie von der unabhängigen Organisation Webinteractives mit „A“ bewertet wird. Dies bedeutet, dass die Website einen hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard erfüllt hat. Darüber hinaus verfügen viele Websites über ein Vertrauenssiegel von Unternehmen wie VeriSign, das bestätigt, dass die Website authentifiziert wurde und sicher zu nutzen ist. Im Zweifelsfall ist es immer am besten, die Legitimität einer Website von diesen unabhängigen Organisationen überprüfen zu lassen, bevor Sie persönliche Daten angeben.

     

    Auch interessant:

     

    Ihr Kontakt zu uns
    Adresse
    Löwenstark Digital Group GmbH
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig

      Jetzt kostenlose Analyse anfordern

      * Pflichtfeld