Affiliate Links

Das Affiliate Marketing basiert auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision zwischen einem Publisher und einem Merchant. Mittels eines Affiliate Links, was übersetzt „angegliederte Verbindung“ bedeutet, bewirbt der Publisher die Produkte und Waren des Händlers. Dieser Link weist im Affiliate Marketing den Weg zum Partnerunternehmen und kann genau verfolgt werden. Transaktionen, die über den Affiliate Link vollzogen werden, erhalten eine Vergütung.

Welche Arten von Affiliate Links gibt es?

Auf drei verschiedene Arten erfolgt die Vergütung im Affiliate Marketing:

  • Cost per Click (CpC): Jeder Klick auf das entsprechende Werbemittel mit einem hinterlegten Affiliate Link wird monetarisiert.
  • Cost per Sale (CpS): Für jeden Kaufabschluss erhält der Publisher eine Provision.
  • Cost per Lead (CpL): Für jede Neuanmeldung in einem Online Shop oder für einen Newsletter bekommt der Publisher eine fest vereinbarte Vergütung.

Für alle drei Bezahlmodelle können Affiliate Links kreiert werden, die durch die Interaktion des Users eindeutig zuzuordnen sind.

Was zeichnet einen Affiliate Link aus?

Affiliate Links Verbund

Der Affiliate-Partner, meist der Händler direkt oder eine dahinterstehende Agentur stellt für Publisher Affiliate Links zur Verfügung. Ein genormter Code wird in den Quelltext der Publisher-Webseite implementiert, durch einen Klick wird der User anschließend auf den entsprechenden Online Shop weitergeleitet. Affiliate Links sind aufgrund Ihrer Struktur immer eindeutig zuzuordnen.

Affiliate Links können auf unterschiedliche Arten dargestellt werden. Am häufigsten sind sie hinter Werbebannern verborgen. Für den User sind sie auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Erst die Berührung des Mauszeigers mit dem Werbemittel offenbart den Link. Typische Merkmale oder Kürzel identifizieren die Weiterleitung als vergütbaren Affiliate Link.

Aufbau von Affiliate Links

Um Produkte oder Dienstleistungen gewinnbringend zu verkaufen, führt mittlerweile kein Weg am Affiliate Marketing vorbei. In der Praxis haben sich dafür Affiliate-Netzwerke als zielführend erwiesen. Händler können so mit einer Vielzahl von Publishern zusammenarbeiten und neue Zielgruppen erschließen. Publisher können im Gegenzug aus einem breit gefächerten Angebot auswählen, welches sie bewerben möchten.

In den Affiliate-Netzwerken wie Awin oder auch Zanox wird der Affiliate Link bei einer erfolgreich abgeschlossenen Partnerschaft mit Hilfe von Algorithmen erstellt. Banner und Links werden entsprechend gekennzeichnet, der Einbau auf der Publisher-Seite ist im Handumdrehen vollzogen. Ein deutliches Zeichen, dass es sich bei einem Werbemittel um ein Affiliate Link handelt, ist ein typisches Kürzel wie „ref=“ innerhalb der URL.

Bekannte Shops wie Amazon integrieren den Namen auch in ihren Affiliate Links. Aufgrund der positiven Reputation sinken dementsprechend auch die Hemmungen für User, diesem Link zu folgen.

Wirkung von Affiliate Links

  • Vertrauen: Da oftmals Werbeangebote im Internet Überhand nehmen, scheuen sich viele Besucher, fremde Links anzuklicken. Affiliate Links sind verhältnismäßig lang und werden daher schnell für ein unseriöses Angebot gehalten.
  • Identifikation:Mit den typischen Merkmalen, wie dem „ref=“-Kürzel in einem Affiliate Link ist das Werbeangebot eindeutig erkennbar und hält User vor einem Klick ab.
  • Einbau: Im Social-Media-Marketing oder im E-Mail-Marketing sind Affiliate Links mit vielen Zeichen häufig problematisch. Durch automatisch entstehende Zeilenumbrüche kann der Ziellink ungültig werden.

Maskierung von Affiliate Links: Ja oder Nein?

Eine Lösung für das Vertrauensproblem von unbekannten Weiterleitungen kann eine Maskierung der Affiliate Links sein. Durch URL-Shortener oder mit Hilfe von Tools und Plug-ins für Content-Management-Systeme kann die Optik zum Positiven verändert werden. Affiliates mit Programmierkenntnissen können durch Eingabe des HTML-Befehls den Link selbstständig verschönern.

Das Maskieren von Affiliate Links hat Vor- und Nachteile. Hat der User den Link für sich als „gut“ identifiziert, klickt darauf und erkennt die versteckte Partnerschaft, ist das Vertrauen meist verspielt. Die transparente Darstellung der Affiliate Links ohne eine Maskierung ist sicherlich die Variante, die dauerhaft zum Erfolg führen kann.

Evaluierung von Affiliate Links

Affiliate Links Kooperation

Besonders Affiliate-Netzwerke können jegliche Interaktion gesondert auswerten und bieten damit eine ideale Grundlage für eine detaillierte Evaluation der Kampagne und des damit verbundenen Affiliate Links. Klicks, Sales und Leads werden ausführlich dokumentiert. Werbetreibende können so den Erfolg eindeutig bewerten und angepasst auf Veränderungen reagieren.

Über Google Analytics lassen sich Affiliate Links ebenfalls eindeutig nachvollziehen und bewerten. Grundsätzlich gilt für alle Evaluationsmaßnahmen, dass diese auch ausführlich zu begutachten und zu interpretieren sind.

Fazit

Affiliate Marketing ist eine effektive Form des Online Marketing, vor allem, weil sich schnell ein Return of Investment (ROI) nachvollziehen lässt. Es entstehen keine Kosten, wenn kein Umsatz getätigt wird. Zusätzlich können Reichweite und Traffic ausgebaut werden. Neben Affiliate Links haben Sie vor allem in den Partnerprogrammen eine große Vielfalt von Möglichkeiten Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Sie haben einen großen Einfluss auf die Zielgruppe und können das einzusetzende Budget ganz nach Ihrem Bedarf einsetzen.